StEB Köln sanieren Kanäle in Grengel und Dünnwald

Es gehört zu den wesentlichen Aufgaben der StEB Köln, die bestehende Infrastruktur der Abwasserkanäle stetig zu prüfen und instand zu halten. Aus baulichem Grund werden daher vorhandene Mischwasserkanäle saniert. Hierdurch stellen die StEB Köln die weitere uneingeschränkte Funktionstüchtigkeit der Kanäle sicher und tragen zum Schutz der Umwelt bei.

Grengeler Mauspfad in Köln-Grengel
Die Maßnahme wird in grabenloser Bauweise durchgeführt. Die Baustelle wird am 19.10.2020 um 9 Uhr eingerichtet und am 30.10.2020 um 15 Uhr abgeschlossen. Einschränkungen bestehen an Werktagen in der Zeit von 9 bis 15 Uhr. Für Sie entstehen im Berufsverkehr keine Verkehrseinschränkungen bzw. Behinderungen. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt, Zufahrtsmöglichkeiten werden offen gehalten.
Zufahrten für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge werden aufrechterhalten und gewährleistet.

Für die Beeinträchtigung durch diese Baumaßnahme und die möglicherweise auftretenden Verkehrsbeeinträchtigungen bitten die StEB um Verständnis.

Die Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Köln.

Unmittelbare Anwohner werden über Postwurfsendungen jeweils zeitnah informiert.

Berliner Straße in Köln-Dünnwald
Die Maßnahme wird in grabenloser Bauweise durchgeführt. Die Baustelle wird am 19.10.2020 um 9 Uhr eingerichtet und am 30.10.2020 um 15 Uhr abgeschlossen. Einschränkungen bestehen an Werktagen in der Zeit von 9 bis 15 Uhr. Für Sie entstehen im Berufsverkehr keine Verkehrseinschränkungen bzw. Behinderungen. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt. Um so wenig Verkehrsraum wie nötig einzuschränken, werden für den Verkehr und für die Baustelleneinrichtung einige Parkplätze in Anspruch genommen. Zufahrten für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge werden aufrechterhalten und gewährleistet.

Für die Beeinträchtigung durch diese Baumaßnahme und die möglicherweise auftretenden Verkehrsbeeinträchtigungen bitten die StEB um Verständnis.

Die Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit dem Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Köln.

Unmittelbare Anwohner werden über Postwurfsendungen jeweils zeitnah informiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtentwässerungsbetriebe Köln
Ostmerheimer Str. 555
51109 Köln
Telefon: +49 (221) 2212-6868
Telefax: +49 (221) 2212-6770
https://www.steb-koeln.de/

Ansprechpartner:
Volker Marx
Telefon: +49 (221) 221-23975
E-Mail: volker.marx@steb-koeln.de
Susanne Windhorn
Telefon: +49 (221) 221-28028
E-Mail: susanne.windhorn@steb-koeln.de
Ute Strube
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (221) 221-28947
Fax: +49 (221) 221-6628947
E-Mail: ute.strube@steb-koeln.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel