Auswählen, implementieren, loslegen: IDS launcht KI-Marktplatz

Warum mit der Entwicklung selbst von vorne beginnen, wenn es auch einfacher geht? Wer auf das Know-how von spezialisierten Unternehmen rund um das Themenfeld künstliche Intelligenz zugreifen will, kann dafür jetzt den virtuellen KI-Marktplatz von IDS nutzen. Endkunden haben dort Zugang zu kompletten Bildverarbeitungslösungen und können sich aus dem vielfältigen Angebot einfach die passende, fertige Anwendung aussuchen. Das eröffnet vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen neue Möglichkeiten für Bildverarbeitungsprojekte und spart wertvolle Entwicklungszeit.

Kunden können mit den angebotenen Lösungen bspw. Gesichter und Kennzeichen bei Bildauswertungen anonymisieren, eine Bedieneinheit durch Augenbewegungen kontaktlos und kontrolliert steuern oder Montageinspektionen und Qualitätskontrollen durch KI-gestützte Bildverarbeitung optimieren. Die Plattform bietet darüber hinaus eine Vielzahl weiterer interessanter Lösungen „von der Stange“, mit der Unternehmen schnell und einfach zukunftsweisende Anwendungen realisieren können. „Interessenten sehen auf einen Blick, welche Themen die Anbieter bereits umgesetzt haben und in welchem Preisrahmen sich die Lösungen bewegen. Ähnliche Projekte sind für die Anbieter meist ebenfalls kein Problem", erklärt Sigrid Rögner, Head of Business Innovation and Ecosystem bei der IDS Imaging Development Systems GmbH.

IDS arbeitet bereits seit Jahren eng mit Startups und Lösungsanbietern aus den Bereichen Bildverarbeitung und künstliche Intelligenz zusammen – von Hackathons bis zu gemeinsamen Messeauftritten. Der KI-Marktplatz ist ein konsequenter nächster Schritt, um den Kontakt zwischen Anbietern fertiger Bildverarbeitungslösungen und interessierten Endkunden herzustellen. „KI ist eine disruptive Technologie, was bedeutet, dass viele Prozesse und Anwendungen von heute ihretwegen morgen schon ganz anders aussehen können“, so Rögner. Der Marktplatz ist daher insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen eine hochinteressante Plattform, um geeignete Lösungen zu entdecken und möglichst einfach zu implementieren.

Weitere Informationen: https://de.ids-imaging.com/ai-solutions.html

Über die IDS Imaging Development Systems GmbH

Der Industriekamerahersteller IDS Imaging Development Systems GmbH entwickelt modulare Konzepte leistungsstarker, besonders leicht zu handhabender USB, GigE und 3D Kameras mit großer Sensor- und Variantenvielfalt. Das nahezu unbegrenzte Anwendungsspektrum erstreckt sich über verschiedenste nicht-industrielle sowie industrielle Branchen des Geräte-, Anlagen- und Maschinenbaus. Neben den erfolgreichen CMOS-Kameras hat das Unternehmen Vision App-basierte, intelligente Kameras im Portfolio. Die Bildverarbeitungsplattform IDS NXT ist frei programmierbar und extrem wandlungsfähig.

Seit der Gründung 1997 als Zwei-Mann-Unternehmen hat sich IDS zu einem unabhängigen, ISO-zertifizierten Familienunternehmen mit mehr als 330 Mitarbeitern weiterentwickelt. Der Hauptsitz in Obersulm, Baden-Württemberg, ist sowohl Entwicklungs- als auch Produktionsstandort. Mit Niederlassungen in den USA, Japan, Südkorea und UK sowie weiteren Repräsentanzen ist IDS international vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
74182 Obersulm
Telefon: +49 (7134) 96196-0
Telefax: +49 (7134) 96196-99
http://www.ids-imaging.de

Ansprechpartner:
Claudia Kirsch
Redakteurin Produktkommunikation
Telefon: +49 (7134) 96196-158
E-Mail: c.kirsch@ids-imaging.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel