Covestro schließt neue syndizierte revolvierende Kreditfazilität über 2,5 Milliarden Euro erstmalig mit ESG-Element ab

Covestro hat mit Wirksamkeit zum 17. März 2020 mit seinen 16 Kernbanken eine neue syndizierte revolvierende Kreditfazilität in Höhe von 2,5 Milliarden Euro und einer Laufzeit von fünf Jahren erfolgreich abgeschlossen. Darüber hinaus enthält die Kreditfazilität zwei Optionen zur Laufzeitverlängerung um jeweils ein Jahr. Die Kreditfazilität kann in verschiedenen Währungen in Anspruch genommen werden und dient als Standby-Backup-Liquiditätsreserve.

Die neue Fazilität ersetzt die bestehende revolvierende Kreditlinie über 1,5 Milliarden Euro, die ebenfalls eine Backup-Liquiditätsreserve darstellte. Sie bietet Covestro zusätzliche finanzielle Flexibilität und erhöhte Liquiditätsreserven zu günstigen Konditionen.

Ein wichtiges neues Element der Kreditlinie ist die Verknüpfung mit einem Environment, Social, Governance (ESG)-Rating: Je besser Covestro dabei abschneidet, desto geringer fällt die Zinskomponente der Kreditfazilität aus. Dadurch unterstreicht Covestro einmal mehr seine Ambitionen für mehr Nachhaltigkeit und setzt sich selbst finanzielle Anreize für eine nachhaltige Geschäftsentwicklung.

„Wir haben Ende 2019 beschlossen, unsere Liquiditätsressourcen mit einer neuen syndizierten revolvierenden Kreditfazilität über 2,5 Milliarden Euro zu erhöhen. Diese wird von all unseren Kernbanken zur Verfügung gestellt und stellt sicher, dass wir in den kommenden Jahren über einen großen finanziellen Spielraum verfügen können. Durch die Kopplung der Kreditzinsen an ein ESG-Rating verknüpfen wir das Fokusthema Nachhaltigkeit mit allen Geschäftsbereichen und setzen uns selbst ambitionierte Ziele“, sagte Finanzvorstand Dr. Thomas Toepfer.

Über die Covestro AG

Mit einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro im Jahr 2019 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2019 rund 17.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Lars Boelke
Telefon: +49 (214) 6009-4206
E-Mail: Lars.boelke@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel