ABGESAGT Gleisbau auf der Oststraße und der Tonhallenstraße

Die Rheinbahn erneuert die Gleise, daher werden die Oststraße und die Tonhallenstraße an zwei Wochenenden halbseitig gesperrt:

  • von Freitag, 12. Februar, 21 Uhr, bis Montag, 15. Februar, 4 Uhr,
  • von Freitag, 19. Februar, 21 Uhr, bis Montag, 22. Februar, 4 Uhr.

Davon betroffen sind die Straßenbahnlinie 707 und die Buslinien SB55, 737, 752, 754 und NE1. Auch für den Autoverkehr gibt es Einschränkungen. Alle Änderungen im Detail:

Linie 707

Die Bahnen fahren zwischen den Haltestellen „Bilker Allee/Friedrichstraße“ und „Marienhospital“ eine Umleitung über die Strecken der Linien 701 und 706. Folgende Haltestellen werden verlegt oder

entfallen:

  • In Richtung Unterrath werden die Haltestellen „Morsestraße“ und „Fürstenplatz“ an die Haltestelle „Morsestraße“ der Linie 701 in Richtung Rath verlegt.
  • In Richtung Medienhafen/Kesselstraße werden die Haltestellen „Fürstenplatz“ und „Morsestraße“ an die Haltestelle „Corneliusstraße“ der Linie 701 in Richtung Am Steinberg verlegt.
  • Die Haltestellen „Helmholtzstraße“ und „Mintropplatz“ werden in beiden Richtungen an die Haltestelle „Luisenstraße“ der Linie 701 verlegt.
  • Die Haltestelle „Hauptbahnhof“ wird in beiden Richtungen an die Haltestelle „Berliner Allee“ der Linie 701 verlegt.
  • Die Haltestellen „Charlottenstraße/Oststraße“ und „Klosterstraße“ werden in beiden Richtungen an die Haltestelle „Steinstraße/Königsallee“ der Linie 701 verlegt.
  • Die Haltestelle „Jacobistraße“ wird in beiden Richtungen an die Haltestelle „Schadowstraße“ der Linie 701 verlegt.
  • In Richtung Unterrath werden die Haltestellen „Schloß Jägerhof“ und „Marienhospital“ auf die Sternstraße vor die Kreuzung mit der Duisburger Straße verlegt.
  • In Richtung Medienhafen/Kesselstraße muss die Haltestelle „Schloß Jägerhof“ leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestelle „Marienhospital“ nutzen.

Linien SB55, 737, 752, 754 und NE1

Die Busse fahren stadtauswärts ab der Haltestelle „Hauptbahnhof“ eine Umleitung. Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen:

  • Die Haltestelle „Oststraße“ der Linien SB55, 737, 752, 754 und NE1 muss leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestelle „Hauptbahnhof“ nutzen.
  • Die Haltestelle „Jacobistraße“ der Linien SB55, 752, 754 und NE1 wird an die Haltestelle „Pempelforter Straße“ der Linie 721 in Richtung Flughafen verlegt.
  • Die Haltestelle „Wehrhahn-Center“ der Linie 737 muss leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestelle „Pempelforter Straße“ nutzen.
  • Die Haltestelle „Klosterstraße“ wird an die Haltestelle „Worringer Platz“ der Linie 721 in Richtung Flughafen verlegt.

Autoverkehr

Die Oststraße ist in Richtung Am Wehrhahn zwischen der Immermannstraße und der Hohenzollernstraße gesperrt. In Richtung Immermannstraße ist die Einmündung der Klosterstraße in die Oststraße gesperrt. Die Fußgängerüberwege an der Kreuzung Oststraße/Klosterstraße über die Oststraße sind gesperrt.

Die Tonhallenstraße ist in Richtung Jacobistraße zwischen der Oststraße und der Schadowstraße gesperrt.

Der Fußgängerüberweg über die Tonhallenstraße an der Kreuzung Schadowstraße/Tonhallenstraße/Jacobistraße und der Fußgängerüberweg in Höhe der Tonhallenstraße 9 sind gesperrt.

Information

Aushänge an den betroffenen Haltestellen und Durchsagen in den Bahnen und Bussen informieren die Kunden über die Änderungen. Durch die Umleitungen kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.

Diese Meldung betrifft die Stadtteile Pempelfort, Stadtmitte, und Friedrichstadt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinbahn AG
Lierenfelder Str. 42
40231 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 582-0
Telefax: +49 (211) 5821990
http://www.rheinbahn.de

Ansprechpartner:
Frank Steinfurt
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (211) 582-1951
E-Mail: unternehmenskommunikation@rheinbahn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel