VAG Nürnberg beschert MAN bislang größten eBus-Auftrag

Insgesamt 28 MAN Lion’s City 18 E und 11 MAN Lion’s City 12 E hat die VAG Nürnberg bei MAN Truck & Bus geordert. Das Verkehrsunternehmen beschert MAN damit den bislang größten eBus-Auftrag und den ersten Auftrag für den vollelektrischen Gelenkbus überhaupt. Elektrisierend!

  • Insgesamt 39 vollelektrische Solo- und Gelenkbusse bei MAN Truck & Bus geordert
  • Auslieferung der Elektrobusse im Jahresverlauf 2021 geplant
  • Strategie des Nürnberger Verkehrsunternehmens: Elektromobilität als Schlüssel für nachhaltige Mobilität

Er sorgt bei seiner Roadshow durch Europa bei Fahrern sowie Passagieren für Begeisterung und ist unter anderem in Hamburg, München, Wolfsburg, Belgien und Luxemburg auf der Linie unterwegs. Und schon bald wird er auch in Nürnberg seine Runden drehen: der MAN Lion’s City E. Denn die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg orderte zunächst 15 und dann im Rahmen eines Folgeauftrags weitere 13 MAN Lion’s City 18 E sowie 11 Lion’s City 12 E bei MAN Truck & Bus. „Wir freuen uns alle sehr über den Auftrag der VAG Nürnberg über insgesamt 39 unserer Elektrobusse. Es ist bis dato der größte eBus-Verkaufserfolg für MAN im Rahmen einer Ausschreibung“, sagt Rudi Kuchta, Head Business Unit Bus bei MAN Truck & Bus, und ergänzt: „Zudem handelt es sich um den ersten Auftrag für unseren vollelektrischen Gelenkbus überhaupt.“

Anfang Oktober 2020 ist im polnischen MAN-Werk in Starachowice die Serienproduktion für batterieelektrische Stadtbusse erfolgreich angelaufen. Los ging es mit dem Lion’s City E in der 12-Meter-Soloversion. Der vollelektrische Lion’s City E als Gelenkbus soll im 1. Halbjahr 2021 in Serie gehen. Die ersten produzierten 18-Meter-Busse werden dann nach Nürnberg ausgeliefert.

Die VAG Nürnberg baut mit dem MAN Lion’s City E auf einen zuverlässigen Elektrobus mit erprobter Zell- und Batterietechnologie. „Wir setzen künftig auch beim Busbetrieb auf eMobilität. Unsere neuen Stadtbusse werden ausschließlich mit Ökostrom geladen. Sie werden also komplett emissionsfrei und leise unterwegs sein. Zudem bieten sie unseren Kunden Sicherheit und Komfort“, erklärt Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der VAG Nürnberg.

Chauffiert werden können im Lion’s City 12 E bis zu 88 Passagiere und im MAN Lion’s City 18 E bis zu 120 Personen. Die hohe Passagierkapazität ist auch dem optimierten Sitzbereich im Heck zu verdanken, der durch den Entfall des Motorturms entstehen konnte. Der Elektrobus bietet so zusätzliche Sitzplätze und begeistert mit freundlicheren Lichtverhältnissen. Beim Antrieb setzt MAN in seinem eBus auf einen Zentralmotor an der Hinterachse bzw. im Gelenkbus zwei Zentralmotoren an der zweiten und dritten Achse, was sich gerade beim Gelenkbus enorm positiv auf das Fahrverhalten auswirkt. Denn durch die zwei angetriebenen Achsen erhöhen sich Fahrstabilität und damit Sicherheit sowie die maximale Energierückgewinnung beim Bremsen. Die Energie für den vollelektrischen Antriebsstrang stammt aus den Batterien auf dem Fahrzeugdach mit 480 kWh (Solo) bzw. 640 kWh (Gelenkbus) installierter Kapazität. Hierbei greift MAN auf die ausgereifte Batteriezelltechnologie aus dem Konzernbaukasten zurück. So kann MAN zuverlässig eine Reichweite von 200 km und bis zu 270 km unter günstigen Bedingungen über die gesamte Lebensdauer der Batterien sicherstellen.

Aufgeladen durch Depot-Charging oder CCS-Ladestecker, garantieren die langlebigen Batterien eine einfache Eingliederung in bestehende Betriebsabläufe. „Ein sehr wichtiges Kriterium für uns. Wir setzen ausschließlich auf Depot-Charging unserer Busflotte. Deshalb benötigen wir zuverlässige Busse, die über eine hohe Reichweite verfügen“, sagt der VAG-Vorstandsvorsitzende Josef Hasler und ergänzt: „An unserer letzten Ausschreibung haben sich acht E-Bushersteller beteiligt. Die Entscheidung fiel auf den MAN Lion’s City E. Wir freuen uns, wenn wir im Sommer, zur Fertigstellung unseres neuen eBus-Ports, die ersten eBusse von MAN in Betrieb nehmen können.“ Um ausreichend Ladeplätze für die elektrischen Stadtbusse zu haben, baut das Nürnberger Verkehrsunternehmen zwischen Betriebshof und Betriebswerksatt einen eBus-Port mit 39 Stellplätzen. Dieser soll Mitte 2021 an den Start gehen.

Die Flotte der VAG Nürnberg besteht inklusive der bestellten Fahrzeuge aus rund 200 eigenen Fahrzeugen – darunter Diesel-, Erdgas-, Hybrid- und Elektrobusse. 150 davon stammen von MAN Truck & Bus. „MAN ist der einzige Lieferant, von dem wir in den nächsten Jahren alle drei Antriebsarten im Einsatz haben. Ausschlaggebend bei Auftragsvergaben sind für uns schon immer vor allem Themen wie umweltschonende Antriebe, Innovation und Fortschritt. Wir verfolgen seit Jahrzehnten ganz klar die Strategie, Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren. eMobilität ist für uns die Zukunft“, betont Josef Hasler und fügt hinzu: „Nicht zu vergessen: Auch Service und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit sind uns extrem wichtig.“

Bereits seit einigen Jahren arbeiten die VAG Nürnberg und MAN auch im Rahmen von Feldversuchen zusammen. So sind bis heute ein MAN Lion’s City 12 und ein Lion’s City 18 mit MAN EfficientHybrid-Technik in einem langfristig angelegten Fahrzeugtest in Nürnberg unterwegs. „Die VAG Nürnberg ist nicht nur ein guter Kunde, sondern auch ein Partner bei der Entwicklung der neuen MAN Lion’s City Generation,“ erklärt Rudi Kuchta. Mitarbeiter der VAG Nürnberg hatten sich im Stadtbus-Expertenbeirat in die Entwicklung der neuen Baureihe eingebracht. „Wir sind sehr dankbar, dass sie dank ihrer wertvollen Erfahrungen dabei mitgewirkt haben, einen hochmodernen und mehrfach prämierten Stadtbus zu entwickeln, der nun auch als vollelektrische Variante auf den Straßen Nürnbergs Maßstäbe setzen wird“, so Rudi Kuchta.

Über die MAN Truck & Bus AG

MAN Truck & Bus ist einer der führenden europäischen Nutzfahrzeughersteller und Anbieter von Transportlösungen mit jährlich rund 11 Milliarden Euro Umsatz (2019). Das Produktportfolio umfasst Transporter, Lkw, Busse, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen rund um Personenbeförderung und Gütertransport. MAN Truck & Bus ist ein Unternehmen der TRATON SE und beschäftigt weltweit mehr als 37,000 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAN Truck & Bus AG
Dachauer Straße 667
80995 München
Telefon: +49 (89) 1580-01
Telefax: +49 (89) 1503972
http://www.mantruckandbus.com

Ansprechpartner:
Sebastian Lindner
MAN Nutzfahrzeuge AG
Telefon: +49 (89) 1580-63725
E-Mail: sebastian.lindner@man.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel