Startterminverschiebung: HIMMEL ÜBER DEM CAMINO ab 27. Mai 2021 im Kino!

.
Ein Film über das Leben,
Liebe, Verlust und Loslassen

Neuer Kinostart: 27. Mai 2021
(Der alte Starttermin am 11. März 2021 ist somit nicht mehr gültig.)
Im Verleih von Ascot Elite Entertainment & 24 Bilder

Regie: Noel Smyth & Fergus Grady
Produzenten: Fergus Grady & Noel Smyth

Die Bedeutung des Jakobswegs ist 2021 besonders groß, denn erstmals seit elf Jahren wird ein Heiliges Compostelanisches Jahr gefeiert. Das „Año Santo Compostelano“ wird immer dann in Santiago de Compostela begangen, wenn der Festtag des Heiligen Jakobus, der 25. Juli, auf einen Sonntag fällt und bietet Pilgern die seltene Möglichkeit, durch die Heilige Pforte zu treten, die nur in solchen Heiligen Jahren geöffnet ist.

Erleben Sie ab 27. Mai mit der bewegende Dokumentation HIMMEL ÜBER DEM CAMINO – DER JAKOBSWEG IST LEBEN! den wohl bekanntesten aller Pilgerwege wie noch nie zuvor. Kommen Sie mit auf die beeindruckende Reise von sechs außergewöhnlichen Menschen, die – obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten – alle das gleiche Ziel verfolgen: Sie wollen die jüngsten Schicksalsschläge ihres Lebens verarbeiten und lernen, mit ihrer Trauer umzugehen. Begleitet wurden die Protagonisten aus Australien und Neuseeland über 42 Tage von den beiden Filmemachern Noel Smyth und Fergus Grady.

Entstanden ist eine ganz besondere, emotionale Reise über Verlust, Loslassen, Liebe und das Leben, die mit beeindruckenden Bildern, viel Einfühlungsvermögen, Freude, Humor, aber auch Raum für stille Momente den Jakobsweg in all seinen Facetten zeigt.

Zum Inhalt:

Der teils beschwerliche Jakobsweg bietet jedem von ihnen die Chance, die Grenzen ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit auszuloten und sich mit den jüngsten persönlichen Verlusten auseinanderzusetzen.

Ein berührender Film darüber, wie man lernt, mit Trauer zu leben, ohne den Lebensmut zu verlieren.

Bewegend und inspirierend zugleich ist HIMMEL ÜBER DEM CAMINO eine wunderbare Geschichte über Menschen wie du und ich, die Außergewöhnliches vollbringen. Eine Geschichte über das Leben, die Liebe und den Verlust.

Als Regisseure und Produzenten zeichnen die beiden jungen, neuseeländischen Filmemacher Noel Smyth und Fergus Grady verantwortlich und begleiteten gemeinsam mit ihrem Team die Pilger Julie Zarifeh, Susan Morris, Terry, Mark Thomson, Claude Tranchant und Cheryl Stone auf ihrer Reise.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

S&L Medien Gruppe GmbH
Aidenbachstr. 54
81379 München
Telefon: +49 (89) 236849-0
Telefax: +49 (89) 790862-79
http://www.slmedien.de

Ansprechpartner:
Virginia Hüntemann
Account Coordinator Online PR
Telefon: +49 (30) 8561731-51
Fax: +49 (89) 790862-79
E-Mail: vhuentemann@medianetworx.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel