Tradition und Erfahrung in der Transformatorenherstellung

Die ABB AG Bad Honnef und die Schloss Hagerhof Privatschule, Gymnasium mit Realschulzweig in Bad Honnef besiegelten gestern in einem feierlichen Akt ihre Zusammenarbeit und unterzeichneten im Kreis der anwesenden Gäste ihre KURS-Lernpartnerschaft. Schloss Hagerhof ist in Deutschland die führende staatlich genehmigte Internatsschule mit Montessori-Pädagogik. Für die Schule ist dies die erste KURS-Kooperation, während die ABB AG bereits auf eine weitere langjährige Kooperation zurückblicken kann.

Das 1906 von August Lepper gegründete Honnefer Werk der ABB AG sammelt seit den frühen dreißiger Jahren Erfahrungen in der Herstellung von Transformatoren. Heute werden hier große Leistungstransformatoren für Europa und den Mittleren Osten, sowie Industrietransformatoren und Phasenschieber für die ganze Welt gebaut.

"Wir freuen uns mittels dieser Lernpartnerschaft den Schülern zeigen zu können, warum das LERNEN so wichtig ist“, betont Christine Proff, Ausbildungsleiterin für die Industriekaufleute im Unternehmen. „Wir als Unternehmen können dazu beitragen, den praktischen Bezug zu dem Gelernten in der Schule herzustellen und somit das Verständnis für das LERNEN und die Bereitschaft zum LERNEN zu fördern."

„Es ist erforderlich, den Wert der Arbeit in all ihren Formen zu begreifen“, zitiert Schulleiter Dr. Sven Neufert Maria Montessori (Der Erdkinder-Plan 1939) „seien sie manueller oder intellektueller Art. Die praktische Erfahrung lässt einen begreifen, dass die beiden Arten einander ergänzen und dass sie in gleicher Weise in einer zivilisierten Welt wesentlich sind."

In seinem Grußwort überbrachte Landrat Sebastian Schuster seine guten Wünsche für diese Kooperation und bot seine Unterstützung für die Zusammenarbeit der beiden Lernpartner an. Werksleiter Donato Caputo betonte, dass der Kontakt zu jungen Menschen im Rahmen der KURS-Lernpartnerschaft für das Unternehmen wichtig ist.

In einer angeregten Interviewrunde stellten sich Vertreter aus der Schule und dem Unternehmen den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Für den unterhaltsamen Teil der Feier sorgten zwei Schüler aus der Musikschule an Klavier und Violine und eine Schülergruppe mit einer flotten Tanzeinlage.

Nach Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung überreichten Dario Thomas von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg und Anja Möller für die Bezirksregierung Köln die KURS-Urkunden mit den herzlichsten Glück- und Erfolgswünschen für die Zusammen­arbeit.

Diese KURS-Lernpartnerschaft wird von Vera Kussl-Ebisch, KURS-Koordinatorin beim KURS-Basisbüro im Rhein-Sieg-Kreis begleitet. Alle Beteiligten treffen sich in einem Jahr erneut und bewerten die gemeinsamen Projekte rückblickend und planen weitere Aktivitäten.

Über KURS

KURS, „Kooperation Unternehmen der Region und Schule“, ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handelskammern Bonn/Rhein-Sieg, Aachen und Köln sowie der Handwerkskammer zu Köln. Die KURS-Basisbüros, angesiedelt bei den elf Schulämtern des Regierungsbezirks Köln, unterstützen interessierte Schulen und Unternehmen beim Aufbau und bei der Entwicklung auf Dauer angelegter Lernpartnerschaften. Mittlerweile gibt es mehr als 750 Kooperationen im gesamten Regierungsbezirk Köln.

Ansprechpartner:

Schloss Hagerhof Privatschule
Dr. Sven Neufert, Schulleiter
Tel.:              02224 – 9325-0
E-Mail:          info@hagerhof.de 

ABB AG Bad Honnef
Christine Proff, Ausbildungsleiterin Kaufleute
Tel.:              02224 – 14 – 0
E-Mail:          christine.proff@de.abb.com

KURS-Basisbüro beim Schulamt für den Rhein-Sieg-Kreis
Vera Kussl-Ebisch, KURS-Koordinatorin
Tel.:              02241 – 133089
E-Mail:          vera-kussl-ebisch@kurs-koeln.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.