Neues Produkt: PLEXIGLAS® Optical HT kombiniert erhöhte Wärmeformbeständigkeit mit besten optischen Eigenschaften

.
• Röhm bringt neue, glasklare Spezialformmasse für erhöhte Dauergebrauchstemperatur auf den Markt, die Produktdesignern neuen Gestaltungsspielraum ermöglicht
• PLEXIGLAS® Optical HT überzeugt durch die Kombination aus besten optischen Eigenschaften und erhöhter Wärmeformbeständigkeit und ist damit langlebiger Werkstoff für die Automobil- und Leuchtenindustrie
• Das Material erhält UL RTI-Klassifizierung für Dauergebrauchstemperaturen von bis zu 105°C

Der Geschäftsbereich Molding Compounds von Röhm präsentiert mit dem neuen PLEXIGLAS® Optical HT eine wärmeformbeständige Spezialformmasse, die bestmögliche optische Qualität, selbst bei erhöhter Dauergebrauchstemperatur, gewährleistet. Mit ihrem ausgewogenen Eigenschaftsprofil ist sie das jüngste Formmassenprodukt im Portfolio des Marken-Polymethylmethacrylats (PMMA) von Röhm. PLEXIGLAS® Optical HT bietet eine optische Leistungsfähigkeit auf dem sehr hohen Niveau von PLEXIGLAS® 8N, gepaart mit einer erhöhten Wärmeformbeständigkeit, die mit den Produkten der Familie PLEXIGLAS® Heatresist vergleichbar ist. Darüber hinaus verfügt die neue Spezialformmasse über die für PLEXIGLAS® bekannt gute Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit. Das neue Produkt ermöglicht innovativen Designern neue Gestaltungsspielräume für Bauteile von Automobilscheinwerfern oder Leuchten, um ihnen ein charakterisches und lebendiges Aussehen zu verleihen.

Lichttransmission, Temperatur- und UV-Beständigkeit
Die Anforderungen an Materialen, die in optischen Bauteilen für beispielsweise Autoscheinwerfer, Hochleistungsstrahler oder Straßenleuchten Anwendung finden, sind generell hoch. Allerdings erhöhen neue Trends im Produktdesign die thermischen Anforderungen an die zu verwendenden Materialien noch weiter. Zum Beispiel der Einsatz von Hochleistungs-LEDs bei gleichzeitig geringeren Bauteiltiefen.
Eine höhere Wärmeformbeständigkeit geht bisher allzu oft mit Einbußen bei der optischen Qualität einher, selbst wenn diese Einbußen nur minimal sind. Nicht so bei PLEXIGLAS® Optical HT, denn es verbindet die erhöhte Wärmeformbeständigkeit mit besten optischen Eigenschaften in einem Produkt.

Gute Verarbeitung und Dauergebrauchseigenschaften
PLEXIGLAS® Optical HT ist für die Verarbeitung in allen gängigen thermoplastischen Verfahren geeignet. Das gute Fließverhalten ist mit dem der bekannten Basisformmassen vergleichbar und lässt die Herstellung von komplexen, optischen Bauteilen zu.
„PLEXIGLAS® Optical HT wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen Hochleistungs-LEDs zum Einsatz kommen“, betont Dr. Rüdiger Carloff, Projektleiter bei Innovation Management Methacrylates der Röhm GmbH, der die Produktentwicklung koordiniert hat. „So hält es Temperaturen bis 105 Grad stand. Das belegt das RTI Rating gemäß des Standards UL 746B. Auch für Lichtleiter mit längeren Lichtwegstrecken ist es hervorragend geeignet.“

„Insbesondere in der Automobilindustrie sehen wir für PLEXIGLAS® Optical HT zahlreiche potenzielle Anwendungsmöglichkeiten“, ergänzt Dr. Sivakumara Krishnamoorthy, Senior Product Manager Automotive in Geschäftsbereich Molding Compounds bei Röhm. „Vorzugsweise bei langen Lichtleitern und anderen anspruchsvollen optischen Bauteilen von Frontscheinwerfern, die allesamt einer erhöhten thermischen Belastung ausgesetzt sind, bieten wir mit PLEXIGLAS® Optical HT eine hervorragende Materiallösung.“

Dr. René Kogler, Leiter Produktmanagement für Lighting, Extrusion & Optics bei Röhm, ergänzt: „Den Wunsch aus dem Markt nach höherer Wärmeformbeständigkeit von Optiken für mehr Designflexibilität bei Leuchten haben wir mit PLEXIGLAS® Optical HT erfüllt: 15°C höhere Dauergebrauchstemperatur im Vergleich zum Industriestandard öffnen neue Türen beim Leuchtendesign und das ganz ohne Einbußen in der Klarheit und im Transmissionsgrad. Kunden können darüber hinaus weiterhin auf die bewährten Eigenschaften von PLEXIGLAS® wie hohe UV- und Witterungsbeständigkeit sowie Rezyklierbarkeit setzen.“

Über die Röhm GmbH

Röhm gehört mit ca. 3.500 Mitarbeitern und weltweit 15 Produktionsstandorten zu den weltweit führenden Herstellern im Methacrylatgeschäft. Das mittelständische Unternehmen mit Standorten in Deutschland, China, den USA, Russland und Südafrika verfügt über mehr als 80 Jahre Erfahrung in der Methacrylatchemie und eine starke Technologie-Plattform. Zu unseren bekannten Marken gehören PLEXIGLAS®, ACRYLITE®, DEGALAN® und DEGAROUTE®. Weitere Informationen unter www.roehm.com.

Die Röhm GmbH und die mit ihr verbundenen Unternehmen sind ein weltweiter Hersteller von PMMA-Produkten, die unter den registrierten Marken PLEXIGLAS® und PLEXIMID® auf dem europäischen, asiatischen, afrikanischen und australischen Kontinent vertrieben werden und unter den registrierten Marken ACRYLITE® und ACRYMID® auf dem amerikanischen Kontinent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Röhm GmbH
Dolivostraße 17
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6241) 402-0
http://www.roehm.com

Ansprechpartner:
Thomas Kern
Ansprechpartner Presse
Telefon: +49 (6151) 18-3071
Fax: +49 (6151) 18-843071
E-Mail: thomas.kern@roehm.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel