Vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Abstand für die Saison 2021

Der Park der Gärten öffnet vom 17. April bis zum 10. Oktober 2021 seine Tore und wartet neben dem Grün wieder mit einem hochwertigen Corona-konformen Programmangebot auf. Der Veranstaltungskalender für 2021 ist ab sofort auf der Internetseite des Parks veröffentlicht. Ein Blick in den Kalender lohnt sich auf jeden Fall: Neben bekannten Events gibt es einiges Neues zu entdecken – für jeden ist etwas dabei.

„Auch in der Saison 2021 wird aufgrund der Corona-Pandemie vieles neu und anders sein. Einerseits sind dieses Jahr zahlreiche Veranstaltungen Corona-bedingt ausgefallen, anderseits haben wir die Chance genutzt, neue Veranstaltungsformate sowie Veranstaltungshighlights zu kreieren“, erläutert Diana Rolfes, Leiterin des Veranstaltungsmanagement des Parks der Gärten, die Situation zu den Events im Park der Gärten. „Da wir davon ausgehen, dass der Virus uns leider trotz Impfungen auch im nächsten Sommer begleiten wird, ist es unser Ziel, alle Veranstaltungen von vornerein Corona-konform in Abstimmung mit den zuständigen Behörden zu planen und durchzuführen. Dabei stehen immer die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln für Niedersachsen im Vordergrund, um auf Änderungen kurzfristig reagieren zu können. Die Besucher können sich dazu jederzeit auf der Homepage des Parks informieren“, so Rolfes weiter.

Aufgrund einer möglichen Besucherbeschränkung finden erstmalig die bei den Gästen beliebten Parkhighlights und Märkte an zwei Tagen statt: Die „PflanzenWELTEN“ am 1. + 2. Mai, der alle 2 Jahre stattfindende regionale Mark „Genuss im Nordwesten“ am 17. + 18. September und der erstmalig im Jahr 2020 veranstaltete „Herbstmarkt im Park“ am 2. + 3. Oktober.

Auch Ideen, Trends und Tipps zu aktuellen Gartenthemen sind im Veranstaltungskalender zu finden: „Bei dir piept`s wohl“ heißt es am 30. Mai, „Fragen Sie den Pflanzendoktor“ am 20. Juni, „Mein Wunschgarten mit Stauden“ am 22. August und „Tomaten sind IN“ am 30. August. Anregungen für die eigene Gartengestaltung halten Gartenexperten bei der Veranstaltung „In 20 Minuten eine erste Gartenidee“ am 26. September bereit. Auch die Heilkräfte der Natur liegen voll im Trend. Am 04. Juli führt daher der Naturheiltag im Park in die Welt der traditionellen Naturheilkunde ein.

Ein neues Veranstaltungsformat war dieses Jahr das „Spielen im Park“, dass im nächsten Jahr wieder an mehreren Tagen verteilt über 3 Wochen in den Sommerferien (21.-23., 28.-30. Juli, 04.-06. August) für Kinder und Familien angeboten wird. Der Park ist dann in „Kinderhänden“. Das Spielen und Werkeln mit und in der Natur steht im Fokus. Wer zudem unter freiem Himmel toben und hüpfen oder rätseln möchte, findet zusätzlich zu den bekannten Spielbereichen und Angeboten weitere Bewegungs- und Rätselstationen zum aktiven Mitmachen „mit Abstand“.

Auch die Erfolgsgeschichte der „Illumination SPEZIAL 2020“, die dieses Jahr erstmalig inhaltlich und zeitlich über sechs Wochen für stimmungsvolle und farbenreiche Sommerabende sorgte sowie rd. 35.000 Gäste in ihren Bann zog, soll weitergeschrieben werden. Unter dem Motto „Illumination – Lichtzauber im Park“ verwandeln vom 31. Juli bis 12. September tausende Lichtquellen den Park in eine außergewöhnliche Flaniermeile, voller Licht und Schatten, mal wohnlich, mal außergewöhnlich, mal künstlerisch.

Aufgrund des Erfolges 2019 wird vor der Kulisse des illuminierten Parks am 30. Juli die uralte Weltsicht des Schamanismus lebendig. Die Besucher sind eingeladen, sich an diesem Schamanischen Abend auf eine außergewöhnliche Entdeckungsreise zu begeben.

Gleich zum Saisonauftakt am 18. April gibt es viel kulturellen Rabatz: das Blauschimmel Atelier e. V. aus Oldenburg verwandelt den Park mit vielen bunten, verrückten, kreativen und künstlerischen Aktionen in einen großen Freiraum für Theater, Musik und Kunst. Es wird schrill, schräg, laut und schön. Das Publikum ist eingeladen, im Park zu flanieren und sich überraschen zu lassen.

Hoffnung setzt auch der langjährige Veranstalter für die überdachte Open-Air Bühne des Parks, die Kulturagentur MITUNSKANNMAN.REDEN aus Oldenburg, in die Saison 2021: „Wir hoffen, dass alle wegen der Pandemie verschobenen und zum Teil schon ausverkauften Veranstaltungen der Reihe „Zu Gast im Park“ im nächsten Jahr stattfinden können“, erklärt Geschäftsführer Thomas Schulz. „Dies entscheidet sich allerdings erst im Frühjahr 2021, wenn sich die Corona-Zahlen nachhaltig reduzieren. Eins steht aber fest: Wie auch schon dieses Jahr wird es auf jeden Fall 2021 ein kulturelles, Corona-konformes Alternativprogramm mit „Kultur auf Lücke“ im Park geben“, so Schulz weiter.

Übrigens: Die Saison 2021 dauert insgesamt 177 Tage. An jedem dieser Tage und auch an den verschiedenen Sonderöffnungsterminen haben Jahreskarteninhaber freien Eintritt! Ausgenommen sind lediglich kulturelle Sonderveranstaltungen, die jedoch mit der Jahreskarte günstiger besucht werden können.

Neben den Tages- und Jahreskarten können auch für die meisten Sonderveranstaltungen bereits Karten im Vorverkauf erworben werden – auch „online“ direkt über den Terminkalender des Parks.

Alles in allem ist die Jahreskarte für den Park der Gärten ein ideales Weihnachtsgeschenk, die wie in jedem Jahr einen bunten Strauß an Erholung, Freizeitvergnügen, Ideen für den eigenen Garten und jede Menge Unterhaltung bietet.

Aufgrund der Corona-Pandemie können sich die Veranstaltungstermine, Öffnungen der Ausstellungen sowie Serviceangebote ändern. Im Park gelten grundsätzlich die aktuellen Hygiene- und Abstandsbestimmungen für Niedersachsen.

Alle Infos wie auch das gesamte Veranstaltungsprogramm sind unter www.park-der-gaerten.de.

Über Gartenkulturzentrum Niedersachsen – Park der Gärten gGmbH

Auf dem Gelände der ersten Niedersächsischen Landesgartenschau 2002 in Bad Zwischenahn befindet sich der 14 Hektar große Park der Gärten – Gartenkulturzentrum Niedersachsen. In über 40 Mustergärten erwartet den Besucher eine Vielfalt an Pflanzenverwendungsmöglichkeiten, inspirierende Gestaltungstipps und eine Vielzahl an individuellen Gartenkonzepten. Vom Bauerngarten über Japangarten bis hin zum Pool-, Party- oder Phloxgarten – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Neben 36 Pflanzensortimenten und saisonalen Blütenmeeren gibt es mehrere Themenspielplätze, die Erlebnisausstellung "Grüne Schatztruhe" und die Gartenakademie für alle Fragen rund um das Gärtnern. Abgerundet wird das Angebot durch Events, Veranstaltungen und Infotage.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gartenkulturzentrum Niedersachsen – Park der Gärten gGmbH
Elmendorfer Str. 65
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: +49 (4403) 8196-0
Telefax: +49 (4403) 8196-66
http://park-der-gaerten.de

Ansprechpartner:
Christiane Mühl
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (44) 038196-26
Fax: +49 (163) 88196-26
E-Mail: christiane.muehl@park-der-gaerten.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel