Michelle Michael erhält internationale Auszeichnung zum IEC Young Professional

Ihr Visum für China hat Michelle Michael bereits erhalten. Schließlich sind es bis zum IEC General Meeting in Shanghai nur noch knapp zwei Wochen. Als auserwählte IEC Young Professional bekommt die TÜViT-Mitarbeiterin vor Ort nicht nur die Möglichkeit, die Teilnehmenden der IEC in Aktion zu sehen, sondern auch mit technischen Experten und Managern aus aller Welt ins Gespräch zu kommen.

Hinter dem Kürzel IEC verbirgt sich die Internationale Elektrotechnische Kommission, eine weltweit aktive Organisation für Normung im Bereich der Elektrotechnik und Elektronik. Um Berufsanfänger an die Arbeit der IEC heranzuführen und sie dazu einzuladen, sich aktiv einzubringen, wurde das Young Professional Programm ins Leben gerufen. Dieses richtet sich gezielt an Nachwuchstalente aus den Bereichen Management, Ingenieurswesen oder Technik im Alter von Anfang 20 bis Mitte 30.  

Berührungspunkte mit der IEC hat die IT-Security Beraterin bei TÜViT im Rahmen ihrer täglichen Arbeit ständig. „Ich beschäftige mich seit gut 2 ½ Jahren intensiv mit dem Thema ‚Security in industriellen Anlagen‘ und mit der dazugehörigen Norm IEC 62443.“ Bereits in ihrer Master-Arbeit legte Michelle den Schwerpunkt auf die Sicherheit in der Prozessindustrie. Naheliegend, dass sie das Innovationsprojekt zu der Normenfamilie IEC 62443 bei TÜViT aktiv initiierte und seitdem federführend leitet. Parallel dazu ist die studierte Ingenieurwissenschaftlerin auch Mitglied in der Expert Task Force für die IEC 62443, in der alle fachlichen Entscheidungen in Bezug auf die Normenreihe getroffen werden. Über die IEC-Norm hinausgehend bringt Michelle sich bei TÜViT zudem noch in andere Aktivitäten im Bereich der industriellen Sicherheit ein und hat in dem Zusammenhang eine Vielzahl von Produktionsstätten auf Security-Schwachstellen hin überprüft. Gleichzeitig ist sie als Technical Assessor aktiv und darf andere Prüf- und Zertifizierungsstellen, die ebenfalls Cyber Security-Dienstleistungen anbieten, auditieren.

Ihre bisherigen Erfolge machen eines deutlich: Michelle ist in der IEC-Welt schon jetzt eine anerkannte Expertin für Cyber Security, die mit erfahrenen IEC-Akteuren fachlich auf Augenhöhe diskutiert.

Dennoch bleibt Michelle bescheiden. „Ich habe mich einfach mal beworben“, berichtet sie und betont, nicht damit gerechnet zu haben, zu den wenigen Auserwählten zu gehören. Denn neben ihr bekommen nur zwei weitere Bewerber aus Deutschland die Chance, an dem IEC General Meeting vom 21. bis zum 25. Oktober in Shanghai teilzunehmen. Als IEC Young Professional tritt Michelle mit dem Besuch eines Workshops im Zuge des Kongresses ihre einjährige Amtszeit an. In dieser vertritt die Cyber Security-Expertin Deutschland auf der globalen IEC-Plattform und wird in die Arbeit der internationalen Normungsorganisation involviert.

„Durch meine Teilnahme an dem Programm erhoffe ich mir, einen besseren Einblick in die Arbeit des IEC zu erhalten, meine Stärken zukünftig in die internationale Normungsarbeit einfließen zu lassen, aber auch das daraus resultierende Wissen in meinen beruflichen Alltag mitzunehmen“, fasst die IT-Security Beraterin ihre Erwartungen an die bevorstehende Zeit zusammen.

Wir werden Michelle auf ihrer einjährigen Reise mit der IEC begleiten.

Über die TÜV Informationstechnik GmbH

Die TÜV Informationstechnik GmbH ist auf die Prüfung und Zertifizierung der Sicherheit in der Informationstechnik ausgerichtet. Als unabhängiger Prüfdienstleister für IT-Sicherheit ist die TÜV Informationstechnik GmbH international führend. Zahlreiche Kunden profitieren bereits von der geprüften Sicherheit des Unternehmens. Zum Portfolio gehören Cyber Security, Evaluierung von Software und Hardware, IoT/Industrie 4.0, Datenschutz, ISMS, Smart Energy, Mobile Security, Automotive Security, eID und Vertrauensdienste sowie die Prüfung und Zertifizierung von Rechenzentren hinsichtlich ihrer physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit. Die 1995 gegründete TÜV Informationstechnik GmbH mit Sitz in Essen ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP, die mit über 10.000 Mitarbeitern und Geschäftsaktivitäten in weltweit 70 Ländern als einer der größten Technologie-Dienstleister agiert.

TÜViT ist die Dachmarke des Geschäftsbereiches IT, einem der sechs weltweit aufgestellten Geschäftsbereiche in der TÜV NORD GROUP. Der Geschäftsbereich IT wird vertreten durch die Gesellschaften TÜV Informationstechnik GmbH und der im Januar 2018 neu gegründeten Beratungsgesellschaft TÜV NORD IT Secure Communications GmbH & Co. KG mit Sitz in Berlin.

Weitere Informationen unter: www.tuvit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Informationstechnik GmbH
Langemarckstr. 20
45141 Essen
Telefon: +49 (201) 8999-9
Telefax: +49 (201) 8999-888
http://www.tuvit.de

Ansprechpartner:
Verena Lingemann
Redakteurin
Telefon: +49 (201) 8999-658
E-Mail: v.lingemann@tuvit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel