Neues Video der DMKG-Initiative in der Corona-Krise: „Kopfschmerzen und kein Arzttermin – was können Patienten tun?“

Aufgrund der Corona-Krise erreichen Kopfschmerzpatienten ihre Ärzte nicht wie gewohnt. Viele fühlen sich allein gelassen oder trauen sich aus Angst vor einer Corona-Infektion nicht, in eine Praxis oder Klinik zu gehen.  Kopfschmerzexpertin Frau Dr. Förderreuther, 1. Vizepräsidentin der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG e.V.) greift die wichtigsten Patientenfragen auf und beantwortet sie in diesem Video:

  • Was sollen Patienten tun, wenn sie jetzt starke Kopfschmerzen haben?
  • Woran erkennt man, ob der Kopfschmerz ein Notfall ist?
  • Welche Alternativen zum Arztbesuch gibt es?
  • Muss ich mir bei Kopfschmerzen Sorgen machen, ob ich eine Corona-Infektion habe?
  • Wenn ich Medikamente gegen Migräne nehme, beeinflusst das eine mögliche Covid-19-Infektion?

Die DMKG will mit ihrer Initiative »Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen« die Kopfschmerzversorgung verbessern. Jeder, der in der Versorgung von Kopfschmerzpatienten tätig ist, kann das Informationsangebot nutzen und sich als Experte engagieren: www.attacke-kopfschmerzen.de.
 

Über Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)

Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG) ist seit 1979 die interdisziplinäre wissenschaftliche Fachgesellschaft für Kopf- und Gesichtsschmerzen, in der Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Pharmakologen und Apotheker organisiert sind. Der unabhängige und gemeinnützige Verein setzt sich für die Verbesserung der Therapie der vielen Millionen Patienten in Deutschland mit akuten und chronischen Kopfschmerzen ein. Die Fachgesellschaft fördert die Forschung und organisiert Fortbildungen für medizinische Fachberufe sowie einmal jährlich den Deutschen Schmerzkongress gemeinsam mit der Deutschen Schmerzgesellschaft. Die DMKG ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) und in der Weltkopfschmerzgesellschaft (International Headache Society). Homepage: www.dmkg.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
Ölmühlweg 31
61462 Königstein im Taunus
Telefon: +49 (6174) 29040
Telefax: +49 (6174) 2904100
http://www.dmkg.de

Ansprechpartner:
PD Dr. med. Charly Gaul
Generalsekretär und Pressesprecher
Telefon: +49 (6174) 29040
Fax: +49 (6174) 2904100
E-Mail: info@dmkg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel