Noch mehr Sales-Power

Die Düsseldorfer SaleSphere GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der mVISE AG, verkündet eine strategische Partnerschaft mit der infolox GmbH. Durch die Ergänzung der Best-of-Breed Lösung für Omnichannel um die App für Sales Enablement, lassen sich im B2B-Vertrieb ganzheitliche Digitalisierungsstrategien realisieren.

Die Omnichannel-Box von infolox ist ein Symfony-basiertes Solution-Framework für Omnichannel-Marketing in Print und Online, Corporate-Content-Publishing, Online-Product-Catalog und E-Commerce. Mit Symfony nutzt sie das aktuell führende Open-Source Web-Framework – mit über 300.000 Entwicklern und mehr als einer Millionen Downloads im Jahr.

Die Omnichannel-Box vereint dabei das führende CMS für Publisher, eZ Plattform, den leistungsstarken Online-Shop Sylius, eine High-Performance-Produktdatenbank auf SOLR-Technologie mit vollautomatisierter Schnittstelle zu den führenden PIM/MAM-Systemen von Contentserv, Viamedici und OpusCapita. Der Layout-Manager von Netgen ermöglicht die zentrale und hoch flexible Verwendung aller Layout- und Funktionselemente mit sämtlichen Inhalten auf beliebigen Seiten. Durch die automatische Synchronisierung von SaleSphere mit dem Produktdaten- und Content-Repository der Omnichannel-Box bilden die einzelnen PIM-, MAM-, CMS- und e-Commerce-Elemente nun auch eine perfekte mobile Einheit. Produkte erscheinen inkl. der zugehörigen Media-Assets nach Freigabe im PIM-System nicht nur auf der Website und im Online-Katalog, sondern stehen auch direkt der kompletten Vertriebsorganisation mobil auf dem Tablet zur Verfügung. Dadurch haben Vertriebs- und Außendienstmitarbeiter Zugriff auf den richtigen Content, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.  

„Dieses „Schweizer Taschenmesser" für Vertrieb und Kundendienst ist die perfekte mobile Ergänzung in unserem Omnichannel-Mix aus Print, Online und Mobile. Es ist neben dem Printkatalog das perfekte Offline-Werkzeug für den Vertrieb. Der Vorteil gegenüber Print ist, dass der Außendienst in der Sales App auch kundenspezifische Präsentationen erstellen und speichern kann sowie Besuchsberichte ergänzen und diese auf Knopfdruck auch in das CRM übertragen kann", erläutert Alexander Pircher, Geschäftsführer von infolox.

„Wir sind hoch erfreut, mit infolox einen Partner gefunden zu haben, der das Thema Omnichannel ganzheitlich erfasst und kennt. Als einer von wenigen Playern im DACH-Markt kann infolox mittelständische Kunden ganzheitlich beraten. Wir sind froh, dass wir die Omnichannel-Lösung von infolox mit unserer Sales App um einen wichtigen Baustein für den Vertrieb ergänzen können", ergänzt Matthias Kant, General Manager bei SalesSphere.

Wir betreten im persönlichen Verkauf im B2B-Umfeld eine neue Landschaft, in der potenzielle Käufer immer mehr erwarten. Um in dieser neuen Ära erfolgreich zu sein, müssen Marketing- und Vertriebsteams näher zusammenkommen, um ein besseres Einkaufserlebnis zu schaffen. Durch die Anbindung der SaleSphere Sales App an die Omnichannel-Box lässt sich die Lücke zwischen Marketing und Vertrieb gezielt schließen. Das Ergebnis ist eine zentrale Plattform für eine dynamische Content Entwicklung, Distribution, Kollaboration und Kommunikation.

Sie möchten mehr über die Synergien zwischen der Omnichannel-Box und SaleSphere erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne demonstrieren wir Ihnen in einer individuellen Online-Präsentation das Zusammenspiel beider Plattformen.

Über infolox

Infolox ist ein führender Systemintegrator für Omnichannel-Marketing, E-Commerce und Produktkommunikation mit dem Branchenschwerpunkt Industrie und technischer Handel. Von Strategieberatung, Konzeption und Systemauswahl über Implementierung, Customizing und Integration bis hin zu Hosting, Support und Wartung, bietet das Unternehmen umfassende Lösungen aus einer Hand an.

Seit 2003 ist infolox eine feste Größe im Bereich IT-gestützter Marketing- und E-Commerce-Lösungen. An den Standorten Lindau und Dortmund beschäftigt infolox heute ca. 40 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Kunden wie ACO, Binder, Bosch Thermotechnik, Bosch Rexroth, Compona, Endress Motorgeräte, Fixit Gruppe, Grass, Kampmann, Kärcher, Pfleiderer Gruppe, Metabowerke, Miltenyi, Sick, SMC Pneumatik, Sola, Tintometer und viele andere vertrauen bereits auf die Kompetenz und Erfahrung von infolox.

Über die mVISE AG

Die mVISE AG beschleunigt die digitale Transformation und Integration mit IT Consulting Services, Produkten und kundenspezifischer Software. Dabei liegen die Kernkompetenzen in den Bereichen Mobile- und Cloud Computing, IT-Infrastrukturen und Security sowie Integration und Auswertung von komplexen Daten.

mVISE realisiert Digitalisierungsprojekte gemeinsam mit den Kunden – von der Konzeptphase über die Entwicklung und Implementierung bis hin zu Managed Services. Cloud-Produkte wie die iPaaS-Plattform elastic.io beschleunigen Integrationsaufgaben. Für die Digitalisierung von Vertriebsprozessen bietet mVISE mit SaleSphere eine integrierte Lösung.

Das mVISE-Team besteht aus mehr als 160 Mitarbeitern mit ausgeprägtem Technologie-Fokus und verfolgt ein gemeinsames Ziel: die Projekte der mVISE-Kunden zum Erfolg zu führen. Neben der Firmenzentrale Düsseldorf verfügt mVISE über Niederlassungen in München, Frankfurt, Hamburg und Bonn. Darüber hinaus flankiert ein kompetentes Partner-Netzwerk das mVISE-Lösungsspektrum – dazu zählen u.a. Amazon Web Services, ProfitBricks, XebiaLabs und Couchbase.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mVISE AG
Wanheimer Straße 66
40472 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 7817800
Telefax: +49 (211) 78178078
http://www.mvise.de

Ansprechpartner:
Matthias Kant
General Manager
E-Mail: matthias.kant@mvise.de
Richard Stahl
Marketing
E-Mail: marketing@mvise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.