Arbeitseinsatz für Paddler auf der oberen Havel

Wasserwandern steht im Müritz-Nationalpark hoch im Kurs. Ein Arbeitseinsatz am Wehr in Babke sichert die Nutzung der Lore an der Umtragestelle für den kommenden Sommer.

Der Arbeitskreis Wasserwandern traf sich zur Vorbereitung der Saison Anfang März zum Frühjahrsputz. Die Schienenanlage parallel zum Wehr dient dem Transport der Paddelboote auf einer rund 50 Meter langen Strecke. Diese Schienen waren mit Gras und Erde eingewachsen und verschüttet, so dass eine Nutzung der Lore kaum noch möglich war.

Von den 17 Kanuverleihern der Region sind lediglich 3 dem Aufruf des Nationalparkamtes gefolgt, die aber umso tatkräftiger angepackt haben. Dies ist auch wichtig, denn die Umtragestelle ist ein essentieller Teil der Wasserwanderstrecke entlang der oberen Havel. Jedes Jahr wird sie von mehr als 10.000 Booten genutzt, was die Zahlen langfristig belegen.

Die nächstgelegene Zählanlage (etwas flussabwärts am Jäthensee) hat im Jahr 2019 13.699 Boote gezählt, die Oberhalb (bei Granzin) 9.660 Boote. Diese Werte liegen seit mindestens 5 Jahren im ähnlichen Bereich. Schwankungen sind vor allem auf die Witterungseinflüsse im Sommer zurückzuführen.

Aber nicht nur die Schienen mussten freigegraben werden, auch die Lore ist sanierungsbedürftig: 2011 wurde der Bootswagen schon einmal repariert, für die damaligen Kosten wurde ein Preisgeld des Arbeitskreises Wasserwandern verwendet. Die aktuelle Reparatur läuft gerade. Hier übernimmt das Nationalparkamt die Kosten, damit zur Saison die Strecke wieder funktionstüchtig ist.

Allgemeine Datenschutzinformation:

Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V).

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.regierung-mv.de/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nationalparkamt Müritz
Schlossplatz 3
17237 Hohenzieritz
Telefon: +49 (39824) 252-0
Telefax: +49 (39824) 252-50
http://www.mueritz-nationalpark.de

Ansprechpartner:
Ulrich Meßner
Telefon: +49 (39824) 252-40
E-Mail: u.schade@npa-mueritz.mvnet.de
Armin Liese
Telefon: +49 (39824) 252-40
E-Mail: a.liese@npa-mueritz.mvnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel