Jahresabschluss der SCHURTER Gruppe 2019

Nach einem äusserst erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 stand schnell fest, dass diese Werte 2019 nicht zu erreichen waren. So resultierte ein Rückgang des Umsatzes um 7.5 % von CHF 289 Mio. auf CHF 267.2 Mio.. Lediglich die Marktregion «Switzerland/Southern Europe» konnte gegenüber 2018 um 7.6 % zulegen. Die restlichen sechs Marktregionen verzeichneten teilweise markante Bedarfseinbrüche.

Voller Zuversicht ist die SCHURTER Gruppe 2019 mit der neuen «Strategy23» gestartet. Bei dieser stehen die Marktbearbeitung und die Kundenbetreuung im Vordergrund. Neu verfügt die Gruppe über sieben Marktregionen: Switzerland/Southern Europe – Germany – Eastern Europe – Northern Europe – Americas – Asia Pacific – India/Western Asia. Die Marktregionen werden durch zwei Support Organisationen, sogenannte Business Accelerators (BA), unterstützt: Es sind dies die BA Customer Relations und BA Solutions. 2019 konnte die BA Customer Relations für sämtliche Marktregionen die KAM/SAM-Strategie sowie die Segment-Teams erfolgreich ins Leben rufen. Hier wurde die Basis gelegt für eine nachhaltige, gruppenweite Verankerung der sechs Segmente Industrieelektronik, Medizintechnik, Automobiltechnologie, Luft- und Raumfahrt, Daten und Kommunikation sowie Energietechnik.

Nach einem äusserst erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 stand schnell fest, dass diese Werte 2019 nicht zu erreichen waren. So resultierte ein Rückgang des Umsatzes um 7.5 % von TCHF 289‘007 auf TCHF 267‘234. Lediglich die Marktregion «Switzerland/Southern Europe» konnte gegenüber 2018 um 7.6 % zulegen. Dies aufgrund der starken Zuwachses im strategischen Geschäftsbereich «Solutions» von 20.5 % auf neu TCHF 28‘803. Die restlichen sechs Marktregionen verzeichneten teilweise markante Bedarfseinbrüche: «Germany» mit -17.4 %, «Eastern Europe» mit -1.1 %, «Northern Europe» lag bei -6.6 %, «Americas» bei -23.5 %, «Asia-Pacific» notierte bei -8.3 % und «India/Western Asia» bei -15.9 %. Aufgeschlüsselt auf die strategischen Geschäftsbereiche ergibt sich für das Komponenten-Geschäft somit ein Minus von 6.0 % auf TCHF 181‘792, für die Eingabesysteme ein Minus von 10.6 % auf TCHF 85‘443 sowie die bereits erwähnten +20.5 % für den Bereich Solutions.

Die Integration von AKI ELECTRONIC spol. s r.o., Jihlava, Tschechien, konnte 2019 mit vielen Verbesserungen und Rationalisierungsprogrammen erfolgreich abgeschlossen werden. Mit der Namensänderung auf SCHURTER Electronics s r.o. (SECZ) per 1. Januar 2020 wurde die Integration zusätzlich gefestigt. Erwähnenswert ist auch, dass die zwei «jungen» SCHURTER Organisationen SENL (Niederlande, seit 2014) und SBAT (Österreich, seit 2017) ihre Leitungsaufgaben in den jeweiligen Marktregionen erfolgreich wahrnehmen.

Der Personalbestand in der SCHURTER Gruppe verringerte sich aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes um 5.9 % und betrug am 31.12.2019 genau 2007 Mitarbeitende. Die Produktionsstätten verzeichneten den höchsten Personalabbau.

Das Projekt «Weitsicht», der Um- und Ausbau des SCHURTER Hauptsitzes in Luzern, verläuft aktuell planmässig. Die SCHURTER Gruppe plant langfristig und investiert gezielt in den Standort Luzern und den Werkplatz Schweiz.

Über die SCHURTER AG

SCHURTER ist ein weltweit führender Innovator und Produzent von Elektro- und Elektronikkomponenten. Im Zentrum stehen die sichere Stromzuführung und die einfache Bedienung von Geräten. Die grosse Produktpalette umfasst Standardlösungen in den Bereichen Geräteschutz, Gerätestecker und -verbindungen, EMV-Produkte, Schalter, Eingabesysteme, Elektronikdienstleistungen und Systemlösungen. Das weltweite Netz der Vertretungen garantiert zuverlässige Lieferungen und einen professionellen Service. Wo Standardprodukte nicht genügen, erarbeitet SCHURTER kundenspezifische Lösungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCHURTER AG
Werkhofstrasse 8-12
CH6002 Luzern
Telefon: +41 (41) 36931-11
https://www.schurter.com

Ansprechpartner:
Sonja Kottmann
Marketing Communication Manager
Telefon: +41 (41) 36934-20
Fax: +41 (41) 3693333
E-Mail: sonja.kottmann@schurter.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel