GlobalConnect und DB broadband erschließen entlegene Regionen

GlobalConnect liefert in Zusammenarbeit mit DB broadband glasfaserbasierte Telekommunikationsdienstleistungen in Anklam, Mecklenburg-Vorpommern

Für einen Lückenschluss zwischen Greifswald und Anklam in Mecklenburg-Vorpommern haben GlobalConnect und DB broadband ihr erstes gemeinsames Projekt im September 2020 erfolgreich abgeschlossen. Nach diesem Erfolg ist eine weitere Zusammenarbeit geplant. GlobalConnect will mit der Unterstützung der DB broadband weitere Orte und Regionen mit glasfaserbasierten Telekommunikationsdienstleistungen versorgen.

Digitalisierung in entlegene Orte und Regionen bringen
Das Glasfasernetz der Deutschen Bahn verläuft entlang der Schienenstrecken und erreicht auch entlegene Orte und Regionen. Das Netz umfasst aktuell mehr als 20.000 Kilometer und soll weiter ausgebaut werden.

Kombination von Glasfaser und Rechenzentren
DB broadband ist ein Tochterunternehmen der DB Netz AG. Es wurde gegründet, um freie Kapazitäten im Glasfasernetz der Deutschen Bahn zu vermarkten. GlobalConnect betreibt Glasfasernetze und Rechenzentren in Deutschland und Skandinavien. Das 74.500 Kilometer lange leistungsfähige Glasfasernetz von GlobalConnect ermöglicht darüber hinaus die Kombination von Netzwerk- und Data-Center-Lösungen. Das ist zum Beispiel immer dann hilfreich, wenn Kunden für die Sicherstellung der Redundanz mehrere Rechenzentren benötigen.

„Corona wirkt wie ein Brennglas auf die Versäumnisse der Digitalisierung in Deutschland. Denn für Unternehmen ist der stabile und sichere Betrieb ihrer IT-Systeme von entscheidender Bedeutung. Durch die Zusammenarbeit mit DB broadband wird Digitalisierung nach höchsten Standards in mehr und auch entlegenen Regionen möglich. So leistet diese Kooperation eine Grundlage zur Entwicklung und Zukunftssicherung dieser Standorte“, sagt Christian Breidenbach-Kaack, Country Manager Deutschland von GlobalConnect. „Unternehmen brauchen heute nicht nur glasfaserbasierte Anschlüsse, sondern auch die sichere Verbindung in Rechenzentren.“

Weitere Informationen zu DB broadband finden Sie unter broadband.dbnetze.com.
Weitere Informationen zu den Telekommunikationsdienstleistungen von GlobalConnect gibt es unter diesem Link: www.globalconnect.de.

Über die GlobalConnect GmbH

Die GlobalConnect GmbH wurde 1998 in Hamburg gegründet. Als Teil der skandinavischen GlobalConnect-Gruppe gehört das Unternehmen zu Nordeuropas führendem Anbieter von digitaler Infrastruktur.

GlobalConnect bietet ihren Kunden in Zeiten zunehmender Digitalisierung die notwendigen Voraussetzungen für weiteres Wachstum – schnell, einfach und sicher. Dafür steht ein leistungsstarkes Glasfasernetz von über 74.500 Kilometern zur Verfügung, das sich über Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland erstreckt. Hinzu kommen 27.000 Quadratmeter an individuell skalierbaren Rechenzentrums-Kapazitäten. Kunden können sich dabei auf eine garantierte und symmetrische Bandbreite von bis zu 100 Gigabit/s im Up- und Download verlassen.

Weitere maßgeschneiderte Services runden das Angebot von GlobalConnect ab. Dazu gehören modernste Telefondienstleistungen, individuelle Sicherheitslösungen, Standortvernetzungen und IT-Outsourcing. Alle Dienstleistungen werden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr überwacht.

Weitere Informationen zu GlobalConnect gibt es unter www.globalconnect.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GlobalConnect GmbH
Wendenstr. 377
20537 Hamburg
Telefon: +49 (40) 2999767-0
Telefax: +49 (40) 53035971
http://www.globalconnect.de/

Ansprechpartner:
Stefan von Gagern
PR Manager
Telefon: 040 2999-7670
E-Mail: presse@globalconnect.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel