Antirassismus-Initiative „Landkreis Böblingen bleibt bunt“ gegründet

Die vom Landrat Roland Bernhard initiierte Antirassismus-Kampagne „Landkreis Böblingen bleibt bunt“ hat erste Unterstützer gefunden: Zu den Gründungsmitgliedern gehören die IT-Unternehmen Compart und Star Cooperation, der Arbeitskreis „Senioren der Wirtschaft e.V.“, das Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen mit ca. 100 Firmen sowie das Demokratiezentrum Böblingen im Verein für Jugendhilfe im Landkreis Böblingen e.V.

Unternehmen, soziale Organisationen, Einzelhändler, Gastronomie, kulturelle Einrichtungen, Schulen, Parteien, Gewerkschaften sowie Handwerksbetriebe der Region sind aufgerufen, sich aktiv mit Veranstaltungen, Statements und anderen Beiträgen an dieser Initiative zu beteiligen. Ziel der Kampagne „Landkreis Böblingen bleibt bunt“ ist es, ein deutliches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu setzen und einer drohenden Spaltung der Gesellschaft entgegen zu wirken, wie sie durch einen zunehmenden Populismus forciert wird. Dem Anlass entsprechend soll mit der Kampagne ein vielfältiges und nachhaltiges Mitmachprogramm zu diesem Thema auf die Beine gestellt werden, das sowohl digital als auch vor Ort erlebbar und mit vielen teilbar wird.

Geplant ist in diesem Zusammenhang, mit der freundlichen finanziellen Unterstützung des Landratsamts Böblingen, eine Website zu lancieren, auf der das gesamte Engagement aller teilnehmenden Unternehmen, Organisationen, Einrichtungen und Betriebe dauerhaft über die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ hinaus sichtbar gemacht und für weitere Aktionen geworben wird. Jeder, der gegen Fremdenhass und Rassismus klar Position beziehen will, kann sich als Unterstützer auf der Website listen lassen, aber auch finanziell und durch aktive Mitarbeit daran beteiligen.

Unterstützer und Sponsoren von „Landkreis Böblingen bleibt bunt“ werden mit Namen und Logo auf der Website erwähnt und erhalten zudem Plakate, Flyer und Aufkleber mit dem Kampagnenlogo, die sie für eigene Marketingzwecke verwenden können. Auf diese Art soll auf das Engagement virtuell und analog an möglichst vielen Orten des Landkreises aufmerksam gemacht werden.

Vorgestellt wird die Kampagne „Landkreis Böblingen bleibt bunt“ im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 15. bis 28. März 2021, die am 15. März durch Landrat Roland Bernhard im kleinen Sitzungssaal des Landratsamts Böblingen um 18.00 Uhr mit einer Podiumsdiskussion eröffnet werden. Den Abschluss der Internationalen Wochen gegen Rassismus bildet die Pressekonferenz „IT gegen Rassismus“ am 29. März 2021 um 10.00 Uhr im Landratsamt Böblingen, auf der sich ausgewählte IT-Firmen der Region zu aktuellen Fragen von Rassismus in Wirtschaft und Gesellschaft äußern.

Harald Grumser, Gründer und Vorstand von Compart: „Für ein Unternehmen wie uns, das Mitarbeiter aus mehr als 20 Ländern beschäftigt, ist es selbstverständlich, zu diesem Thema Stellung beziehen. Wir verurteilen Fremdenhass nicht nur aus ethisch-moralischen Gründen, sondern auch aus ökonomischen. Um es klar zu sagen: Rassismus schadet unserer Wirtschaft, denn ein Land wie Deutschland ist mehr denn je auf Zuwanderung angewiesen. Kulturelle Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft zum Nutzen aller und ist ein wichtiger Impulsgeber nicht zuletzt für die Innovationsstärke, die dieses Land auszeichnet.“

Interessenten, die sich an dieser Kampagne beteiligen wollen, wenden sich bitte an Herrn Carsten Lüdtge – entweder telefonisch unter 07031 6205-0 oder bis auf Weiteres per E-Mail unter landkreis-boeblingen-bleibt-bunt@compart.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Compart AG
Otto-Lilienthal-Str. 38
71034 Böblingen
Telefon: +49 (7031) 6205-0
Telefax: +49 (7031) 6205-555
http://www.compart.com

Ansprechpartner:
Carsten Lüdtge
PR-Manager
Telefon: +49 (7031) 6205-0
Fax: +49 (7031) 6205-555
E-Mail: carsten.luedtge@compart.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel