ASPINA bereitet den Weg für neue Geschäftsfelder, indem ASPINA in den Schlüsselkomponentenmarkt für Kleinsatelliten einsteigt und damit Privatunternehmen unterstützt, die auf Kommunikationsdienste und Erdbeobachtung etc. ausgerichtet sind und deren schnel

ASPINA (Shinano Kenshi Co., Ltd. mit Hauptsitz in Ueda City, Präfektur Nagano, Japan, im Folgenden ASPINA) arbeitet an der Entwicklung von "Reaktionsrädern", einer Schlüsselkomponente für die Lageregelung von Kleinsatelliten, die die Technologie von Präzisionsmotorenprodukten nutzen und voraussichtlich weltweit bei "kleinen Satelliten unter Führung des Privatsektors" wachsen werden. Wir beabsichtigen unseren Beitrag zum "Satellitenmarkt" zu kommerzialisieren. NEDO (New Energy and Industrial Technology Development Organization) hat das Potential erkannt und hat bereits das Forschungsund Entwicklungsprojekt zur Entwicklung der Informationsinfrastruktur für die Raumfahrttechnologie in die Wege geleitet.

ASPINA-Präsident Motoaki Kaneko kommentierte: "Diese Technologie verwendet Präzisionsmotorenprodukte, die ASPINA in Automobil- und Medizinprodukten kultiviert hat. Für den Weltraum werden sie die Einstellungen für kleine Satelliten steuern. Wir werden an der Entwicklung von "Reaktionsrädern" als Schlüsseltechnologie arbeiten das verwirklicht die Kommerzialisierung und trägt zum kleinen Satellitenmarkt bei, der vom privaten Sektor angeführt wird."

Es wird erwartet, dass der Markt für kleine Satelliten mit Satellitenkonstellationsprogrammen, die Kommunikationsdienste und Erdbeobachtungen (Katastrophensituation, natürliche Umwelt, Landwirtschaft usw.) nutzen, wächst und viele private Unternehmen, einschließlich Venture-Unternehmen, sind schon in den Markt eingetreten. Im Konstellationsprogramm zum Starten mehrerer kleiner Satelliten in einer erdnahen Umlaufbahn wird die Betriebsdauer von Satelliten auf 3 bis 5 Jahre festgelegt. Diese Dauer ist eine Herausforderung für viele derzeit auf dem Markt befindlichen Satellitenkomponenten. Diese Festlegung wirkt sich auf die Preisanforderungen und die Vorlaufzeit aus, was derzeit einen Engpass in der Entwicklung der Venture-Unternehmen darstellt. Die "Reaktionsräder" (Lageregelungsgerät) sind eine der Schlüsselkomponenten, die dieser Herausforderung gegenüberstehen.

Darüber hinaus hat NEDO (New Energy and Industrial Technology Development Organization) im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts zur Entwicklung der Technologieinformationsinfrastruktur für die Weltraumindustrie 2020 (Zuschuss zur Entwicklung von Weltraumteilen und Komponenten durch Venture-Unternehmen usw.) dieses Programm unter dem Thema "Entwicklung von inländischen Reaktionsrädern mit geringen Kosten und kurzer Lieferzeit für die Expansion des kleinen Satellitenmarktes" verabschiedet.

Während der Entwicklung von "Reaktionsrädern" plant ASPINA, bei Tests und bei Demonstrationsexperimenten für Raumfahrtprodukte mit AxelSpace Corporation (Hauptsitz: Chuo-ku, Tokio, Repräsentant: Tomoya Nakamura), einem der fortschrittlichsten kleinen Satellitenhersteller in Japan, in Bezug auf Startergebnisse und Wissen, zusammenzuarbeiten.

Merkmale des jüngsten Raumfahrtmarktes
Bisher war die Raumfahrtindustrie ein von der Regierung geführtes Geschäft, aber in den letzten Jahren sind viele private Unternehmen, einschließlich Venture-Unternehmen, auf den Markt gekommen. Insbesondere der Markt für Kleinsatelliten in der 100-kg-Klasse als auch das Konzept "Constellation Program", das verschiedene Anwendungen für Kommunikationsdienste und Datendienste durch den Start mehrerer Satelliten und den Aufbau eines Satellitennetzwerks bereitstellt, ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Im Mai 2018 das Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Industrie in dem Gruppenforschungsbericht "Technologiestrategien für kleine Satelliten und Raketen in Antizipation auf die Ankunft der Ära des Sternbildgeschäfts" veröffentlicht, dass der Markt für die Herstellung und Starts kleiner Satelliten voraussichtlich in 10 Jahren (von 2016 bis 2025) etwa elfmal wachsen wird.

Probleme von Venture-Unternehmen, die Satelliten entwickeln
Interviews mit Experten auf dem Kleinsatellitenmarkt und Start-ups, die Satelliten in Japan und den USA entwickeln, verdeutlichen, dass die Preise gesenkt und die Betriebsdauer verkürzt wurden, und darüber hinaus die Menge an Kleinsatelliten aufgrund der Hauptnutzung im erdnahen Orbit deutlich zugenommen haben. Aus diesem Grund führt jedes Unternehmen aktiv Preissenkungen durch, indem es Teile und Materialien für den Verbrauch und die Qualitätskontrolle auf der Grundlage seiner eigenen Standards berücksichtigt.

Dann gibt es einige Komponenten bei denen solche Aktivitäten nicht vorangekommen sind, und das betrifft insbesondere die für die Lageregelung verwendeten "Reaktionsräder". Diese sind ohne größere Änderungen gegenüber der herkömmlichen Preisspanne relativ teuer geworden. Darüber hinaus werden bei der Entwicklung und Herstellung von Satelliten in Japan viele Teile in Übersee hergestellt, hauptsächlich in den USA. Komplizierte Importverfahren führen zu Herausforderungen bei den Vorlaufzeiten und Preisen sowie insgesamt zu geringeren Lösungsmöglichkeiten aufgrund von Übersee Gesetzen und Vorschriften.

Für das Reaktionsrad erforderliche Funktionen
Um diese Probleme zu lösen, hat ASPINA in diesem Projekt ein kostengünstiges lokales Reaktionsrad mit kurzer Vorlaufzeit für kleine Satelliten entwickelt. Der Produktionsstandort wird in Japan sein, wobei die Technologie verwandter motorischer Produkte optimal genutzt wird. Der Fokus liegt auf der Aufrechterhaltung einer stabilen Bewegung, wie z. B. einer geringen Störung, die für Reaktionsräder erforderlich ist. Gleichzeitig wird ASPINA durch die aktive Übernahme von Verbraucherteilen und die Nutzung des im Fahrzeug- und Medizinbereich erworbenen Wissens eine Qualität schaffen, mit niedrigen Preisniveau und kurzen Vorlaufzeiten. Für diese Neuentwicklung wird ASPINA auch die Märkte in Übersee berücksichtigen.

Reaktionsrad – Kontrollgerät der Lagerungseinstellungen
–  Aufbau: Besteht hauptsächlich aus Schwungrad, Elektromotor und Steuerplatine.
– Anwendung: Durch Aufbringen eines Drehmoments wird die Lage des Satelliten kontrolliert. Dieses Drehmoment resultiert aus Geschwindigkeitsänderungen der Schwungscheibe im inneren des Reaktionsrades.
– Anzahl der verwendeten Einheiten: Standardmäßig sind 3 bis 4 Einheiten pro Satellit installiert. 

Auswirkungen des Geschäfts auf die Zukunft
Dieses Projekt unterstützt den Ausbau der Satellitenkonstellationskonstruktion auf Komponentenebene. Dies wird auch eine Gelegenheit sein, ein Unternehmen zu gründen, das Satellitenkonstellationsdaten verwendet, und infolgedessen einen Beitrag zum Alltagsleben wie z.B. in den Bereichen Katastrophensituationen, Umwelt, Landwirtschaft, Stadtentwicklung, Transport und Management von Vertriebsnetzwerken leistet. Nach der Durchführung eines Demonstrationstests im Jahr 2023 plant ASPINA, diesen bei lokalen Satellitenherstellern einzuführen. Während wir unseren Marktanteil schrittweise erhöhen, strebt ASPINA eine Akzeptanzrate von 10% bei der Anzahl der im Jahr 2027 neu gestarteten Kleinsatelliten an.

Über Axcelspace Corporation
Axcelspace ist ein Weltraumunternehmen, das eine Hochfrequenz-Erdbeobachtungsplattform "AxelGlobe" mit vielen Mikrosatelliten-GRUS baut. Die erste GRUS-Einheit wurde im Dezember 2018 erfolgreich gestartet. Seit Mai 2019 werden Satellitenbilddaten bereitgestellt. AxelGlobe bietet eine breite Palette von Anwendungen wie Landwirtschaft, Katastrophenüberwachung, Stadtentwicklung und Management von Vertriebsnetzwerken. Darüber hinaus steht AxelSpace kurz vor dem Start von vier zusätzlichen GRUSSatelliten und nach der Realisierung des Fünf-Satelliten-Systems wird die Häufigkeit von Bodenaufnahmen dramatisch zunehmen und es wird möglich sein, fast alle zwei bis drei Tage einen bestimmten Ort zu beobachten.

Axcelspace Website: www.axelspace.com

Über ASPINA
ASPINA wurde im September letzten Jahres als neue Unternehmensmarke eingeführt und kündigte kurz darauf im November eine neue elektrische Robotergreifhand an. Eine leistungsstarke flache Pumpe wurde im September 2020 auch im Rahmen der Produktentwicklung der Marke ASPINA eingeführt. ASPINA treibt die Geschäftsentwicklung im Hinblick auf den Weltraumbereich sowie die anhaltenden Interessen in Branchen wie Automobilbranche, medizinische Versorgung, Wohlfahrt, Sicherheit, Automatisierung und Umwelt voran.

ASPINA Website: jp.aspina-group.com

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Shinano Kenshi Europe GmbH
Mergenthalerallee 77
65760 Eschborn
Telefon: +49 (6196) 96980-0
Telefax: +49 (3222) 1605-696
http://https://shinanokenshi.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel