UDS bietet auch 2020 wieder ein umfassendes Schulungsprogramm für Fachplaner und Facherrichter in der Elektro- und Sicherheitstechnik

Themen wie Brandschutz und Sicherheit sind immer aktuell und Fachplaner wie Facherrichter, Ingenieurbüros und zertifizierte Firmen und verantwortliche Personen in diesem Fachbereich, sind gefordert, sich stetig weiterzubilden und auf den neuesten Stand von Normen wie die DIN 14675 und sonstigen Anforderungen zu bringen. Die UDS Beratung GmbH mit ihren auf das jeweilige Thema und die betroffene Zielgruppe zugeschnittenen Schulungen unterstützt sie dabei. Auch 2020 wird wieder ein umfassendes Schulungsprogramm an fundierten, praxisorientierten Kursen geboten, die die benötigten Inhalte für die sichere Planung von Elektroanlagen, den Brandschutz und die entsprechende Sicherheitstechnik liefern. Neu dabei ist der Kurs „Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik“ für ELT-Planer.

Neues Seminar für ELT-Planer: Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik

In dem eintägigen Kurs erhalten alle, die sicherheitstechnische Anlagen wie SV, SiBe, BMA, SAA, RWA etc. planen und projektieren umfangreiche Praxisempfehlungen und Beispiele, die ihnen eine richtlinienkonforme und sinnvolle Planung sicherheitstechnischer Anlagen erleichtert.

Anhand der MLAR (Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie) werden im Seminar Lösungsmöglichkeiten zur Umsetzung baurechtlicher Forderungen nach dem Funktionserhalt für Sicherheitseinrichtungen erörtert. Zudem werden in einer gemeinsamen Diskussion Abweichungsmöglichkeiten von technischen Baubestimmungen mit nationalen Verwendungsmöglichkeiten betrachtet.

Beantwortet werden alle Fragen zu Leitungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen; Leitungsdurchführungen bei feuerwiderstandfähigen Wänden und Decken, zu elektrischen Funktionserhalt von Leitungsanlagen; zur MElt-Bau-Verordnung, zu den aktuellen Leitungsanlagen-Richtlinien, zum Bau von Betriebsräumen für elektrische Anlagen sowie zu weiteren Normen und Verordnungen zum Brandschutz bei elektrotechnischen Sicherheitsanlagen.

Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung als Schulungsnachweis, z. B. für Zertifizierungen nach DIN 14675 und DIN EN 16763. Bei Architekten- und Ingenieurkammern können Planer in der Elektrotechnik für diese Veranstaltung Fortbildungspunkte beantragen.

Alle Kurse für Fachplaner und Facherrichter und weitere Informationen der UDS Beratung gibt es kompakt in einer http://Schulungsbroschüre sowie online nachzulesen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UDS Beratung GmbH
Mainzer Str. 6
36039 Fulda
Telefon: +49 (661) 38025-56
Telefax: +49 (3212) 11356-64
http://www.uds-beratung.de

Ansprechpartner:
Jenny Berger
Telefon: +49 (661) 67939409
E-Mail: berger@uds-beratung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel