ams stellt das weltweit kleinste Digitalkamera-Modul vor

Eckdaten:

  • Ein winziger, leichter und kompakter digitaler Bildsensor macht die Kamera in tragbaren Geräten wie VR-Headsets unsichtbar
  • Mit einer Fläche von 1 mm2 ermöglicht die auf Wafer-Ebene integrierte Optik des neuen oberflächenmontierbaren NanEyeC-Bildsensors die Integration in jede größenbeschränkte Visualisierungsanwendung
  • 100K-Pixel-Auflösung und ein tiefer Fokusbereich sorgen für die hohe Bildqualität und den geringen Stromverbrauch, die für das Eye-Tracking in VR-Headsets und anderen Verbrauchergeräten benötigt werden
  • Der digitale Output lässt sich leicht in Mikrocontroller- oder Anwendungsprozessor-basierte Systeme integrieren

Premstätten, Österreich (10. Dezember 2020) — ams (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungssensorlösungen, kündigt heute einen der branchenweit kleinsten und leichtesten 100k-Pixel-Bildsensoren an, der einen digitalen Video-Output bietet, welcher sich für den Einsatz in mobilen oder tragbaren Verbrauchergeräten wie Virtual-Reality (VR)-Headsets eignet. Der Sensor ermöglicht jede Art von Visual Sensing, ist DSGVO-konform, kann mit unterschiedlichen Schnittstellen verbunden werden und ist auch für Einmalanwendungen in der Verbraucherelektronik erschwinglich.

Der neue NanEyeC-Bildsensor wird als chipgroßes Kameramodul mit einer Grundfläche von 1 mm2 und einem Gewicht von etwa 1 g hergestellt. Durch die Kombination des Weitwinkels mit einer guten Tiefenschärfe bietet der NanEyeC-Sensor die Geschwindigkeit und Bildqualität, die für eine aufkommende Reihe von Videoanwendungen benötigt wird, bei denen die Kamera für den Endbenutzer praktisch unsichtbar sein muss oder in einem sehr kleinen Raum untergebracht werden muss. Diese umfassen:

  • Eye-Tracking in VR- oder Augmented-Reality (AR)-Headsets oder -Frames
  • Personenerfassung und -zählung in Gebäudeautomatisierungssystemen wie intelligente Beleuchtung und Klimatisierung
  • Objekterkennung und -vermeidung in Roboteranlagen wie z.B. Staubsaugerrobotern oder kleinsten Drohnen
  • Spielzeug und Modelleisenbahnen für ein immersives Erlebnis
  • Kapselendoskopie oder dentale Bildgebungswerkzeuge

Dina Aguiar, Marketing Manager für die Produktlinie der Mikro-Kameramodule bei ams, sagte:
„Aufgrund der geringen Größe und der hohen Bildqualität des NanEye ist die Produktfamilie bei Herstellern medizinischer Endoskope bereits sehr gefragt. Jetzt bietet die NanEyeC-Consumer-Version die gleiche Qualität und Leistung in einem kompakten SGA-Gehäuse, das für die Montage auf platzkritischen Leiterplatten in tragbaren oder mobilen Geräten geeignet ist.“

Die NanEyeC-Kamera ist ein voll ausgestatteter Bildsensor, der als 1 mm x 1 mm großes oberflächenmontierbares Modul mit Objektiv geliefert wird. Sie liefert digitale Bilddaten mit einer maximalen Auflösung von 320 px x 320 px und kann im Single Ended Interface -Modus (SEIM) eine maximale Geschwindigkeit von 58 Bildern/s erreichen.

Die digitalen LVDS- oder SEIM-Schnittstellen des Sensors machen es einfach, ihn mit jedem Host-Mikrocontroller oder Anwendungsprozessor zu verbinden. Der Sensor verfügt auch über einen Standby-Modus zur Reduzierung des Stromverbrauchs.

Der NanEyeC-Bildsensor ist für Musteranfragen verfügbar, zusätzlich kann ein Evaluationskit bestellt werden.

Für weitere technische Informationen oder Musteranfragen besuchen Sie https://ams.com/NanEyeC.

Über die ams AG

ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen.

Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision, Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensorlösungen, Sensor-ICs sowie Schnittstellen und die damit verbundene Software für Kunden in den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und Automotive.

ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter https://ams.com ams ist eine eingetragene Handelsmarke der ams AG. Zusätzlich sind viele unserer Produkte und Dienstleistungen angemeldete oder eingetragene Handelsmarken der ams Group. Alle übrigen hier genannten Namen von Unternehmen oder Produkten können Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ams AG
Tobelbader Strasse 30
A8141 Premstaetten
Telefon: +43 (3136) 500-0
https://ams.com

Ansprechpartner:
Amy Flecher
Vice President Marketing Communications
E-Mail: press@ams.com
Patricia Moosburger
Senior Manager
Telefon: +43 (3136) 50031235
E-Mail: patricia.moosburger@ams.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel