Top 10 Streaming-Dienstleister: Netflix und Amazon Prime Video sind weit enteilt

Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ist Netflix die stärkste Marke unter den Streaming-Dienstleistern. Lediglich Amazon Prime Video kann dem Branchenprimus im von SPLENDID RESEARCH durchgeführten Top 10 Ranking Paroli bieten. Ferner gibt die Studie Aufschluss darüber, welche Marken noch besonders hart an ihrer Bekanntheit arbeiten müssen und warum Neuling Disney Plus für die beiden Platzhirschen eine große Gefahr darstellt.

Das Hamburger Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH hat im Februar 2020, im Rahmen einer repräsentativen Umfrage, über sein Online-Panel www.befragmich.de 1.506 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren online zum Thema Streaming-Dienstleister befragt. Untersucht wurde, welche Marken in dieser Branche am bekanntesten sind, über welches Image sie verfügen und wie hoch die Kauf-/Wiederkaufwahrscheinlichkeit ist.

Die Ergebnisse zeigen: Den höchsten Score beim SPLENDID RESEARCH BRAND INDEX erzielt Netflix. Der Streaming-Dienstleister aus Kalifornien verfügt in der deutschen Gesamtbevölkerung nicht nur über eine, für diese Branche extrem hohe, Bekanntheit von 90,6 Prozent (+38,9 % zum Durchschnitt), sondern erreicht zudem auch beim Markenimage die besten Werte. Die Befragten nehmen Netflix vor allem als attraktiv (+9,7 % zum Durchschnitt) und passgenau (+11 %) wahr – darüber hinaus entwickelt sich die Marke aus Sicht der Kunden weiter und bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

An ähnlich gute Werte kann lediglich Amazon Prime Video heranreichen. Der Dienst des Onlineversandhändlers verfügt mit 86,9 Prozent ebenfalls über eine sehr hohe Bekanntheit und auch beim Markenimage beträgt der Abstand zu Netflix lediglich 1,7 Prozentpunkte. Die Befragten attestieren Amazon Prime Video – wie auch dem größten Konkurrenten – vor allem ein hohes Maß an Attraktivität (+6,6 % zum Durchschnitt) und das beste Preis-/Leistungsverhältnis (+8,7 %) aller getesteten Streaming-Dienstleister.

Ganz am Ende der Top 10 steht derzeit Disney Plus. Das kann sich allerdings schon sehr bald ändern, denn die Marke verfügt schon jetzt vor dem offiziellen Start in Deutschland über ein hervorragendes Image (Platz zwei und nur 0,1 Prozentpunkte hinter Netflix). Einzig die bis dato sehr geringe Bekanntheit von lediglich 46,7 Prozent und die Tatsache, dass das Produkt noch nicht verfügbar ist verhindert eine deutlich bessere Platzierung.

Ab Platz drei des Rankings bilden Sky Ticket, Maxdome und Magenta TV zwar das Verfolgerfeld, doch ein Angriff auf die Phalanx der Top 2 scheint angesichts der derzeitigen Kombination aus teils deutlich geringerer Bekanntheit und schlechterer Imagewerte nicht möglich.

Die vollständige Studie gibt es kostenlos unter www.splendid-research.com/top10-streaming-dienstleister

Zur Methodik: Im ersten Schritt wurden die 15 bekanntesten Marken Deutschlands (ungestützte und gestützte Bekanntheit) ermittelt. Im zweiten Schritt wurde zunächst bei diesen 15 Marken der Durchlauf eines Markentrichters evaluiert. Anschließend beurteilten die Befragten das Image von zwei ihnen gestützt bekannten Marken. Für die Bewertung des Images wurden zehn Marken aus der ersten Welle ausgewählt, welche eine hohe Medienpräsenz oder eine besondere Position im Markt einnehmen. Der für das Ranking der stärksten Marken relevante SPLENDID RESEARCH BRAND INDEX wurde auf Basis der abgefragten Bekanntheits- und Imagewerte errechnet.

Über die SPLENDID RESEARCH GmbH

SPLENDID RESEARCH ist ein internationales Marktforschungsinstitut und bietet qualitative und quantitative Markforschung an. Es betreut mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne der Industrie-, Medien-, Handels- und Dienstleistungsbranche. SPLENDID RESEARCH bietet Umfragelösungen in 70 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Straße 7a
22303 Hamburg
Telefon: +49 (40) 6945366-0
https://www.splendid-research.com/de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel