RAMPF Japan: 15 erfolgreiche Jahre

15 erfolgreiche Jahre: RAMPF Japan, 2005 in Osaka gegründet, hat seine Marktanteile für Tooling-Materialien, reaktive Gießharzsysteme, Dosieranlagen und alternative Werkstoffe für Maschinenbetten stetig ausgebaut.

Pünktlich zu Weihnachten, am 25. Dezember 2005, kam der erste Container gefüllt mit RAKU® TOOL-Blockmaterialien in Japan an. 15 Jahre später haben sich die in Deutschland hergestellten Polyurethan- und Epoxidboards längst im japanischen Markt etabliert. Es sind jedoch nicht die einzigen Produkte, die RAMPF Japan anbietet.

Yoshiaki Naganuma, Geschäftsführer von RAMPF Japan: „Zusätzlich zu Blockmaterialien beliefern wir unsere japanischen Kunden mit reaktiven Gießharzsystemen zum Dichten, Kleben und Vergießen sowie die dazugehörigen Dosieranlagen. Die neueste Erweiterung unseres Portfolios sind Maschinenbetten aus alternativen Materialien wie Mineralguss, Ultrahochleistungsbeton und Hartstein.“

Für jeden Produktbereich gibt es einen ausgewiesenen Experten für lösungsorientierte Beratung und Unterstützung. „Indem wir in Deutschland hergestellte Produkte und Lösungen sowie einen engagierten Kundenservice anbieten, werden wir dem hervorragenden Ruf von RAMPF in Japan gerecht. Das ist die Grundlage unseres langfristigen Erfolgs“, betont Yoshiaki Naganuma, der RAMPF Japan zusammen mit Matthias Rampf gegründet hat, dem Sohn des Firmengründers Rudolf Rampf und Geschäftsführender Gesellschafter der internationalen RAMPF-Gruppe mit Sitz in Grafenberg.

Matthias Rampf: „Yoshiaki Naganuma und sein Team leisten herausragende Arbeit. Dank ihrer vorbildlichen Professionalität und ihres Engagements hat RAMPF Japan in den vergangenen 15 Jahren ein beachtliches Wachstum verzeichnet und ist gut positioniert, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.“

Über die RAMPF Holding GmbH & Co. KG

www.rampf-group.com/en-jp/
RAMPF Group Japan, K.K., mit Sitz in Osaka sowie Vertriebsbüros in den Regionen Kantō und Chūkyō ist die japanische Nie-derlassung der internationalen RAMPF-Gruppe. Das Produktportfolio umfasst:

– Materialien für den Modell- und Formenbau, vor allem für die Automobil- und Luftfahrtindustrie
– Zwei-Komponenten-Kunststoffsysteme auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon
– Misch- und Dosieranlagen für die Verarbeitung von Polymeren
– Maschinenbetten und Gestellbauteile aus Mineralguss

Die internationale RAMPF-Gruppe steht für Engineering and Chemical Solutions und bietet Antworten auf ökonomische und ökologische Bedürfnisse der Industrie. Die Gruppe mit Hauptsitz in Grafenberg (bei Metzingen) sichert seine Präsenz am Markt mit weltweit rund 900 Mitarbeitern und sechs Kernkompetenzen:

– RAMPF Machine Systems mit Sitz in Wangen (bei Göppingen) entwickelt und produziert mehrachsige Positionier- und Bewegungssysteme sowie Rumpf- und Basismaschinen auf der Grundlage von hochpräzisen Maschinenbetten und Ge-stellbauteilen aus alternativen Werkstoffen.
– RAMPF Production Systems mit Sitz in Zimmern o. R. entwickelt und produziert Misch- und Dosieranlagen zum Kle-ben, Dichten, Schäumen und Vergießen verschiedenster Materialien. Ebenso verfügt das Unternehmen
über umfassende Automatisierungskompetenz rund um die Verfahrenstechnik.
– RAMPF Composite Solutions mit Sitz in Burlington, Kanada, ist ein ganzheitlicher Composites-Anbieter für Unterneh-men in der Luftfahrt- und Medizinindustrie. Das Unternehmen bietet ein allumfassendes Serviceportfolio, welches unter anderem das Design und die Herstellung von Composite-Teilen, die fasergerechte Konstruktion (Neukonstruktion, Um-konstruktion, Strukturoptimierung) sowie die hochpräzise Produktion von Faserverbundbauteilen umfasst.
– RAMPF Eco Solutions mit Sitz in Pirmasens entwickelt chemische Lösungen zur Herstellung hochwertiger alternativer Polyole aus PUR- und PET-Reststoffen. Dieses Know-how fließt ein in die Planung und Konstruktion von kundenspezi-fischen Anlagen zur Polyolherstellung.
– RAMPF Polymer Solutions mit Sitz in Grafenberg (bei Metzingen) entwickelt und produziert reaktive Kunststoffsysteme auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon. Das Produktportfolio umfasst flüssige wie thixotrope Dichtungssysteme, Elektrogießharze und Konstruktionsgießharze, Kantenvergusssysteme, Filtervergusssysteme und Klebstoffe.
– RAMPF Tooling Solutions mit Sitz in Grafenberg (bei Metzingen) entwickelt und produziert Block- und Flüssigmateria-lien für den modernen Modell- und Formenbau. Zum Kompetenzspektrum für konturnahe Modelle gehören Leistungen und Produkte nach Maß wie Pasten, Großvolumen- und 1:1-Verguss sowie Prototypingsysteme.

RAMPF hat Niederlassungen in Deutschland, den USA, Kanada, China, Japan und Korea.

Die Unternehmen der RAMPF-Gruppe sind unter dem Dach einer Holding – RAMPF Holding GmbH & Co. KG – mit Sitz in Grafenberg (bei Metzingen) vereint.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG
Albstraße 37
72661 Grafenberg
Telefon: +49 (7123) 9342-0
Telefax: +49 (7123) 9342-1111
http://www.rampf-group.com

Ansprechpartner:
Benjamin Schicker
PR
Telefon: +49 (7123) 9342-1045
Fax: +49 (7123) 9342-2045
E-Mail: Benjamin.Schicker@rampf-gruppe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel