Vorfreude auf bessere Zeiten

Wie macht man Werbung für ein Reiseziel, wenn sich die ganze Welt in einem Ausnahmezustand befindet und der Bewegungsradius im eigenen Land bei 15 Kilometern liegt? „Wir werben für einen Besuch von Dresden und der Region Elbland auch, ja gerade in dieser schwierigen Zeit. Denn Reisen ist heute für viele nicht nur ein wichtiges Stück Lebensqualität, sondern auch eine Strategie, um mit Vorfreude auf bessere Zeiten durch die Krise zu kommen. Wir würden uns freuen, mit unserem aktuellen Dresden Magazin viele Menschen zu einem Besuch von Dresden Elbland inspirieren zu können, der hoffentlich bald wieder möglich sein wird“, sagt Corinne Miseer, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH (DMG).

Das jährlich erscheinende Heft richtet sich wie die insgesamt zehn Ausgaben davor auch in erster Linie an potenzielle Besucher*innen von Dresden Elbland. Im Fokus liegen die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz, wo das in einer Druckauflage von rund 240.000 Exemplaren produzierte, 54-seitige Magazin ausgewählten überregionalen Tageszeitungen beiliegt. Dazu zählen die Neue Zürcher Zeitung, die Salzburger Nachrichten und in Deutschland Medien wie die Süddeutsche Zeitung, die Rhein-Zeitung und der Tagesspiegel.  

Um die spannenden Magazin-Inhalte für möglichst viele Menschen wie die Bewohner*innen von Dresden und der Region zugänglich zu machen, werden die Beiträge neben diversen weiteren, aktuellen Beiträgen online unter www.dresden-magazin.com veröffentlicht.

"Schönheit als Lebensgefühl“ ist der Titel des neuen Magazins, mit Beiträgen über das Wesen von Schönheit, die Lifescience-Szene oder das Geheimnis Dresdens als Laufhauptstadt, die Besonderheit von Camping in Elb-Florenz und vielen Veranstaltungstipps für das Jahr 2021.

Die 2021er Ausgabe ist eine besondere, historische. „Wir müssen immer mit sehr viel Fingerspitzengefühl aktuelle Entwicklungen berücksichtigen, weil das Dresden Magazin keine Hochglanz-Werbebroschüre sein soll, sondern ein authentisches, journalistisches Produkt. In derart unruhigen und kritischen Zeit wie der Corona-Krise ist dies wichtiger denn je“, sagt Miseer abschließend. Produziert wurde das Magazin gemeinsam mit der Agentur Raufeld Medien aus Berlin, die auch das Onlinemagazin unterstützt.

Das Printmagazin gibt es unter www.dresden-magazin.com zum Download (Direkling: https://dresden-magazin.com/wp-content/uploads/2021/01/Dresden-Magazin-2021.pdf).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dresden Marketing GmbH
Messering 7
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 50173-0
Telefax: +49 (351) 50173-111
http://www.marketing.dresden.de

Ansprechpartner:
Karla Kallauch
Deutsche Presse und die Presseauswertung
Telefon: +49 (351) 50173124
Fax: +49 (351) 50173137
E-Mail: karla.kallauch@marketing.dresden.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel