Opel-Autohäuser in Deutschland ab Montag wieder geöffnet

.

  • Showrooms öffnen: Neu- und Gebrauchtwagenverkauf startet wieder
  • Strenge Hygienemaßnahmen: Opel-Partner sorgen für Sicherheit
  • Stromer im Angebot: Opel Corsa-e und Grandland X Plug-in-Hybrid im Handel

Gute Nachrichten von Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder: Geschäfte mit einer Größe von maximal 800 Quadratmetern dürfen ab Montag, den 20. April, wieder öffnen. Dazu zählen – unabhängig von der Größe der Geschäfte – auch Fahrrad- und Autohändler.

„Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität. Und ein wichtiger Impuls, um die Verkäufe langsam wieder in Schwung zu bringen. Natürlich bleibt der Schutz unserer Außendienst-Mitarbeiter, Händler-Partner und Kunden oberste Priorität“, betont Opel-Chef Michael Lohscheller. Deshalb gelten für die Öffnungen strenge Auflagen: Alle Hygienevorschriften müssen eingehalten werden.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass unsere Opel-Partner alle Vorschriften schnell umsetzen und einhalten werden. Wir werden sie dabei nach Kräften unterstützen“, ergänzt Opel Deutschland-Chef Andreas Marx. „Wichtig ist aber auch, dass alle Zulassungsstellen flächendeckend öffnen und die Kunden wieder Lust am Autokauf haben. Der Opel Green Deal für Neuwagen, die große Bandbreite der Jungen Opel und zertifizierten Gebrauchtwagen sowie der bald startende Online-Kauf sind attraktive Angebote, die den Autokauf positiv stimulieren“, sagt Marx. Als besondere Highlights stehen der neue batterie-elektrische Opel Corsa-e, der seit 28. März im Handel ist, sowie der Grandland X Plug-in-Hybrid in den wiedergeöffneten Showrooms.

 

Über die Opel Automobile GmbH

Opel ist einer der größten europäischen Automobilhersteller. Das Unternehmen wurde 1862 in Rüsselsheim gegründet und begann 1899 mit der Automobilproduktion. Seit August 2017 gehört Opel zur Groupe PSA. Weltweit sind Opel und die Schwestermarke Vauxhall in mehr als 60 Ländern vertreten und verkauften 2019 rund eine Million Fahrzeuge. Gegenwärtig setzt Opel seine Strategie zur Elektrifizierung des Portfolios um. Damit wird sichergestellt, dass die zukünftigen Mobilitätsanforderungen der Kunden erfüllt werden – für einen nachhaltigen Erfolg. Bis 2024 wird es für alle Opel-Modelle auch eine elektrifizierte Variante geben. Diese Strategie ist Teil des Unternehmensplans PACE!, mit dem Opel nachhaltig profitabel, global und elektrisch wird.

Mehr unter: https://de-media.opel.com/

https://twitter.com/opelnewsroom

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opel Automobile GmbH
Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim
Telefon: +49 (6142) 77-01
Telefax: +49 (6142) 77-8409
http://www.opel.de

Ansprechpartner:
Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 (6142) 772-826
E-Mail: patrick.munsch@opel.com
Axel Seegers
Manager Marken- und Motorsport-Kommunikation
Telefon: +49 (6142) 69-22501
E-Mail: axel.seegers@opel.com
Nico Schmidt
Group Manager Corporate Communications
Telefon: +49 (6142) 69-24093
E-Mail: nico.schmidt@opel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel