Möglichst ohne Plastik – International School Augsburg wird Umweltschule

Die International School Augsburg erhielt zum ersten Mal die Auszeichnung “Umweltschule Europa / Internationale Nachaltigkeitsschule” des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV) e.V.; . ein Preis, der im Jahr 1994 durch die Stiftung für Umwelterziehung ins Leben gerufen wurde und in Deutschland vom LBV verliehen wird. Der LBV ist der älteste unabhängige Naturschutzverband Bayerns und setzt sich seit über 111 Jahren für den Erhalt der Artenvielfalt ein.

Die Schüler der ISA hatten sich im Schuljahr 2019/2020 im Rahmen von zwei Projekten für die Umwelt engagiert und der Schule den Titel “Umweltschule” gesichert. So setzten sie gemeinsam mit ihren Lehrern einen weitestgehend Einweg- und Plastikfreien Schullalltag durch und schufen auf dem Schulgelände neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Ein besonderes Herzensprojekt steht aber für die Zeit nach Corona aus: Die Schüler planen einen schuleigenen Teich.

Nachhaltigkeit schon immer wichtig
“Nachhaltigkeit war schon immer ein wichtiges Thema an unserer Schule ”, erzählt die Lehrerin Sarah Garland-Zach, die auch die Lower School leitet “aber wir suchten nach einer Möglichkeit unser Commitment zur Umwelt noch besser in den Schulalltag zu integrieren. Und das gelingt umso besser, wenn man gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten kann.”

Und so wurden in allen Jahrgangsstufen Projektgruppen gebildet, die im Laufe des Schuljahres ihre Ideen einbringen und an deren Umsetzung arbeiten konnten. Gleichzeitig dienten die Projektteilnehmer als Botschafter in ihren eigenen Klassen, indem sie Mitschüler über die Projektfortschritte informierten.

“Im Grunde war die ganze Schule einbezogen”, freut sich Cathie Mullen, die pädagogische Leiterin an der ISA ist. “Alle identifizieren sich mit der Auszeichnung und sind sehr stolz.”

Garten-Wettbewerb im Lockdown
Zwei Projekte wurden definiert: Den “ISA Wildlife Garden” entwickelten Schüler und Lehrer aus einer bestehenden Idee heraus. Seit geraumer Zeit soll die Schulumgebung der ISA zu einem guten Lebensraum für Pflanzen und Tiere werden. Die Kinder bepflanzten gemeinsam mit ihren Lehrern Beete mit Blumen, die wiederum Insekten anlocken. Auch Insektenhotels und Nistkästen sind Teil des “Wildlife Gardens”. “Für das vergangene Frühjahr planten wir außerdem, mit den Kindern einen Teich anzulegen”, so Sarah Garland-Zach. “Aber der Corona-Lockdown zwang uns, dieses Vorhaben zu verschieben. “ Stattdessen riefen die Projektteilnehmer zur “Gardening Challenge” auf, die Kinder pflanzten mit ihren Eltern zu Hause und brachten die Pflänzchen später mit in die Schule. “Es war eine wahnsinnig bunte und vielfältige Aktion!”, freut sich Sarah Garland Zach.

“Reduce, Reuse, Recycle”
“Reduce, Reuse, Recycle” – “Reduzieren, Wiederverwenden, Recyceln” lautete das Motto des zweiten Projekts, das sich die Schüler vorgenommen hatten. Dahinter steht das Bestreben, die Schule zur Einweg- und Plastikfreien Zone zu machen. Zu diesem Zweck kreierten die Schüler Poster, Filme und formulierten Artikel und Elternbriefe, um Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen. Die Kinder appellierten beispielsweise an ihre Eltern, die Brotzeit nicht in Plastik zu verpacken. Sie sammelten Plastikflaschen und dekorierten im Advent das Schulfoyer damit. Das Motto zu dieser Kunstaktion lautete “Merry Plastic” .

Glückwünsche von den Plant-for-Planet-Mitbegründern
Glückwünsche für die ISA gab es schon mal von Außerhalb. Felix Finkbeiner war einst der 51. Schüler, der sich auf der ISA einschrieb. Seine Schwester Franziska war Lehrerin. Beide sind Mitbegründer von Plant-for-the-Planet und mit der ISA eng verbunden “Wir gratulieren den Schülern der International School Augsburg zu ihrem Engagement und Einsatz für die Zukunft unseres Planeten und der Menschheit!”

“Die ganze Schule ist in das Thema involviert”, so Sarah Garland-Zach. “Lehrer, Verwaltung und auch der Hausmeister arbeiten gemeinsam an Konzepten, damit unsere Schule eine Umweltschule bleibt”. Von drei möglichen Sternen, erhielt die ISA zwei. Das ist nciht schlecht, für den Anfang, aber Sarah Garland-Zach gibt sich nicht zufrieden.“Man kann immer noch ein bisschen besser werden. Gerade wenn es um die Umwelt geht! ”

Und zu diesem Zweck würde sich die Internationale Schule gerne mit anderen Augsburger Schulen vernetzen. “Wir sind ja nicht die einzigen im Landkreis, die diese Auszeichnung erhalten haben.”, so Schulleiterin Cathie Mullen. “Vielleicht kann man sich miteinander austauschen und ein gemeinsames schulübergreifendes Projekt auf die Beine stellen!”. Bei der ISA würde man sich darüber jedenfalls sehr freuen.

Über International School Augsburg – ISA – gGmbH

Die International School Augsburg, gelegen in Gersthofen, wurde 2005 gegründet, um im Wirtschaftsraum A³ / Augsburg / München eine Schule für international mobile Familien nach internationalen Bildungsstandards anzubieten.

Schüler im Alter von 3 bis 18 Jahren profitieren vom umfangreichen und ausgewogenen Lern- und Erziehungsprogramm der ISA als Gesamtschule in englischer Schulsprache, das den akademischen Bildungsweg dieser Kinder sicherstellt und zu den international anerkannten Schulabschlüssen des IB Diploma (International Baccalaureate = anerkannte, allgemeine Hochschulreife) und des IGCSE (International Certificate of Secondary Education = anerkannte Mittlere Reife) führt.

Darüber hinaus stellt die Schule die lokale Integration der Kinder durch den intensiven Unterricht in der Landessprache (=Deutsch) und den Erhalt der Muttersprache durch eine Vielzahl von Muttersprach – Unterrichtsangeboten sicher.

Zur Sicherstellung der Qualität der Lehre, des pädagogischen Konzeptes und der schulinternen Prozesse hat die ISA die folgenden international renommierten Akkreditierungen erlangt: 2019 und 2012 / CIS (Council of International Schools), 2010 / IB Diploma Programme, 2009 / IB PYP (Primary Years Programme), 2008 / CIE (Cambridge International Examinations Centre für das IGCSE).

Auszeichnungen, die die Region Augsburg in internationalen Bildungsstandards auf Augenhöhe mit Berlin, Brüssel oder London heben.

Die Schule führt in Bayern den Status als Ersatzschule in den Klassen 1-9 sowie als Ergänzungsschule in Klassen 10-12.

Mit heute rund 325 Schülern und 90 Mitarbeitern steht die ISA heute als Mitglied der Charta der Vielfalt für die Vielfalt der Kulturen und setzt sich für die interkulturelle Verständigung ein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

International School Augsburg – ISA – gGmbH
Wernher-von-Braun-Str. 1a
86150 Augsburg
Telefon: +49 (821) 4555600
Telefax: +49 (821) 45556010
http://international-school-augsburg.de

Ansprechpartner:
Katrin Stuber-Koeppe
E-Mail: stuber@communerds.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel