Energiemanagement in der Industrie

Wirtschaftlich getriebene Innovationen auf dem Gebiet der IIoT Vernetzung sowie gesellschaftliche Bestrebungen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz haben auch für die Industrie eine starke Transformationskraft entwickelt. Wer mithilfe smarter Vernetzung und datenbasiertem Energiemanagement Ressourcenverbrauch und Betriebskosten reduziert, der hat auch die Möglichkeit die Nachhaltigkeitsbilanz seines Betriebs zu verbessern.

Wie lässt sich Energiemanagement in der Industrie umsetzen?

Um eine Produktionsanlage energiesparender zu betreiben, muss sie ganzheitlich digital vernetzt sein. Schneider Electric hat dafür mit EcoStruxure Machine eine offene und skalierbare Lösungsarchitektur entwickelt, innerhalb der Feldgeräte, Steuerung und Software zu durchgängiger Datenkommunikation befähigt sind. Auf Basis dieser Datentransparenz können dann valide Entscheidungen zur Optimierung von Energieverbrauch, Betriebsabläufen und Wartungseinsätzen getroffen werden.

Zur Herstellung einer möglichst hohen Daten-Dichte müssen wirklich alle Anlagenteile engmaschig vernetzt und digital zugänglich sein. Schneider Electric hat deshalb mit seinem breiten Sortiment an Sensoren, Aktoren, Sonden, Leistungsschaltern, aktiven Netzfiltern, Frequenzumrichtern sowie Last- und Motormanagementsystemen eine ganze Reihe an „Connected Products“ geschaffen, die zu einer hohen Datenverfügbarkeit beitragen.

Neben dem Nutzbarmachen und Sammeln aller Maschinen- und Umgebungsdaten, kommt es beim Energiesparen in industriellen Anwendungen auch auf ein möglichst passgenaues Motiondesign an. Für komplexe Anwendungen bis 130 Servoachsen hat Schneider Electric deshalb mit der integrierten und skalierbaren Automatisierungsplattform PacDrive3 mit Motion-, SPS- und IT-Funktionalität eine umfassende und hoch performante Lösung auf Lager. Für weniger komplexe Anlagen, die mit 16 Achsen auskommen, steht Modicon M262 zur Verfügung. Diese verfügt über eine Cloud-Anbindung und erlaubt über eine API die Ausführung von Programmen direkt in der Cloud und spart so Ressourcen vor Ort.

Für die Auswertung großer Datenmengen, hat Schneider Electric u.a. das Line Monitoring System LMS Life entwickelt. Mit seinen individualisierbaren Dashboards und Filrterfunktionen dient eszur grafischen Visualisierungvon Maschinenleistung und Energieverbrauch. . Auch die Remote-Management-Lösung Machine Advisor von Schneider Electric kann auf die Daten aus den Automatisierungsplattformen zugreifen und daraus beispielsweise Schlüsse zu künftigen Ausfällen von Komponenten oder weiteren Optimierungspotenzialen ziehen.

Mehr dazu erfahren Sie auf der Webseite von Schneider Electric unter: https://www.se.com/…

Über die Schneider Electric GmbH

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, mit weniger mehr zu erreichen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

www.se.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schneider Electric GmbH
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 404-0
Telefax: +49 (2102) 404-9256
http://www.se.com

Ansprechpartner:
Thomas Hammermeister
Press Relations Manager
Telefon: +49 (2102) 40494-59
E-Mail: Thomas.Hammermeister@schneider-electric.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel