Britta Baas wird neue Pressesprecherin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

BONN – Britta Baas wird ab dem 1. Februar 2021 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) gestalten. Die erfahrene Journalistin war zuletzt Redakteurin bei Publik-Forum mit den Themenschwerpunkten Zeitgeschichte, Religionen und Genderfragen. “Wir freuen uns, dass uns mit Frau Baas eine so meinungsstarke und erfahrene Kennerin der religionspolitischen Landschaft zukünftig in Fragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen wird”, erklärt ZdK-Präsident Thomas Sternberg.

Britta Bass wird zukünftig auch für die Katholikentage und Ökumenischen Kirchentage Mitansprechpartnerin sein. „Ich freue mich sehr darauf, auch hier direkt in die Planungen mit einsteigen zu dürfen. Es ist großartig, wie die Teams vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken, dem Ökumenischen Kirchentag und dem Deutschen Katholikentag zusammenarbeiten.“ Besonders gespannt sei sie auf die weitere Entwicklung des Synodalen Weges.

Britta Baas blickt auf eine lange Arbeitserfahrung im kirchlichen und gesellschaftlichen Spektrum zurück. Sie studierte Geschichte, kath. Theologie und Germanistik in Münster/Westfalen, war British-Council-Stipendiatin an der Universität Reading, Berkshire. Später arbeitete sie als freie Hörfunk-Journalistin, unter anderem für den WDR und als Zeitungsredakteurin bei der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen in Kassel. Seit 1997 war sie bei Publik-Forum. Seit 2011 war sie verantwortliche Redakteurin für Publik-Forum.de, wo sie 2015 bis August 2019 Ressortleiterin war und anschließend Reporterin für besondere Aufgaben.

Britta Baas wird Nachfolgerin von Theodor Bolzenius, der bis zu seinem Ruhestand im Dezember 2020 die Pressearbeit von ZdK, Katholikentag und Ökumenischem Kirchentag leitete. Sie ist verheiratet und Mutter eines Sohnes.

Über Zentralkomitee der deutschen Katholiken

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ist der Zusammenschluss von Vertretern der Diözesanräte und der katholischen Verbände sowie von Institutionen des Laienapostolates und weiteren Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft. Entsprechend dem Dekret des II. Vatikanischen Konzils über das Apostolat der Laien (Nr. 26) ist das ZdK das von der Deutschen Bischofskonferenz anerkannte Organ, das die Kräfte des Laienapostolats koordiniert und das die apostolische Tätigkeit der Kirche fördern soll. Die Mitglieder des Zentralkomitees fassen ihre Entschlüsse in eigener Verantwortung und sind dabei von Beschlüssen anderer Gremien unabhängig.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zentralkomitee der deutschen Katholiken
Hochkreuzallee 246
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 38297-28
Telefax: +49 (228) 38297-48
https://www.zdk.de

Ansprechpartner:
Marc Frings
Generalsekretär
Telefon: +49 (228) 38297-21
Fax: +49 (228) 38297-44
E-Mail: marc.frings@zdk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel