Dayot Upamecano verlässt RB Leipzig nach der Saison 2020/21

Abgang offiziell! Dayot Upamecano wird seine vertraglich fixierte Ausstiegsklausel ziehen und zum 01. Juli 2021 zum FC Bayern München wechseln. Er verlässt RB Leipzig damit zum Saisonende nach viereinhalb erfolgreichen Jahren. Der heute 22-Jährige war im Januar 2017 vom FC Red Bull Salzburg nach Leipzig gekommen und entwickelte sich in dieser Zeit von einem Top-Talent zu einem der besten Innenverteidiger der Bundesliga.

Bislang absolvierte der französische Nationalspieler (drei Länderspiele für die A-Nationalmannschaft) 139 Spiele für die Roten Bullen, in denen er vier Tore und drei Vorlagen beisteuerte.

Oliver Mintzlaff
Vorsitzender der Geschäftsführung RB Leipzig:
 

  • „Dayot hat in seiner Zeit in Leipzig eine herausragende Entwicklung genommen, die beispielhaft für unseren Weg ist, junge Talente zu finden und kontinuierlich auf ein Top-Niveau zu bringen. Dass der Vertrag von Dayot Upamecano eine Ausstiegsklausel enthält, war hinlänglich bekannt. Dayot hat uns jedoch sehr fair und zeitnah signalisiert, dass er in diesem Sommer eine neue Herausforderung suchen möchte.

    Wir haben uns frühzeitig auf dieses Szenario eingestellt, in dem wir beispielsweise Josko Gvardiol bereits für die kommende Saison verpflichten konnten. Mittlerweile gibt es nur noch ganz wenige europäische Vereine, bei denen unsere Spieler neben einem finanziellen auch einen sportlichen nächsten Schritt gehen können. RB Leipzig ist in der Bundesliga-Spitze angekommen, hat sich etabliert und wird dies auch mit weiteren Transfers bestätigen. Jetzt werden wir gemeinsam mit Dayot das Bestmögliche aus der Saison herausholen.“ 

Markus Krösche,
Sportdirektor RB Leipzig:
 

  • „Dass uns Dayot zum Ende der Saison verlassen wird, ist natürlich angesichts seiner Leistungen für RB Leipzig schade, war aber gleichzeitig ein Stück weit zu erwarten, denn er hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt, ist ein außergewöhnlicher Verteidiger und ein super Typ.

    Aufgrund der Konstellation war es unsere Aufgabe, uns rechtzeitig auf die Situation einzustellen, dass er uns eines Tages verlassen würde. Wir haben diesbezüglich unsere Hausaufgaben gemacht und sind in den Planungen für die Zukunft gut aufgestellt. Wir richten nun den Fokus auf unsere gemeinsamen sportlichen Ziele und wollen jetzt am Dienstag gegen den FC Liverpool gewinnen.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RasenBallsport Leipzig GmbH
Neumarkt 29-33
4109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 124797-777
Telefax: +49 (341) 124797-100
http://www.dierotenbullen.com/

Ansprechpartner:
Till Müller
Pressesprecher
Telefon: +49 (341) 124797-694
E-Mail: media.rbleipzig@redbulls.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel