Henseleit für stärkste Golfliga der Welt qualifiziert

Esther Henseleit, vom Golf Team Germany, (GTG) sicherte sich bei der finalen Qualifikationsrunde (Final Stage der Qualifying School) für die amerikanische LPGA Tour auf Anhieb die Spielberechtigung für die Saison 2020. Nach acht langen Runden in Pinehurst (North Carolina, USA) stand die junge deutsche Profispielerin am Ende auf dem geteilten 30. Rang. Isi Gabsa, Olivia Cowan und Sophia Popov, die es ebenfalls unter die letzten 100 Spielerinnen geschafft hatten, verpassten eine Platzierung in den Top 45 und damit die Tourkarte für die weltweit stärkste Damentour.

„Es ist schlicht sensationell und bewundernswert, was Esther Henseleit in ihrem ersten Jahr als Profi erreicht hat. Nachdem sie die Ladies European Tour in ihrem Rookie-Jahr im Sturm genommen hat, ist der aktuellen Nr. 2 Europas der nächste Coup gelungen. Mit der errungenen Karte für die LPGA Tour steht ihr der Weg in die absolute Weltelite offen! Ich bin mehr als zuversichtlich, dass Esther auch in der amerikanisch-koreanisch dominierten Konkurrenz bestehen wird“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes (DGV).

Für die 20-Jährige ist das Erreichen der Tourkarte ein lang gehegter Traum, der nun in Erfüllung geht. „Die letzten Wochen waren schon sehr anstrengend, aber jetzt freue ich mich, am Ende eine Karte für die LPGA bekommen zu haben. Natürlich wusste ich nach jeder Runde, wo ich stehe und bei den letzten Runden stand auch immer am Leaderboard, welcher Score für die Top 45 reicht. Mein Spiel hat sich sehr solide angefühlt. Das Ziel war eher, noch ein paar Plätze gut zu machen, um einen besseren Status zu bekommen. Leider konnte ich meine Chancen, von denen ich wirklich viele hatte, nur selten nutzen“, sagte die Spielerin des Hamburger GC Falkenstein. Mit Runden von 70, 68, 70, 75, 74, 71, 74, und 73 Schlägen zeigte sich Henseleit äußerst konstant.

Mit starken Leistungen hatten es drei weitere Spielerinnen des National Teams Germany in dieses finale Qualifikationsturnier geschafft. Während Olivia Cowan und Sophia Popov den Cut nach sechs von acht Runden überstanden, war für Isi Gabsa zu diesem Zeitpunkt Schluss. Cowan spielte Runden mit 73, 72, 73, 67, 78, 71, 79 und 73 Schlägen, Popov mit 72, 69 ,74, 71, 68, 71, 80 und 73 Schlägen. Popov fehlte am Ende nur ein einziger Schlag zum Erreichen der Spielberechtigung für die LPGA Tour, bei Cowan waren es neun Schläge, die sie zu viel auf der Scorekarte notieren musste, um unter die Top 45 und Schlaggleiche zu kommen.

Insgesamt hatten während der drei Qualifikationsturniere (Stage I, Stage II und Final Stage) für die LPGA Tour mehr als 600 Spielerinnen versucht, sich eine der begehrten Tourkarten zu sichern. Das Auswahlverfahren wird mit insgesamt 16 Runden und 288 gespielten Löchern zu den härtesten der Welt gezählt.

Über das Golf Team Germany

Das Golf Team Germany setzt sich aus dem Elite Team, dem National Team und dem Junior Team zusammen und wird von der PGA of Germany unterstützt. Jeweils zwei Damen und zwei Herren werden vom DGV dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zur Nominierung für die Olympischen Spiele vorgeschlagen. Das Elite Team Germany umfasst Spieler mit einer kurzfristigen Olympiaperspektive. Das National Team Germany stellt Amateure bis maximal 23 Jahre mit aktueller EM- und WM-Perspektive sowie Tourspieler mit mittelfristiger Perspektive auf eine Teilnahme bei den Olympischen Spielen. Für das Junior Team werden Amateure bis 18 Jahre nominiert, die eine langfristige Olympiaperspektive und eine kurz- bis mittelfristige EM- und WM-Perspektive besitzen.

Internet: www.golf.de/serviceportal

Über Deutscher Golf Verband e. V.

Der Deutsche Golf Verband e. V. (DGV), gegründet am 26. Mai 1907, ist der Dachverband für alle Golfclubs und Golfanlagenbetreiber in Deutschland. Mit circa 642.000 Golfspielern und 852 Mitgliedern und 730 Golfanlagen gehört der DGV zu den zehn größten Verbänden des deutschen Sports. Präsident des DGV ist Claus M. Kobold.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Golf Verband e. V.
Kreuzberger Ring 64
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 990200
Telefax: +49 (611) 99020-170
https://www.golf.de/serviceportal

Ansprechpartner:
Oliver Tzschaschel
Pressesprecher
Telefon: +49 (611) 99020183
E-Mail: tzschaschel@dgv.golf.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel