Herausragendes Engagement im Kampf gegen Corona gewürdigt

Mit der Ausschreibung eines Exzellenz-Preises würdigen die Mitglieder von Wirtschaft für Bad Nauheim e. V. Persönlichkeiten aus den Bereichen Gesundheit, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Die hochdotierte Auszeichnung wird erstmalig im Sommer 2021 im Rahmen eines Festaktes verliehen. Auf der Mitgliederversammlung im Dezember 2020 haben die Mitglieder von Wirtschaft für Bad Nauheim nun über die Preisträger im Jahre 2021 entschieden.

„Covid-19 hat das Jahr 2020 spürbar geprägt und die Gesellschaft vor besondere Herausforderungen gestellt. Der Exzellenz-Preis 2021 widmet sich thematisch daher auch der weltweiten Pandemie“, erläutert Prof. Dr. Johannes M. Peil, Erster Vorsitzender von Wirtschaft für Bad Nauheim e.V. und leitender Arzt der Sportklinik Bad Nauheim. „Die Preisträger haben in ihren jeweiligen Verantwortungsbereichen Herausragendes geleistet und wurden einstimmig als diesjährige Preisträger von den Mitgliedern ausgewählt.“

Der mit 10.000 Euro dotierte Exzellenz-Preis 2021 für überregionales Engagement wird Herrn Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski von der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Universitätsklinikum Frankfurt verliehen. Prof. Zacharowski, Mitglied der Wissenschaftsakademie Leopoldina, koordiniert die Behandlung intensivpflichtiger COVID-19-Patienten in Hessen und
arbeitet selbst tagtäglich auf der Intensivstation. Darüber hinaus hat er das internationale Forschungsprojekt „Envision“ initiiert. Dabei werden mit Hilfe von künstlicher Intelligenz behandlungsrelevante Daten von Corona-Patienten europaweit gesammelt und ausgewertet, um bestmögliche Therapien gegen das Virus zu entwickeln. An dem Forschungsprogramm, das von der Europäischen Union gefördert wird, beteiligen sich Kliniken aus 13 Ländern.

Kai Zacharowski freut sich über die Auszeichnung, die er auch seinem Team widmet: „Wir arbeiten seit Monaten jeden Tag am Anschlag. Pflegekräfte, Physiotherapeuten und Ärzteschaft haben gemeinsam die Mammutaufgabe bisher geschafft.“

Die zweiten Preisträger sind Dr. Reinhold Merbs, Leiter des Gesundheitsamtes des Wetteraukreises, und dessen Stellvertreter Jürgen Nickel. Sie erhalten die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung für ihr Engagement auf regionaler Ebene.

Im Kreisgesundheitsamt, das Merbs und Nickel effizient und engagiert managen, laufen die Fäden für die Pandemie-Bekämpfung seit Ende Februar zusammen: Hunderttausende Masken, Handschuhe und andere Schutzartikel mussten und müssen immer noch unter hohem logistischen Aufwand regelmäßig verteilt und Infektionsketten nachverfolgt werden. Als erster Landkreis richtete man zusammen mit der kassenärztlichen Vereinigung ein regionales Corona-/Covid19-Testzentrum ein und organisierte Schutzimpfungen mit mobilen Teams. Mit dem Aufbau eines Impfzentrums und der Organisation der größten Impfaktion im Wetteraukreis steht noch eine besondere Herausforderung bevor.

„In der Not zeigen sich die besten Eigenschaften von Menschen. Dr. Reinhold Merbs und Jürgen Nickel haben in den letzten Monaten eigene Interessen hinten angestellt und mit Umsicht, hohem persönlichen Einsatz und großer Expertise das öffentliche Gesundheitswesen im Wetteraukreis geführt“, heißt es in der Begründung der Preisgeber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
In den Kolonnaden 1
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 929920
Telefax: +49 (6032) 929927
http://www.bad-nauheim.de

Ansprechpartner:
Carolin Wollschläger
Telefon: (06 032) 92 992-43
Fax: (06 032) 92 992-7
E-Mail: wollschlaeger@bad-nauheim-info.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel