Digitalisierung auf kürzestem Weg – Edge Computing mit Containerlösungen aus Thüringen

Unvorstellbare Datenmengen werden heute in Rekordgeschwindigkeit über das Internet von einem Ende der Welt zum anderen geschickt. Dabei scheint es auf den ersten Blick, dank Cloud-Technologie, unbedeutend, wo diese Daten physisch gespeichert und verarbeitet werden. Wer auf seine privaten oder geschäftlichen Daten in der Cloud zugreift oder cloudbasierte Software nutzt, hat meist den Eindruck, dies könne durch eine lokale Speicherung nicht schneller geschehen. Tatsächlich sind die Differenzen in Zugriffszeiten minimal und für viele Anwendungen unbedeutend. Messbar sind sie jedoch sehr wohl. Zum Tragen kommen auch minimale Verzögerungen durch eine Datenübertragung über lange Strecken jedoch immer dann, wenn zum Beispiel lokale Daten in Echtzeit mit Daten aus der Cloud verknüpft werden sollen. Dies ist zum Beispiel im Bereich der zunehmend auch unternehmerisch interessanten Augmented Reality der Fall. Hierbei werden visuelle Daten vor Ort mit Daten und Rechenleistung in Rechenzentren verknüpft. Müssen Daten in diesem Szenario über hunderte Kilometer zum und vom Rechenzentrum übertragen werden, können bereits Millisekunden die reibungslose Funktion der Technologie behindern.

Unternehmen, die auf eine Datenübertragung in Millisekunden angewiesen sind, benötigen deshalb Zugriff auf Rechenzentren, die auch physisch nahegelegen sind. Eine Möglichkeit, mit geringem Aufwand, in kurzer Zeit Rechenleistung bereitzustellen, bieten Container-Lösungen. Als vollausgestattete Rechenzentren mit eigener Infrastruktur, realisiert in Stahlbauweise, schaffen sie die Grundvoraussetzung für beschriebene Szenarien des sogenannten Edge-Computings – der dezentralen Datenverarbeitung am Rande des Netzwerks. Die Bauzeiten und der Aufwand sind dabei deutlich geringer, als für die Errichtung klassischer Rechenzentren in konventioneller Bauweise.

Ebensolche Containerlösungen fertigt die bit GmbH nach Kundenvorgaben in ihrer thüringischen Niederlassung. Mit Hauptsitz in Karlstein am Main ist die bit GmbH seit über 20 Jahren als Generalunternehmung mit der Planung und dem Bau von Rechenzentren sowie der Gebäudeautomation beschäftigt. 2017 erfolgte die Fusion mit der Lotz Anlagenbau GmbH in Schleusingen. Seitdem werden dort in zwei Fertigungshallen auf rund 1.200 m² Fläche individuelle Stahl- und Metallbaukonstruktionen geplant, gefertigt und montiert. Neben den Container-Rechenzentren (Beispiel siehe https://www.youtube.com/watch?v=trGqEw4kgkk) zählen hierzu unter anderem Stahlhallen, Treppenanlagen, Podeste, Geländer, Einhausungen, Leckage- und Auffangwannen, aber auch Sonderkonstruktionen wie Traversen und andere Sonderhebezeuge. Darüber hinaus werden seit Aufbau der Mobilfunknetze in den 1990er Jahren Komponenten für Mobilfunkanlagen gefertigt – aktuell ein wichtiger Baustein für die flächendeckende 5G-Netzabdeckung in Deutschland.

„Hier in Schleusingen bauen wir auf eine langjährige Tradition, vereint mit der Erfahrung und dem technischen Know-how aus mehr als 600 realisierten Projekten, das die bit GmbH vorweisen kann“, erklärt Willy Sauer, Niederlassungsleiter am Standort in Thüringen. „Auf dem Erfolg wollen wir uns selbstverständlich nicht ausruhen und suchen deshalb neue Mitarbeiter, die mit uns wachsen und unsere ehrgeizigen Ziele verfolgen wollen. Wir bieten sichere Arbeitsplätze und investieren regelmäßig sowohl in unsere Mitarbeiter als auch in modernste Maschinen-Infrastruktur.“

Aktuell sucht die bit GmbH für den Standort Schleusingen qualifizierte Mitarbeiter (m/w/d) als:

  • Rohrleitungsbauer (Vorarbeiter)
  • Elektroinstallateur / Elektriker
  • Techniker / Meister Elektrotechnik
  • Metallbauer / Schlosser
  • Statiker

Darüber hinaus bietet die bit GmbH mit Ausbildungsplätzen zum Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik (m/w/d), jungen Menschen aus der Region eine erfolgreiche Zukunft in einer zukunftssicheren Branche.

Aktuelle Stellenausschreibungen, für alle Standorte, finden Interessenten im Detail auf der Karriere-Seite der bit GmbH, unter: https://www.bit-germany.de/das-unternehmen/karriere/

Über die bit GmbH

Die bit GmbH ist Spezialist für den Bau von energieeffizienten Rechenzentren. Zu den weiteren Kernkompetenzen zählen die Gebäudeautomation und der Anlagenbau. Dabei verbindet bit starkes Engineering mit gutem Handwerk.

Als Generalunternehmer mit langjähriger Erfahrung im Rechenzentrumsbau plant und baut bit individuell zugeschnittene Rechenzentren: als komplettes, schlüsselfertiges Gebäude, als fertig konzipierte Standardlösung oder als Container-Rechenzentrum. Jede Lösung lässt sich modular erweitern. Von der Gebäudehülle über die technische Gebäudeausrüstung (Klima-, Elektro- und Sicherheitstechnik) bis hin zum einzelnen Rack führt bit mit einem Team von Spezialisten für alle Gewerke sämtliche Leistungen verantwortlich aus und übergibt am Ende ein betriebsfertiges, energieeffizientes Rechenzentrum.

Dabei übernimmt die bit GmbH die Verantwortung für alle Schnittstellen und garantiert neben innovativen und funktionsfähigen Gesamtlösungen einen zentralen Ansprechpartner. In mehr als 20 Jahren wurden über 600 Rechenzentren in der geforderten Qualität zum vereinbarten Preis und Zeitpunkt realisiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

bit GmbH
Lessingstraße 6
63791 Karlstein
Telefon: +49 (6188) 9593-0
Telefax: +49 (6188) 9593-10
http://www.bit-germany.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel