Zufahrtsstraßen werden geöffnet – zumindest vorerst

Die Inzidenz-Werte im Vogelsbergkreis und die allgemeine Verordnungslage im Land Hessen erlauben es aktuell, die vier Zufahrtsstraßen zum Hoherodskopf und zur Herchenhainer Höhe zu öffnen. „Die Sieben-Tages-Inzidenz bewegt sich erfreulicherweise seit einigen Tagen unter dem Wert von 200. Die Allgemeinverfügungen sind aufgehoben – eine Sperrung nach aktueller Verordnungslage also nicht mehr vorgesehen“, sagt Landrat Manfred Görig (SPD). Allerdings sei das kein Blankoscheck für unbedarftes Schnee- und Wandervergnügen. „Die Regelungen für das Wochenende setzen eines voraus: Verantwortungsbewusstsein bei den Bürgerinnen und Bürgern. Denn wenn es am Wochenende zu Menschentrauben vor Kiosken, Verkehrschaos und einem Ansturm auf den Oberwald kommt, muss die Lage kommende Woche neu bewertet werden“, führt er aus. Konkret bedeutet das: Platzt der Berg am Wochenende aus allen Nähten, drängen sich die Erholungssuchenden rund um die höchsten Punkte im Vogelsberg, müssen die Absperrungen wieder aufgestellt und die Zufahrtsstraßen erneut gesperrt werden. „Bitte zeigen Sie sich verantwortungsbewusst – suchen Sie sich andere schöne Plätze im Vogelsberg, oder meiden Sie die Stoßzeiten“, appelliert Landrat Görig. Bedacht, viel Abstand, Hygieneregeln und Verantwortung vor Ort könnten dabei helfen, zukünftige Maßnahmen zu verhindern, ergänzt er.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Christian Lips
Redakteur in der Pressestelle
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: Christian.Lips@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel