Neues IoT-Start-Up in Augsburg

Die neugegründete Possehl Analytics GmbH ist ein IoT (Internet of Things) Start-up aus Augsburg und Teil der Lübecker Possehl Gruppe. Das Unternehmen hat sich aus der manroland Goss Gruppe gelöst und unterstützt Unternehmen dabei, datengetriebene Geschäftsmodelle zu entwickeln und umzusetzen. Die Kunden sind Anlagenbauer oder Produktionsunternehmen. Dabei senken die Lösungen (Basierend auf den Technologien Cloud, IIoT, BigData, künstlicher Intelligenz & PaaS) die Betriebskosten der Kunden, indem sie ungeplante Stillstände vermeiden und die Performance sowie die Effektivität des Equipments erhöhen. Die ersten Kunden gehen bereits im März mit dem Software-Baukasten von Possehl Analytics live. Somit werden in der Krise neue Arbeitsplätze für die Region Augsburg geschaffen.

Geschäftsführer des jungen Unternehmens ist Manuel Kosok, ehemals Geschäftsführer bei grapho metronic Mess- und Regeltechnik in München und Technikchef von manroland Goss.  „Wir spüren, dass die Nachfrage unter Anlagenbauern und Produktionsunternehmen nach Datenanalysen auf cloudbasierten Systemen stetig steigt. Dazu werden wir bei Possehl Analytics eine vielfältige, offene und kollaborative Arbeitsumgebung schaffen, indem wir die innovativsten Technologien nutzen.“ erläutert Kosok den Fokus des Start-Ups.

Teil der Mission ist es, Kunden zu Leistungsverbesserung und Effizienzsteigerung zu verhelfen. Das geschieht durch kundenspezifische, maßgeschneiderte Datenanalyse und einer Plattform zur vorausschauenden Wartung. Und durch neuartige Beratungsleistungen, die sich nicht nur auf die Datenausauswertungen begrenzen, sondern auch die Unternehmenskultur und interne Prozesse der zu beratenden Firmen betrachten, um die Firmen bei der digitalen Transformation voranzubringen.  „Wir wollen unseren Partnern dabei helfen, datengetriebene Geschäftsmodelle umzusetzen – moderne Technologien und unser kreatives Team helfen dabei.“

Und um den finanziellen Background von Possehl Analytics müssen sich zukünftige Kunden und Partner auch nicht sorgen: „Obwohl wir ein junges Start-up sind, müssen sich unsere Kunden um unsere Budgets keine Sorgen machen – wir sind eine 100% Tochtergesellschaft der Possehl Gruppe, die über aktuell mehr als 13.000 Angestellte verfügt – verteilt auf mehr als 200 Gesellschaften weltweit, mit einem Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro.“, erläutert Kosok.

Das Start-Up hat Anfang Januar die neuen Räumlichkeiten auf dem Gelände des Industrieparks Augsburg bezogen und die Projekte laufen seitdem an. Bereits mehrere Kundenaufträge werden betreut. Für 2021 hat man sich bei Possehl Analytics viel vorgenommen: „Wir wünschen uns, möglichst viele Firmen technologisch in die 20er Jahre dieses Jahrhunderts zu bringen und werden dazu Possehl Analytics hochskalieren. Dabei werden noch mehr Arbeitsplätze am Standort Augsburg entstehen“ so Kosok. Die Gründung von Possehl Analytics zeigt einmal mehr das Wachstum am Wirtschaftsstandort Augsburg.  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Possehl Analytics GmbH
Alois-Senefelder-Allee 1
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 999748-88
https://www.possehl-analytics.com

Ansprechpartner:
Manuel Kosok
CEO & Co-Founder
E-Mail: presse@possehl-analytics.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel