Sicherer Sprinter: DataLocker Sentry K300

DataLocker (www.datalocker.com), Hersteller von hochsicheren Speicherlösungen, präsentiert das neue, hardwareverschlüsselte microSSD-Laufwerk DataLocker Sentry K300.

Das Laufwerk mit integriertem OLED-Display und alphanumerischer Tastatur ist in Kapazitäten von 8 bis 256 GB erhältlich. Es wird direkt wie ein herkömmlicher USB-Stick angeschlossen und ermöglicht somit volle Mobilität und flexible Nutzbarkeit. Durch die microSSD-Technologie werden allerdings deutlich höhere Datentransferraten als bei vielen verschlüsselten Standard-Flashlaufwerken erzielt (je nach Kapazität bis zu 220 MB/s im Lesezugriff, 200 MB/s beim Schreibzugriff).

Integriertes Display erleichtert Bedienung und Konfiguration

Der Zugriff auf das Laufwerk ist erst nach erfolgreicher Passworteingabe direkt am Gerät möglich. Dadurch ist der Sentry K300 unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem nutzbar und kann sowohl unter Windows, Mac OSX und Linux als auch in Verbindung mit Android-Geräten usw. eingesetzt werden.

Das Laufwerk wird erst nach der PIN-Eingabe in den USB-Port eingesteckt. Dies hat den Vorteil, dass beispielsweise bei schwerer zugänglichen USB-Ports eine einfache Authentifizierung vorab möglich wird. Über das integrierte Display gestaltet sich die Nutzung und Konfiguration von DataLocker Sentry K300 zudem besonders übersichtlich und komfortabel. So ist durch eine menügestützte Benutzeroberfläche etwa das Verwalten des Administrator- und Benutzer-Passworts, die Einrichtung von Passwort-Richtlinien oder das Aktivieren und Managen von zusätzlichen Security-Features möglich. Dazu zählen zum Beispiel der ausschließliche Lesezugriff (Read Only) oder die Auto-Lock-Funktion, durch die das Laufwerk nach einer definierbaren Zeitspanne ohne Benutzeraktivität erneut per Passworteingabe entschlüsselt werden muss. Durch einen speziellen Bootmodus ist das Laufwerk darüber hinaus auch für Windows-To-Go-Szenarien einsetzbar.

Zentrale Verwaltung per SafeConsole

DataLocker Sentry K300 ist bereits für zentrales Management vorbereitet. Dadurch lassen sich die Laufwerke künftig auch mit der universellen USB-Device-Management-Lösung SafeConsole verwalten. IT-Administratoren behalten so jederzeit den Überblick über die im Unternehmen oder in der Organisation ausgegebenen USB-Speichermedien und können viele sicherheitsrelevante Einstellungen und Richtlinien zentral vornehmen. Hilfreich ist dies vor allem auch bei der Erfüllung datenschutzrechtlicher Anforderungen, die sich beispielsweise aus der EU- Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ergeben. Das Firmware Update zur Aktivierung dieser zusätzlichen Leistungsmerkmale wird im Januar 2019 erwartet.

it-sa 2018

DataLocker zeigt auf der it-sa 2018 am ProSoft-Kooperationsstand die neueste SafeConsole Version und die damit verwaltbaren USB-Laufwerke: Halle 10.0, Stand 414

Preise und Verfügbarkeit:
DataLocker Sentry K300 ist ab sofort in Kapazitäten von 8 GB, 16 GB, 32 GB, 64 GB, 128 GB und 256 GB verfügbar.

Die Endkundenpreise starten bei 139,00 Euro für die Version mit 8 GB. DataLocker Sentry K300 mit 256 GB liegt bei 359,00 Euro. Alle Angaben verstehen sich als unverbindliche Netto-Preisempfehlung zzgl. MwSt.

Reseller und Systemhäuser können die DataLocker-Lösungen im deutschsprachigen Raum über die Distributoren Ingram Micro und ProSoft bestellen.

Über DataLocker Inc.

DataLocker ist ein innovativer Hersteller von Datenverschlüsselungslösungen. Das umfangreiche Portfolio beinhaltet externe, hardwareverschlüsselte Massenspeicher, Softwareverschlüsselung für Cloud-Speicherdienste sowie zentrale USB-Device-Management-Lösungen, die als On-Premises- oder Cloudlösung bereitgestellt werden. Durch DataLocker-Produkte kann die Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien unterstützt und die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben (z.B. Teilbereiche der DSGVO / Datenschutzgrundverordnung) sichergestellt werden.

Das zentrale USB-Management erlaubt eine umfangreiche Kontrolle über verschlüsselte USB-Festplatten und Flash-Speicher. Ermöglicht wird dadurch unter anderem die Umsetzung von Passwortrichtlinien, die Bereitstellung von Compliance Reports, das Zurücksetzen des Passwortes, die Zerstörung kritischer Daten im Verlustfall und vieles mehr. Zu den Kunden von DataLocker zählen weltweit Regierungen, Militär und Unternehmen aus verschiedensten Wirtschaftszweigen sowie Finanz-, Rechts- und Gesundheitswesen, die sensible Daten sicher speichern, transportieren und austauschen müssen. DataLocker Inc., mit Sitz in Overland Park (Kansas / USA), entwickelt Produkte, die trotz komplexer Sicherheitsmerkmale durch eine einfache Einrichtung und Bedienbarkeit Administratoren und Anwender gleichermaßen überzeugen. DataLocker ist "Simply Secure".

www.datalocker.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataLocker Inc.
7007 College Blvd Suite 240
USA66211 Overland Park, KS
Telefon: +1 (913) 3109088
http://datalocker.com

Ansprechpartner:
Konstantin Fröse
EMEA Account Executive
Telefon: +49 (2191) 4379-702
Felix Hansel
Pressekontakt
Telefon: +49 (89) 6230-3490
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.