10. Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ für Mitarbeiter der Kommunalverwaltungen in NRW startet

In wenigen Tagen beginnt der Ausbildungslehrgang zum kommunalen Mobilitätsmanager ein weiteres Mal – und feiert sein erstes rundes Jubiläum: Der Anfang Februar startende Lehrgang wird bereits der zehnte seiner Art sein. Das Interesse an der vom Zukunftsnetz Mobilität NRW angebotenen und mittlerweile im ganzen Land etablierten Weiterbildung ist ungebrochen: Wieder einmal ist der Lehrgang des Zukunftsnetzes bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Ziel der teilweise digitalen Ausbildung ist es, die interessierten kommunalen Mitarbeiter aus ganz Nordrhein-Westfalen (NRW) zu Mobilitätsmanagern weiterzubilden. Im Rahmen von drei mehrtägigen Modulen zwischen Februar und Juni dieses Jahres geht es um die Fragestellung, wie die verkehrlichen, ökologischen und demographischen Entwicklungen der kommenden Jahrzehnte mithilfe einer nachhaltigen Mobilitätsentwicklung gemeistert werden können.

Verkehrsminister Hendrik Wüst: „Vernetzte, komfortable und saubere Mobilitätslösungen sind Voraussetzung für mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität in unseren Städten. Deshalb wollen wir keine Verbote, sondern attraktive Mobilitätsangebote, die jeden Verkehrsträger mit seinen jeweiligen Stärken noch besser machen. Dafür brauchen wir kluge Köpfe und mutige Macher in Städten und Kreisen. Dass der Lehrgang zum Mobilitätsmanager komplett ausgebucht ist, zeigt, welchen Stellenwert innovative Mobilitätslösungen in unseren Kommunen haben.“

Seit 2015 bildet das Zukunftsnetz Mobilität NRW, dessen Geschäftsstelle beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) in Köln angesiedelt ist, kommunale Verwaltungsmitarbeiter in diesem Themenfeld weiter. Ziel des mehrstufigen Lehrgangs ist es, Mobilität in den Kommunen als abteilungsübergreifende Querschnittsaufgabe zu verankern, um damit vernetzte und nachhaltige Lösungen für die Bürger zu entwickeln. Mit dem Handwerkszeug aus dem Lehrgang sollen Kommunen und Unternehmen darin unterstützt werden, praxisorientierte Handlungsstrategien zu entwickeln. Die Mobilitätsmanager nehmen dabei die Rolle des Schnittstellenmanagers und Koordinators ein.

In den ersten neun Lehrgängen wurden insgesamt 197 Verwaltungsmitarbeiter aus ganz NRW zu qualifizierten Mobilitätsmanagern ausgebildet. Für den kommenden elften Lehrgang, der in der zweiten Jahreshälfte stattfinden wird, werden bereits unverbindliche Vor-Anmeldungen per Mail an lehrgangkomm@vrs.de entgegengenommen.

Detailinformationen zum Lehrgang „Kommunales Mobilitätsmanagement“ gibt es unter:
www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de/LehrgangKOMM

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37 – 39
50667 Köln
Telefon: +49 (221) 20808-0
Telefax: +49 (221) 20808-40
http://www.vrs.de

Ansprechpartner:
Benjamin Jeschor
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49 (221) 20808-471
Fax: +49 (221) 20808-8471
E-Mail: benjamin.jeschor@vrsinfo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel