Pöppelmann KAPSTO®:

Pöppelmann KAPSTO® hat sein umfangreiches Angebot an innovativen und wirtschaftlichen Schutzlösungen erweitert: Mit dem bereits divisionsübergreifend eingesetzten Thermoform-Verfahren lassen sich nun nicht nur Schutzkappen und -stopfen der Normreihen GPN 400401480 und 481 für runde Bauteilöffnungen herstellen, sondern auch Thermoform-Trays als Schutz- und Trägersystem für das gesamte Bauteil. So erhalten Anwender effiziente Verpackungskonzepte als Komplettlösung – für ein optimales Handling und bestmöglichen Schutz sensibler Bauteile während des Transports, der Lagerung und in der Produktion.

Neue Thermoform-Trays zum Schutz sensibler Bauteile

Pöppelmann KAPSTO® stellt die Thermoform-Trays zur Mehrweg- oder Einweg-Nutzung innerhalb kürzester Zeit her. Die Werkstückträger mit einer maximalen Folienstärke von bis zu 1,8 mm sind bis zu einer Größe von 585 x 385 mm realisierbar und damit passend für alle Kartons oder standardisierte Transportbehälter (KLT) mit maximalen Außenabmessungen von 600 x 400 mm. Dank der In-House Folienproduktion, optional mit ESD-Schutz für empfindliche Elektronikbauteile, ist eine große Material- und Farbvielfalt möglich. So können die Trays in den Materialien PS und PET je nach Kundenanforderung entweder aus recycelter oder neuer Folie gefertigt werden. Die Farbvarianten umfassen ein breites Spektrum – von klassischen Farben wie Schwarz oder Transparent über Signalgelb und Recycling Blau bis hin zu speziellen Wunschfarben der Kunden. Für vollautomatische Abrufaufträge bietet Pöppelmann KAPSTO® einen EDI-Datenaustausch an. In einigen Anwendungsfällen können die Trays auch in Kombination mit Schutzelementen aus dem Normprogramm eingesetzt werden.

Viele Vorteile – auf einen Blick

Pöppelmann KAPSTO® vereint alle Prozessschritte unter einem Dach – von der Idee bis zur Serie. Um die Entwicklungsphase so effizient wie möglich zu gestalten, setzt der Spezialist für Schutzlösungen auf Rapid Prototyping: Auf hauseigenen Druckern zur Mustererstellung werden in nur kurzer Zeit geprintete Trays gefertigt. Pöppelmann KAPSTO® hat sich mit der unternehmensweiten Initiative PÖPPELMANN blue® der Ressourcenschonung verschrieben. Das beinhaltet unter anderem die konsequente Nutzung recycelter Rohstoffe und ein optionales In-House-Recycling kundenseitig zurückgeführter Trays und Schutzkappen. Alle Fertigungsverfahren und Prozessschritte sind geprüft und zertifiziert, u. a. nach DIN ISO 9001:2015. Darüber hinaus hat sich der Lohner Kunststoffspezialist auf die Realisierung anspruchsvollster Kundenanforderungen und Anwendungen bei Erfüllung höchster Qualitätsmaßstäbe spezialisiert.

Der Pöppelmann KAPSTO® Komplettschutz – sicher und effizient

Pöppelmann KAPSTO® liefert alle Lösungen rund um den sicheren Produktschutz aus einer Hand und steht seinen Kunden als Entwicklungspartner unterstützend zur Seite – zielgerichtet und sicher. Die Projektteams mit 40-jähriger Erfahrung im Thermoform-Verfahren engagieren sich dafür, jedes Produkt bestmöglich zu schützen – vom optimalen Materialeinsatz bis hin zur perfekten Volumenausnutzung der Bauteile im Tray – immer in gewohnt höchster KAPSTO® Qualität.

Über die Pöppelmann GmbH & Co. KG

Das von Pöppelmann KAPSTO® seit mehr als fünfzig Jahren kontinuierlich weiter ausgebaute Normteileprogramm umfasst mehr als 3.000 unterschiedliche Kappen und Stopfen aus Kunststoff, die direkt ab Lager geliefert werden. Neben dem umfangreichen Standardprogramm entwickeln die Ingenieure und Techniker bei Pöppelmann KAPSTO® zudem in enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Kunden individuelle Schutzlösungen, darunter auch auf Kundenbedürfnisse entwickelte Thermoform-Trays. Die mehr als 2.500 Mitarbeiter weltweit und die jahrelange Erfahrung des traditionsreichen Familienunternehmens sorgen dabei für hohe Qualität und Produktivität sowie den individuellen Service des Kunststoffspezialisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pöppelmann GmbH & Co. KG
Bakumer Str. 73
49393 Lohne
Telefon: +49 (4442) 9820
Telefax: +49 (4442) 982112
http://www.poeppelmann.com

Ansprechpartner:
Isabel Grützmacher
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 9289232
E-Mail: ig@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel