Factsheet: Die Marketingkampagne zum neuen EQA von Mercedes-EQ

.

  • Die EQA Kampagne ist der Auftakt einer neuen Dachkampagne zur neuen Positionierung der Submarke Mercedes-EQ.
  • Mercedes-EQ steht für progressiven Luxus, der mit innovativen Technologien, intelligenten Digitalkonzepten und nachhaltigen, individuellen Mobilitätslösungen begeistert.
  • Mercedes-EQ bringt den Anspruch einer modernen Kundengeneration an Nachhaltigkeit und Emotionalität mit dem Verlangen nach Innovation in Einklang. Damit unterstreicht die Submarke den Führungsanspruch der Mercedes-Benz AG auf dem Gebiet der Elektrifizierung und Digitalisierung.
  • Der EQA ist das attraktive Einstiegsmodell in die Welt des progressiven Luxus – ein dynamisches, vollelektrisches Kompakt-SUV für junge, urbane Zielgruppen mit einem aktiven Lifestyle.

„Mit der Weltpremiere des vollelektrischen EQA geben wir einen ersten Einblick in unsere neue visuelle Welt der kommenden Mercedes-EQ Modelle. Unser Ziel hierbei ist es, ein über die Zeit wiedererkennbares und gleichzeitig emotionales Markenerlebnis zu schaffen, das nachhaltigen Lifestyle und zeitgemäßen Luxus vereint“, so Bettina Fetzer, Marketingchefin Mercedes-Benz AG.

Visuelles Konzept

  • Integrales Element in Foto und Bewegtbild der EQA Kampagne ist ein intensives Spiel mit Spiegelungen. Die Bildwelt ist durchgehend geprägt von überraschenden Perspektivwechseln.
  • Dieses visuelle Konzept „Mirror“ gibt einen ersten Ausblick auf das künftige Erscheinungsbild der Submarke Mercedes-EQ und damit aller weiteren EQ Kampagnen – auch der neuen Luxuslimousine EQS.

Kampagnenclaim und Zielgruppe

  • Die EQA Kampagne arbeitet nicht mit einem klassischen Claim, sondern einer Tagline: „This is for a new generation!“ Diese Tagline verbindet die Eigenschaften des Fahrzeugs mit der Hauptzielgruppe.
  • Die Zielgruppe ist jung, dynamisch, erfolgreich, urban und progressiv in Sachen Mobilität.
  • Mit dem EQA bietet Mercedes-Benz dieser Zielgruppe ein vollelektrisches Kompakt-SUV, das den Einstieg in die Elektromobilität und die progressive Luxuswelt von Mercedes-EQ ermöglicht. 

Mediamix

  • Internationale Kampagne mit Print, (D)OOH, Social Media und TVC (TV Commercial)
  • Storyline TVC „Mirror“: Der Film greift die Hauptidee der Kampagne der interessanten visuellen Effekte von Spiegelungen und Perspektivwechsel auf. Die Reflexionen zeigen den EQA aufeinanderfolgend in einer jeweils anderen Umgebung und Szene. Jede Spiegelung erzeugt eine eigene Welt, in der die Grenze zwischen Realität und Fiktion aufgelöst wird und über wechselnde visuelle Impulse eine immer neue Wahrnehmung erzeugt. Das besondere Licht nach Sonnenuntergang hat zusätzlich einen absoftenden Effekt auf Schatten und die Lichtwelt. Die fließenden Bewegungen im Zusammenspiel mit den Models und der EQA Kampagnenfarbwelt in Blau- und Rosétönen schaffen ein Ambiente, das visuell fasziniert.

Zeitraum

  • Teaserphase im Rahmen der digitalen Weltpremiere des EQA am 20. Januar
    • Präsentation auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (MBFW): Plakatierung der Veranstaltungs-Location Kraftwerk mit ersten Kampagnenmotiven und exklusiver Live-Auftritt des EQA parallel zur digitalen Weltpremiere am 20. Januar
    • Drei Teaser auf den Mercedes-Benz Social-Media-Kanälen am 19. Januar
    • Kampagnenstart auf Mercedes-Benz.com am 20. Januar ab 11:00 Uhr
  • Start der Kampagne in Europa
    • Ab 20. Januar zum PAD (Press Announcement Day): Social Images
    • Ab Februar: 15-sekündiger Cutdown des TVC auf den Mercedes-Benz Social-Media-Kanälen und Livegang des 60-sekündigen TVC auf Mercedes-Benz.com
    • Anfang März: Ausstrahlung des TV-Spot im Fernsehen und Printanzeigen in Deutschland

Credits

  • Verantwortlich für Idee, Konzept und Umsetzung der Kampagne ist antoni garage
  • Bewegtbild Produktion: Tempomedia, Regie: Paul McLean, Producer: Timm Reinfarth
  • Print Content Stills Produktion: WeFolk, Fotograf: Jonas Lindstroem
  • Print Hero Stills Produktion: Mirror Mirror, Fotograf: Cédric Viollet
Über die Daimler AG

Die Mercedes-Benz AG verantwortet das globale Geschäft von Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans mit über 173.000 Mitarbeitern weltweit. Ola Källenius ist Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pkw und Vans sowie Dienstleistungen. Darüber hinaus strebt das Unternehmen an, mit zukunftsweisenden Innovationen führend in den Bereichen Vernetzung, automatisiertes Fahren und bei alternativen Antrieben zu sein. Das Produktportfolio umfasst die Marken Mercedes-Benz mit den Submarken Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me sowie die Marke smart und die Produkt- und Technologiemarke EQ für Elektromobilität. Die Mercedes-Benz AG gehört zu den größten Herstellern von Premium-Pkw. Im Jahr 2019 wurden nahezu 2,4 Millionen Pkw und mehr als 438.000 Vans abgesetzt. In ihren beiden Geschäftsfeldern entwickelt die Mercedes-Benz AG das weltweite Produktionsnetzwerk mit über 40 Produktionsstandorten auf vier Kontinenten kontinuierlich weiter und richtet sich dabei auf die Anforderungen der Elektromobilität aus. Parallel dazu wird das globale Batterie-Produktionsnetzwerk auf drei Kontinenten aufgebaut. Nachhaltiges Handeln spielt in beiden Geschäftsfeldern eine entscheidende Rolle. Nachhaltigkeit bedeutet für das Unternehmen, dauerhaft Wert für alle Stakeholder zu schaffen: Kunden, Mitarbeiter, Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganzes. Grundlage dafür ist die nachhaltige Unternehmensstrategie von Daimler. Darin übernimmt das Unternehmen Verantwortung für die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit und hat die gesamte Wertschöpfungskette im Blick.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Daimler AG
Mercedesstraße 137
70327 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 17-0
Telefax: +49 (711) 1722244
http://www.daimler.com

Ansprechpartner:
Ariane Fiedler
Telefon: +49 (176) 309108-42
E-Mail: ariane.fiedler@daimler.com
Sezin Durmus
Telefon: +49 (176) 30932-661
E-Mail: sezin.durmus@daimler.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel