Change-Prozesse erfolgreich begleiten

Unternehmen und Non-Profit-Organisationen stehen immer wieder vor einer strategischen Neuausrichtung. Doch wie gelingt es, Veränderungen effizient durchzuführen? Ein professionell ausgebildeter Coach hilft, diese Herausforderungen umzusetzen. WINGS-Fernstudium startet jetzt zwei Aufbaukurse zum Senior Business Coach – im wirtschaftlichen und psychosozialen Bereich.

Transferprozesse in Unternehmen bedeuten für Führungskräfte und Mitarbeiter: Sie müssen bereit sein umzudenken und die Veränderungen aktiv anzugehen. Damit der Wandel auch gelingt, hilft ein erfahrener, professionell ausgebildeter Business Coach. Er unterstützt als Außenstehender mit seinem spezifischen Fachwissen die Prozesse zu optimieren, die Mitarbeiter zu motivieren und auch die Führungskräfte für effiziente Veränderungen zu sensibilisieren. WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, bietet ausgebildeten Coaches ab jetzt die Möglichkeit, in Aufbaukursen berufsbegleitend ihre Coachingkompetenzen zu vertiefen und Change Manager zu werden.

Mit den Aufbaukursen zum „Senior Business Coach im wirtschaftlichen sowie im psychosozialen Bereich“ hat WINGS zwei stark nachgefragte Themenfelder im Programm. „Der Fokus beider Spezialisierungen der Fortbildung zum Senior Business Coach liegt darauf, Teams und Gruppen in Veränderungsprozessen optimal zu begleiten“, so Claudia Bernert, Dozentin der Weiterbildung „Systemischer Business Coach“ bei WINGS. Bei dem Aufbaukurs zum „Senior Business Coach im wirtschaftlichen Bereich“ vertiefen die Teilnehmer ihre Kenntnisse über spezifische Methoden und Tools, um Veränderungsprozesse in Wirtschaftsunternehmen herbeizuführen. Der Aufbaukurs zum „Senior Business Coach im psychosozialen Bereich“ konzentriert sich auf Non-Profit-Organisationen und soziale Einrichtungen. In beiden Kursen erweitern die Teilnehmer in Vertiefungsmodulen ihre Handlungskompetenzen im Umgang mit Einzelpersonen und – je nach Themenschwerpunkt – mit Teams in Veränderungsprozessen in Unternehmen oder mit Gruppen im psychosozialen Umfeld. Das Besondere an beiden Aufbaukursen zum Senior Business Coach ist, dass die Teilnehmer im Rahmen der Supervision an einem eigenen Coachingfall lernen, ihr eigenes Handeln zu reflektieren und die eigene Resilienz sowie die ihrer Klienten zu stärken und aufzubauen. „Mit der Bearbeitung individueller Lösungen am eigenen Coachingfall garantieren wir den Teilnehmern, dass die Spezialisierung zum Senior Business Coach praxisnah ausgerichtet ist“, erklärt Claudia Bernert.

Beide Aufbaukurse sind berufsbegleitende Weiterbildungen über zwei bis drei Monate. Zusätzlich gibt es jeweils sechs Präsenztage (2x3Tage), die wahlweise in Frankfurt am Main oder in Hamburg stattfinden. Dabei werden Selbstlernphasen mit Präsenzveranstaltungen kombiniert, damit die Weiterbildung gut vereinbar ist mit der beruflichen Tätigkeit.

Weitere Informationen zum Senior Business Coach und die nächsten Infoveranstaltungen unter
www.wings.de/coaching

Über WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)

Mit rund 5.000 Online- und Fernstudierenden sowie 600 Weiterbildungsteilnehmern an zwölf nationalen und drei internationalen Studienstandorten zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern Deutschlands. Akademischer Träger ist die Hochschule Wismar. Insgesamt bietet WINGS 46 hoch spezialisierte Fernstudien- und Weiterbildungsprogramme sowie Inhouse Schulungen in den Bereichen Wirtschaft, Management, IT, Ingenieurwesen, Schifffahrt, Recht, Coaching und Mediation an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Telefon: +49 (3841) 753-7471
Telefax: +49 (3841) 753-7296
http://www.wings.hs-wismar.de

Ansprechpartner:
André Senechal
Pressesprecher
Telefon: +49 (3841) 7537-471
Fax: +49 (3841) 7537-296
E-Mail: a.senechal@wings.hs-wismar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel