ZVG begrüßt neues Investitionsprogramm

Der Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) begrüßt das gestern vorgestellte „Neue Investitionsprogramm Landwirtschaft“. Mit ihrer Hilfe können wichtigste Prozesse angestoßen werden.

„Die gärtnerischen Betriebe investieren seit Jahren in abdriftmindernde und verlustarme Ausbringungstechniken im Freiland wie im geschützten Anbau“, betont ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer.

Angesicht eines enormen Preisdrucks und steigender Anforderungen an die Betriebe ist es aber nicht jedem möglich, weitere Investitionen allein zu stemmen. Daher bietet das Programm wichtige Chancen.

Nun kommt es auf eine zügige Abwicklung und gute Zusammenarbeit von Rentenbank und Hausbank an, führt Fleischer weiter aus. Dies sei in der Vergangenheit nicht immer gegeben gewesen.

Hintergrund:

Mit dem heute vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgestellten „Neuen Investitionsprogramm Landwirtschaft“ sollen gezielt Investitionen in moderne Technologie unterstützt werden, um mehr Klima-, Natur- und Umweltschutz umzusetzen. Insbesondere geht es dabei um die Minderung von Emissionen, dem Erhalt der Artenvielfalt und einer gesteigerten Ressourceneffizienz.

Investitionszuschüsse können ab dem 11. Januar 2021 bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank beantragt werden. Die Förderung wird von der Landwirtschaftlichen Rentenbank bewilligt und ist an ein Darlehen der Hausbank gekoppelt. Das Programm richtet sich ausdrücklich an Betriebe der Landwirtschaft und des Gartenbaus.

Für die Jahre 2021 bis 2024 stehen insgesamt 816 Millionen Euro zur Verfügung. Die Darlehenshöhe richtet sich nach dem beantragten Investitionsvolumen, wobei die Darlehenshöhe mind. 60 Prozent des Investitionsvolumens betragen muss.

Über Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)

Der ZVG ist der Zusammenschluss der gartenbaulichen Berufsorganisationen und Verbände in Deutschland. Er ist der Vertreter des Berufsstandes gegenüber der Bundesregierung, den Parteien, anderen Berufsgruppen und den Verbrauchern. Der ZVG vertritt national und international den Gartenbau in allen berufspolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen.

Offizielles Zeichen des ZVG ist das grüne G.

Mehr Informationen zum Zentralverband Gartenbau im Internet: www.g-net.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)
Claire-Waldoff-Straße 7
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 200065-0
Telefax: +49 (30) 200065-27
http://www.g-net.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel