Inther Group baut Vertriebskapazitäten in Deutschland aus

Als Business Development Manager für automatisierte Intralogistiklösungen übernimmt Stefan Weisshap die Standortführung und den bundesweiten Vertrieb.

Vor dem Hintergrund hoher Nachfrage und eines deutlichen Unternehmenswachstums stärkt der niederländische Systemintegrator Inther Group mit Stammsitz in Venray bei Venlo den Vertriebsstandort im Markt und verlegt die bisherige Präsenz nach Baden-Württemberg. „Deutschland ist für Anbieter automatisierter Intralogistiklösungen der wichtigste Markt in Europa“, erklärt Paul Hermsen, Inhaber und Geschäftsführer der Inther Group, die strategische Entscheidung.

Der Geschäftsführer verweist auf erfolgreiche Projektrealisierungen der Inther Group für DHL, Estée Lauder und Skechers. Im deutschen Markt wurden Projekte unter anderem für Arvato, Bauhaus und Hellmann umgesetzt. „Damit war es nur folgerichtig und eine Frage der Zeit, dass wir unser Vertriebsnetz hier mit einem eigenen Standort stärken.“ Neben der Unternehmenszentrale und den Dependancen Belgien, Moldawien, USA und China ist Deutschland die fünfte internationale Unternehmensrepräsentanz des niederländischen Systemintegrators. Die Leitung des Standortes in Deutschland übernimmt vom 01. Februar 2021 an Stefan Weisshap.

Qualifikationen für weiteres Wachstum
Der Intralogistik-Experte verfügt durch seinen beruflichen Werdegang gleichermaßen in Personalführung wie bei fachlicher Kompetenz in der Systemintegration über langjährige Projekterfahrungen in der Entwicklung und Konzeption von Logistikstandorten für Kunden. Damit bringt er die erforderlichen Qualifikationen für weiteres Wachstum und kontinuierlichen Ausbau des deutschen Standortes der Inther Group ein. Durch seine Positionen als Head of Software-Consulting und Senior Sales Manager Systemintegration verfügt Stefan Weisshap über langjährige Erfahrung in der Konzeption, Beratung und Systemintegration für effiziente logistische Lösungen. Dies umfasst neben der Team- und Abteilungsführung in der Angebotsphase die Implementierung und den individuellen Zuschnitt von Lagerverwaltungssystemen ebenso wie die Planung, Gestaltung und Realisierung komplexer Automatisierungsanlagen in der Intralogistik.

„Wir freuen uns, dass wir für den neuen Inther-Standort in Deutschland mit Stefan Weisshap einen bewährten Manager gewinnen konnten, der mit seiner Marktkenntnis und seinen Kompetenzen alle Anforderungen für das weitere Wachstum von Inther Group im deutschen Markt erfüllt“, urteilt Inther-Geschäftsführer Hermsen. „Dadurch blicken wir in den aktuell weltweit schwierigen Zeiten sehr zuversichtlich auf das Geschäftsjahr 2021.“

Über Inther Logistics Engineering B.V

Die Inther Group ist ein international aktiver Systemintegrator, der auf Automatisierungslösungen in der Intralogistik spezialisiert ist. Das Unternehmen liefert und wartet Kommissionier-, Verpackungs-, Lager- und Sortiersysteme. Die koordinierte Prozessteuerung erfolgt mit dem modularen und hochflexiblen Inther LC Warehouse Execution System. Dabei verfolgt die Inther Group einen ganzheitlichen Ansatz. Dieser reicht von Analyse, Design, Konstruktion und Lieferung der Hard- und Software-Systeme bis hin zu Service und Support rund um die Uhr weltweit. Damit steht die Inther Group als Full-Service-Partner für Automatisierung und Mechanisierung der Intralogistik im Markt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Inther Logistics Engineering B.V
De Amfoor 15
5807 GW Venray-Oostrum
Telefon: +31 (478) 502-575
Telefax: +49 (721) 61190993
http://inthergroup.de

Ansprechpartner:
Marketing & Communication
Telefon: +31478502575
E-Mail: marketing@inthergroup.com
Andrea Fellmann
E-Mail: afellmann@inthergroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel