Auf dem Prüfstand: Sicherheitskupplungen für Windenergieanlage im Test

NOFFZ Technologies hat als Gesamtsystem-Integrator für ein globales Projekt der Renk AG Deutschland ein anspruchsvolles Mess- und Prüfsystem für den chinesischen Standort RENK Shanghai Service & Commercial Co. Ltd entwickelt. Dort werden hochwertige Sicherheitskupplungen für gewaltige elektrische Antriebsstränge großer Windenergieanlagen gefertigt.

Für das Projekt suchte Renk einen Partner, mit dem eine international übergreifende Zusammenarbeit möglich ist. Daher entschied sich das Unternehmen für die NOFFZ Technologies GmbH, die mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihren globalen Standorten, unter anderem in der Metropolregion Shanghai, die gesuchte Vernetzung bieten und lokal realisieren kann.

Die Planung und Konstruktion des Testsystems fand in enger Zusammenarbeit mit Renk Deutschland am Hauptsitz von NOFFZ in Tönisvorst statt und wurde anschließend vor Ort von den Kollegen der NOFFZ Technologies Co, Ltd. in Shanghai installiert.

Die Spezialisten standen vor der Herausforderung, eine kompakte Prüfplattform für die groß dimensionierten Kupplungen von Renk zu realisieren. Es wurde daher ein Gesamtsystem entwickelt, bei dem sowohl die Steuerung als auch die Messtechnik aus einer Hand kommen.

Entwicklungsleistung

Die elektrischen Antriebsstränge der Windenergieanlagen, werden mit Hilfe der Renk-Kupplung geschützt: Sie sorgt für eine zuverlässige Übertragung des Drehmoments und gewährleistet eine Drehmomentbegrenzung bei Überlast, die über die Kontrolle vordefinierter Drehmomentwert realisiert wird.

NOFFZ Technologies entwickelte eine intelligente Prüflösung zur sicheren und zuverlässigen Erfassung dieser Messwerte, mit gleichzeitig optimaler Darstellung und Umsetzung eines Speicherungssystems.

Das NOFFZ Testsystem wurde dazu in mehrere Schaltschränke mit Hochleistungsfrequenz-Umrichtern zur Ansteuerung der Motoren und Belastungseinheiten gegliedert. Die entsprechenden Signale erhalten die Frequenzumrichter über die Steuerungseinheit S7 SPS von Siemens.

Der Kupplungsprüfstand kann die Drehmomentwerte mit bis zu 500kNm über entsprechende Kraftmessdosen sowie den Verdrehwinkel der zu prüfenden Kupplungen erfassen. Parallel dazu werden Temperaturwerte über das System cDAQ von NI (National Instruments) mit entsprechenden Signalkonditionierungsmodulen erfasst.

Für die Umsetzung des gewünschten Reportings mit umfangreichen Messwertprotokollen, entwickelte NOFFZ, basierend auf der NI Software LabVIEW, eine individuell auf RENK zugeschnittene Softwarelösung.

Außerdem wurde das Steuer- und Bedienpult mit Touch Displays ausgestattet, welche die Bedienung zusätzlich erleichtern.

Das Testsystem konnte nach einer kurzen Entwicklungs-, Auslegungs- und Konstruktionsphase von nur drei Monaten installiert werden und ist seit Dezember 2020 erfolgreich in Shanghai im Einsatz.

Über die NOFFZ Technologies GmbH

NOFFZ Technologies entwickelt und produziert branchenführende Testsysteme und Lösungen für den gesamten Produktentwicklungsprozess von der Prototypenerstellung und -validierung bis zur Serien-produktion.

Das Unternehmen wurde im Jahr 1989 gegründet und beschäftigt aktuell mehr als 160 Mitarbeiter an neun Standorten weltweit. Vom Firmenhauptsitz in Tönisvorst, Nordrhein-Westfalen, beliefert NOFFZ internationale Hersteller aus den Bereichen Automotive (ADAS, Connected Car, HF), Konsumerelektronik, Medizintechnik, Semiconductor und Telekommunikation. NOFFZ Technologies ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOFFZ Technologies GmbH
Tempelsweg 24A
47918 Tönisvorst
Telefon: +49 (2151) 99878-0
Telefax: +49 (2151) 99878-88
http://www.noffz.com

Ansprechpartner:
Sandra Heinrich
PR & Marketing
Telefon: +49 (2151) 99878-133
E-Mail: sandra.heinrich@noffz.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel