Wera spielt zwei neue Joker aus: Jetzt ratscht es noch öfter

Bereits im März dieses Jahres hatte der Wuppertaler Schraubwerkzeugspezialist Wera drei selbstjustierende Maulschlüssel vorgestellt, die im jeweiligen Anwendungsbereich kräftig zupacken und den Schraubvorgang erheblich beschleunigen. Jetzt ist das Sortiment Joker 6004 um zwei weitere Maulschlüssel in den Größen XS und M erweitert worden. Damit können die Nutzer nun auch Schrauben und Muttern in den Abmessungen von 7 bis 10 mm bzw. 13 bis 16 mm betätigen.

Durch die stufenlos und parallel geführten Backen ersetzt der Joker 6004 gleich mehrere Maulschlüssel in verschiedenen Abmessungen. Die jeweils benötigte Größe stellt sich beim Ansetzen an der Sechskant-Schraube oder -Mutter stufenlos selbsttätig ein. Der integrierte Hebelmechanismus klemmt dabei den Sechskant zwischen den Backen sicher ein. Die Gefahr eines Abrutschens und von Beschädigungen wird so erheblich verringert. Für schnelles und durchgängiges Schrauben ohne Absetzen sorgt die Ratschenfunktion des Schlüssels. Durch Nutzung der Ecken im vorderen Teil des Mauls, der sogenannten Eckweiten-Prismen, ist ein Rückschwenkwinkel von nur 30° realisierbar. Die Ein-Schenkel-Konstruktion in Verbindung mit der Ratschenfunktion und dem Eckweiten-Prisma ermöglicht das Arbeiten selbst auf engstem Raum.

Aus vier werden achtzehn.

Ebenfalls neu ist der Werkzeugsatz 6004 Joker 4 Set 1, der die vier wichtigsten selbstjustierenden Maulschlüssel enthält und damit ein breites Anwendungsspektrum öffnet. Die Abmessungen der vier Joker 6004 XS, S, M und L decken dabei die wichtigsten Schlüssel-Größen komplett ab. Mit diesen vier Werkzeugen können die Nutzer mindestens 18 gängige Schraubengrößen betätigen, die Spannweite umfasst alle metrischen und zölligen Abmessungen im Anwendungsbereich von 7 bis 19 mm. Allein durch diese Flexibilität sorgt der neue Maulschlüsselsatz beim Schraubprofi für richtig viel Spaß – und das insbesondere bei mobilen Einsätzen, bei denen der Transport von deutlich schwereren Maul- oder Ringschlüssel-sätzen entfällt. Die kompakte Falttasche erleichtert die Mitnahme und schützt die Werkzeuge vor Beschädigungen. Durch das Klettsystem auf der Rückseite ist die Tasche zur Befestigung an Wand, Regal, Werkstattwagen und am Wera 2go System geeignet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wera Werkzeuge
Korzerter Str. 21-25
42349 Wuppertal
Telefon: +49 (202) 4045-311
Telefax: +49 (202) 403634
http://www.wera.de/

Ansprechpartner:
Wolfgang D. Riedel
TechnoPress
Telefon: +49 (202) 97010-30
Fax: +49 (202) 97010-50
E-Mail: riedel@technopress.de
Detlef Seyfarth
Marketing Director
Telefon: +49 (202) 4045-217
Fax: +49 (202) 4036-34
E-Mail: seyfarth@wera.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel