VantaiX Inline-RFA-Analysator für eine automatisierte Materialanalyse und Legierungsidentifikation

Der neue Vanta iX Inline-Röntgenfluoreszenzanalysator (RFA) ermöglicht eine automatisiert Materialanalyse und Legierungsidentifikation auf der Fertigungsstraße und liefert so eine komplette Prüfung mit sofortigen Ergebnissen während der Prozessüberwachung in Echtzeit. Der Analysator ist für den ununterbrochenen Betrieb ausgelegt und optimiert Qualitätsüberprüfungen bei der Metallverarbeitung und bei geologischen Prozessen.

Die Metallverarbeitung erfordert eine Prozesskontrolle rund um die Uhr, um sicherzustellen, dass Produkte mit der richtigen Legierung hergestellt und so kostspielige Materialverwechslungen vermieden werden. Der Vanta iX Analysator liefert in Sekundenschnelle eine eindeutige Materialanalyse und Legierungsidentifikation, sodass nachgewiesen werden kann, dass Produkte komplette geprüft und verifiziert sind. Der Analysator kann Pass/Fail-Ergebnisse bereitstellen oder die vollständige Materialzusammensetzung anzeigen.

Bei geologischen Prozessen und im Bergbau können Analysen des Bohrkerns und Förderband-Analysen mit Ergebnissen in Echtzeit durchgeführt werden, um Prozessabweichungen zu überwachen und die Einheitlichkeit der Erzqualität sicherzustellen.

Leistungsstarke Verarbeitung
Das Gerät verfügt über einen Silizium-Driftkammer-Detektor (SDD) und die bewährte Axon Technology von Olympus und kann viele Legierungs- und Metallqualitäten (sowie leichte Elemente) prüfen. Genau wie die anderen Vanta Analysatoren zeichnet sich das neue Gerät durch eine hohe Zählrate und hervorragende Stabilität aus.

Intelligente Integration
Der Vanta iX Analysator ist in einer Fertigungsumgebung einfach zu installieren: Mithilfe der Montagebohrungen auf jeder Seite lässt er sich einfach an Fertigungsrobotern und anderen Systemen montieren.

Moderne Datenübertragung
Gesteuert wird der Analysator einfach über die Vanta Connect API oder eine SPS mit separatem Kabel.

Robust ausgelegt für den Einsatz auf der Fertigungsstraße
Der Analysator ist gegenüber Vibrationen, elektromagnetischen und akustischen Störungen, Staub und Feuchtigkeit in Produktionsanlagen unempfindlich. Er ist vibrationsbeständig (MIL-STD-810G), IP54-zertifiziert und für den Einsatz bei Temperaturen zwischen –10 °C und 50 °C bei kontinuierlichem Betrieb ausgelegt.

Weitere Informationen über den Vanta iX Inline-RFA-Analysator finden Sie auf Olympus-IMS.com.

Über die Olympus Deutschland GmbH

Olympus entwickelt Lösungen für die medizinische, biowissenschaftliche und Industriegeräteindustrie sowie für Kamera- und Audio-Produkte. Seit mehr als 100 Jahren bemüht sich Olympus das Leben der Menschen gesünder, sicherer und sinnvoller zu machen, indem das Unternehmen dabei hilft, Krankheiten zu erkennen, zu verhindern und zu behandeln, die wissenschaftliche Forschung voranzutreiben, die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten und Bilder von der Welt zu erfassen.

Der Bereich Lösungen für die Industrie von Olympus umfasst industrietaugliche Mikroskope und Videoskope für zerstörungsfreie Prüftechnologien und RFA-Analysatoren. Diese Produkte werden häufig für Qualitätskontrollen, Prüfungen und Messungen eingesetzt. Die Technologien von Olympus richten sich an Kunden im Bereich der Herstellung, Wartung, Umweltuntersuchung und natürlichen Ressourcen und sie tragen zur Qualität der Produkte und zur Sicherheit der industriellen Infrastruktur und von Anlagen bei. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.olympus-ims.com.

Olympus, das Olympus Logo, Vanta, Olympus und Axon Technology sind Warenzeichen von Olympus Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Olympus Deutschland GmbH
Amsinckstrasse 63
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 23773-0
Telefax: +49 (40) 23773-4654
http://www.olympus.de

Ansprechpartner:
Kristin Schaeffer
Public Relations Manager
Telefon: +1 (610) 973-2400
E-Mail: kristin@klunkmillan.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel