Regionaler Wachstumskern smood® gründet Verein

Die Bündnispartner des Wachstumskerns für die Planung, den Umbau und den Betrieb von energieeffizienten, smarten Quartieren haben am 25. Januar 2021 in einer digitalen Gründungsveranstaltung den Verein smood gegründet. „smood®“ heißt „smart neighborhood“ und verbindet Bestandstechnologien zum Quartiersumbau mit Innovationen zur dezentralen Energieversorgung. Gründungsmitglieder sind zunächst zehn Thüringer Mittelständler, die im Innovationsprojekt mitwirken. Weitere Bündnispartner treten nun bei.

Der erste Vorstandsvorsitzende des Vereins Dr. Kersten Roselt (JENA-GEOS® und EnergieWerkStadt aus Jena) ist hoch erfreut über den nächsten Schritt: “Mit der Vereinsgründung hat der Wachstumskern eine außenwirksame Plattform geschaffen, die smood® bei der zukünftigen Umsetzung smarter und energieeffizienter Quartiere und in der öffentlichen Darstellung weiter stärkt.” Stellvertretende Vorsitzende sind Andreas Reich von reich.architekten bda aus Weimar und Dr. Ingo Schrewe, incowia GmbH aus Ilmenau. Sitz des Vereins ist Jena.

Zu den Zielen des Vereins gehören unter anderem übergeordnete Maßnahmen zur erfolgreichen Realisierung des Projektfortschritts der Verbundprojekte, Unterstützung der Mitglieder bei der verbundprojektübergreifenden Zusammenarbeit, Vertretung der Inhalte des Wachstumskerns in nationalen und internationalen Fachdiskussionen sowie die Sichtbarmachung und Bewerbung des Wachstumskerns und dessen zukünftigen Produkten bei künftigen Anwendern und Kunden. Die Vereinsgründung ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer Vermarktungsgesellschaft für smood®-Technologien.

Der regionale Wachstumskern “smood® – smart neighborhood” selbst wird für die Entwicklung von Lösungen für lebenswerte, effiziente und umweltfreundliche Wohnquartiere noch bis 2022 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 10 Mio. € gefördert. Beteiligt sind 16 Unternehmen, vier Forschungseinrichtungen und ein Verein in der Region Zentral-Thüringen. smood® bündelt in fünf Verbundprojeketen (smoodPlan, GeoHeatStorage, GeoHoP, EStorage und smoodACT) das notwendige Know-how, um eine systemische Wertschöpfung vom digitalisierten Planungsprozess über neuartige Quartiersspeicher für Strom und Wärme bis hin zur Steuerungs- und Betriebsführungslösung zu entwickeln.

ThEEN-Geschäftsführerin Jana Liebe gratuliert dem neuen Vorstand und resümiert: „Diese Weiterentwicklung ist ein wichtiger Baustein für die Umsetzung der Projektergebnisse zur nachhaltigen Quartiersentwicklung in der Praxis und ist wegweisend für die Energiewende über Thüringen hinaus.“ Der ThEEN unterstützt das Wachstumskernbündnis im Projektmanagement sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Über den smood (Verein in Gründung)

Der für den Wachstumskern sich derzeit in der Gründung befindende Verein vertritt den BMBF-geförderten innovativen regionalen Wachstumskerns “smood® – smart neighborhood” als juristische Person und in der öffentlichen Darstellung. Seine Mitglieder sind die Bündnispartner des Wachstumskerns. Weitere Informationen zu smood®.

Über Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V

Als Innovationscluster und Kompetenznetzwerk der Erneuerbaren Energien, Energiespeicherung, Energieeffizienz und Sektorenkopplung vertritt das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. über seine Mitgliedsverbände Arbeitsgemeinschaft Thüringer Wasserkraftwerke, Bundesverband WindEnergie-Landesgruppe Thüringen, Fachverband Biogas-Regionalbüro Ost, SolarInput sowie zahlreiche Einzelmitglieder, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kommunen und Institutionen mehr als 300 Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V
Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt
Telefon: +49 (361) 66382-280
Telefax: +49 (361) 66382-289
http://www.theen-ev.de

Ansprechpartner:
Sarah Hessing
ThEEN e.V.
Telefon: +49 (361) 66382-283
E-Mail: sarah.hessing@theen-ev.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel