IONIQ Plug-in-Hybrid ist „Restwertriese 2025“

  • Auch i10 und SANTA FE überzeugen die Restwert-Experten von Bähr & Fess Forecasts
  • Drei Hyundai Modelle bei renommierter Restwert-Prognose auf dem Podest
  • IONIQ Plug-in-Hybrid mit geringstem prognostizierten Wertverlust in seinem Segment

Hyundai Modelle zeichnen sich durch hohe Restwerte aus und bieten Kunden einen finanziellen Vorteil. Das bestätigt das Marktforschungsunternehmen bähr & fess forecasts mit seiner aktuellen Rangliste „Restwertriesen 2025“. Die Restwert-Experten prognostizieren dabei dem Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid (Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert: 1,1; Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 10,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26) den geringsten Wertverlust in seinem Segment. Die Hyundai Modelle i10 und SANTA FE belegen jeweils einen Podestplatz. Veröffentlicht werden die Ergebnisse der Erhebung zu den „Restwertreisen 2025“ unter www.focus.de.

„Auf diese Platzierungen über verschiedene Modellsegmente hinweg sind wir sehr stolz. Denn sie zeigen, dass die Gesamtbetriebskosten für unsere Kunden über die Lebensdauer fair und überschaubar bleiben“, sagt Jürgen Keller, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH. „Unser Gesamtpaket bestehend aus ansprechendem Design, effizienten und umweltfreundlichen Antrieben, langjährigen Garantien sowie fortschrittlichen Sicherheits- und Komfortfunktionen zahlt sich aus und macht einen Hyundai wertvoll.“

Hyundai mit drei Podestplätzen zweitbester Volumenhersteller bei Wertverlustprognose
Im Segment der Plug-in-Hybride ist der Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid das Modell mit dem geringsten prognostizierten Wertverlust. Das Kompaktfahrzeug ist mit einem Neupreis von 32.000 Euro nicht nur der preiswerteste Plug-in-Hybrid auf dem deutschen Markt, sondern nach vier Jahren mit einem prognostizierten Restwert von 45 Prozent und einem Wertverlust von 17.600 Euro auch der wertbeständigste. Damit sichert sich der Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid den Titel „Restwertriese 2025“.

Im Kleinstwagen-Segment rangiert die dritte Generation des Hyundai i10 gleich zweimal auf dem zweiten Platz: Das kleinste Modell von Hyundai landet sowohl in der Kategorie „Restwertprognose in Prozent“ als auch in der Kategorie „Wertverlust in Euro“ auf dem Podium. Die Einstiegsversion mit dem 67 PS starken 1.0-Liter-Benzinmotor (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,7–5,0; außerorts 4,5–3,7; kombiniert 4,8–4,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 109–97) und Fünfgang-Schaltgetriebe ist ab 10.990 Euro erhältlich. Nach vier Jahren liegt der zu erwartende Restwert des City-Flitzers noch bei 50,5 Prozent, was einen Wertverlust von 5.440,00 Euro bedeutet.

Komplettiert wird das gute Abschneiden der Hyundai Modelle durch das Flaggschiff SANTA FE. Das neue Modell mit 2.2-Liter-Dieselmotor (Kraftstoffverbrauch in l/km für den: innerorts 6,5, außerorts 5,1; kombiniert 5,6; CO2-Emissionen in g/km: 148), Frontantrieb und Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe listet das renommierte Marktforschungsunternehmen im Segment der großen SUV auf dem dritten Platz in der Kategorie „Wertverlust in Euro“. Der Neupreis in Höhe von 42.900 Euro in der Ausstattungslinie Select resultiert nach vier Jahren in einem prognostizierten Wertverlust von 23.595 Euro und in einem Restwert von 45 Prozent. Mit insgesamt drei Plätzen auf dem Treppchen geht Hyundai damit als zweitbester Volumenhersteller aus der Rangliste hervor.

Die Experten von bähr & fess forecasts prognostizieren den absoluten und den relativen Werterhalt eines Fahrzeugs zum Zeitpunkt des Wiederverkaufs in vier Jahren. Diese Analysen nutzen Manager großer Fuhrparks als wertvolle Entscheidungshilfe für die Anschaffung neuer Fahrzeuge. Die prognostizierten Restwerte bieten aber auch Privatkunden eine zuverlässige Orientierung bei der Einschätzung der Kosten für ein bestimmtes Fahrzeugmodell.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Kraftstoffverbrauch in l/100 km für den Hyundai i10 1.0: innerorts 5,7–5,0; außerorts 4,5–3,7; kombiniert 4,8–4,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 109–97; CO2-Effizienzklasse: C.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid: 1,1; Stromverbrauch in kWh/100 km kombiniert: 10,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 26; CO2-Effizienzklasse: A+,

Kraftstoffverbrauch in l/km für den Hyundai SANTA FE 2.2 CRDi: innerorts 6,5, außerorts 5,1; kombiniert 5,6; CO2-Emissionen in g/km: 148; CO2-Effizienzklasse: B.

Die angegebenen Verbrauchs-und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

Über die HYUNDAI Motor Deutschland GmbH

Die Hyundai Motor Deutschland GmbH mit Sitz in Offenbach am Main ist eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. Vor 30 Jahren startete Hyundai den Verkauf seiner Produkte auf dem deutschen Markt. Der Fahrzeugbestand stieg von knapp 3.000 Einheiten Ende 1991 auf über 1,33 Millionen heute. Im Corona-Jahr 2020 erreichte Hyundai mit rund 105.000 Zulassungen einen Marktanteil von 3,6 Prozent, was dem Rekordwert des Vorjahres entspricht. Damit bleibt Hyundai stärkste asiatische Marke in Deutschland. 75 Prozent der Hyundai Modelle haben einen elektrifizierten Antrieb. Überzeugend für die Kunden sind neben dem attraktiven Design und einem sehr guten Preis-Wert-Verhältnis das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung und acht Jahre Garantie für batterieelektrische Fahrzeuge. Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden zwei Drittel aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Hyundai produziert für den europäischen Markt an zwei Standorten: Im Werk HMCC im tschechischen Nošovice werden die Modellreihen i30, TUCSON und auch der KONA Elektro gefertigt, in der Türkei laufen im Werk HAOS der i10 und der i20 vom Band. Im Fußball engagiert sich Hyundai von den Amateuren bis zu den Profis, so ist Hyundai in der Bundesliga Partner von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYUNDAI Motor Deutschland GmbH
Kaiserleipromenade 5
63067 Offenbach
Telefon: +49 (69) 380767-100
Telefax: +49 (69) 380767-103
http://www.hyundai.de

Ansprechpartner:
Saskia Krüger
Telefon: +49 (69) 380767-476
E-Mail: saskia.krueger@hyundai.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel