Schnelles Internet für 2100 Haushalte

Angelaufen ist der Glasfaser-Ausbau der Telekom in Schotten. Im Ortsnetz 06044 werden rund 25 Kilometer Glasfaser verlegt und 20 neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt. „Dadurch werden rund 2100 Haushalte in der Kernstadt Schotten sowie in den Stadtteilen Betzenrod, Einartshausen und Götzen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100Mbit/s versorgt“, kündigte Oliver Knöll, Regio Manager der Telekom Deutschland, im Gespräch mit Landrat Manfred Görig und Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab an.

Der Landrat unterstrich dabei die Bedeutung eines zügigen Ausbaus. „Wir müssen die Menschen im Vogelsbergkreis so schnell wie möglich mit einer guten und schnellen Internetverbindung versorgen. Eine leistungsstarke Übertragungsrate dient schließlich der Zukunftssicherung unserer gesamten Region als Wohn- und Wirtschaftsstandort.“

Auch Bürgermeisterin Susanne Schaab bestätigte: „Ein schneller Internet-Anschluss gehört heute zu den wichtigsten Forderungen, die von Bürgerinnen und Bürgern und mittelständischen Unternehmen an Politik gestellt werden.“

Den wird es nach Angaben der Telekom in wenigen Monaten in der Kernstadt Schotten und den drei Stadtteilen geben: Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunden, und beim Hochladen auf 40 Mbit/s, so Oliver Knöll. Er kündigte an, dass die Telekom ab November Informationsveranstaltungen für die Bürger anbieten und die neuen Angebote vorstellen wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Sabine Galle-Schäfer
Telefon: +49 (6641) 977-272
E-Mail: sabine.galle-schaefer@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.