Schluck für Schluck die Welt retten!

  • Natur Tec Cap und Terracaps Bio-Kaffeekapseln aus ARBOBLEND® revolutionieren die Kaffeebranche
  • My-CoffeeCup und CRASTAN setzen Zeichen für Innovation und Nachhaltigkeit
  • TECNARO präsentiert auf der FAKUMA 2018 (16.-20.10.2018 Halle A1 Stand A1-1201) spektakuläre neue Anwendungen aus ARBOFORM®, ARBOBLEND® und ARBOFILL®

Kaffee gefällig? Aber natürlich! Und damit ist nicht die Rückkehr zum Kaffeefilter gemeint. Der Kaffee bleibt in der Kapsel – Aluminium oder erdölbasierter Kunststoff, Bestandteil aller handelsüblichen Kaffeekapseln, außen vor.

Terracaps und Natur Tec Cap sind biologisch abbaubar. Sieht man nicht, denn sie sind rein äußerlich unverändert. Schmeckt man nicht, denn das Kaffeearoma bleibt vollkommen erhalten. Und auch sonst entsteht kein bitterer Beigeschmack, weil diese Bio-Kaffeekapseln aus klimaneutralen nachwachsenden Rohstoffen bestehen und nach dem Kaffeegenuss wieder vollständig kompostierbar sind. So dienen die Bio Kapseln samt Inhalt als Futter für hungrige Mikroorganismen und werden somit restlos im CO2 Kreislauf verstoffwechselt.

Beide Bio-Kapsel Produzenten verfolgen unterschiedliche Herstellungsphilosophien und ergänzen sich somit am Markt.

Während der Pionier Natur Tec Cap bereits seit 2013 mit ARBOBLEND Kapseln aus annähernden 100 % nachwachsenden Rohstoffen gefüllt mit erlesenem Crastan Kaffee glänzt, ist nun mit Terracaps für z. B. die edle Bio-Arabica Marke My-CoffeeCup eine weitere ARBOBLEND® Bio-Kaffeekapsel im Markt eingeführt und sorgt mit ihren einzigartigen Eigenschaften bereits heute in der Fachwelt für Furore. Denn diese Kapsel zeichnet eine besonders hohe Sauerstoffbarriere aus – deutlich höher sogar, als die der Kunststoffkapseln. Deshalb kann Terracaps mit einer sehr langen Haltbarkeitszeit ohne weitere Schutzfolie einfach in einer Papierverpackung gelagert werden.

Terracaps aus ARBOBLEND® ist die erste und einzige wahre sauerstoffdichte und biologisch abbaubare Kaffeekapsel der Welt!

Kaffee ist nach dem Erdöl die wichtigste Handelsware der Welt!

Erdöl wird tief aus der Erde aus fossilen Rohstoffquellen gepumpt. Das ist aber nur noch wenige Jahrzehnte möglich, da diese Quellen dann aufgebraucht sein werden. Zudem ist der Verbrauch dieser fossilen Rohstoffe wie Kohle, Erdgas oder eben Erdöl Hauptursache für die Klimaerwärmung. Das spüren wir in den letzten Jahren vermehrt. Die 16 wärmsten Jahre seit dem Beginn der Wetteraufzeichnung lagen alle in diesem Jahrhundert.

Die Bestandteile des Bio- Werkstoffs ARBOBLEND® sind dagegen wie der Kaffee selbst aus nachwachsenden Rohstoffen, welche sich in der Zeit, in der sie verbraucht werden, immer wieder durch die Photosynthesen neu bilden und nachwachsen.

Das tiefe Verständnis um die komplexen globalen Zusammenhänge der Rohstoffherkunft, der Werkstoff- und Produktentwicklung und einer schonenden Herstellung ist bei TECNARO Programm. So wurde die innovative Biotechnologiefirma bereits 1998 als Spin Off der Fraunhofer Gesellschaft auf ihren immer aktueller werdenden Namen getauft:

TEChnologie NAchwachsende ROhstoffe.

Mut zur Veränderung

Die anfängliche Vision ist längst Realität geworden. Drei Formeln bilden die Basis für unzählige Artikel, Gebrauchsgegenstände und Güter, die aus Tecnaro-Kunststoffen bestehen oder sie beinhalten. TECNARO ersetzt mit den Bio Werkstoffen ARBOFORM®, ARBOBLEND® und ARBOFILL® herkömmliche erdölbasierte Kunststoffe in allen Lebenslagen durch nachwachsende Rohstoffe.

Gemeinsam mit innovativen wie weitsichtigen Kunden reichen die Anwendungen von Designer-Accessoires und Bio-Einkaufstüten bis hin zu Babyspielzeug, UHU-Alleskleber, Edding Textmarker, Bio-Mehrweg-Kaffeebecher, Windmühlenmessergriffe oder Biobrush Zahnbürsten. So gut wie alles könne heute nachhaltig und umweltschonend produziert werden, sagen die beiden Unternehmer Jürgen Pfitzer und Helmut Nägele aus fester Überzeugung. Aber viele Hersteller halten an ihren Gewohnheiten fest. Es fehle oftmals der Mut zur Veränderung. Zu Lasten der Umwelt. Und das bedeutet auch immer: zu Lasten der Menschen.

Gesamturteil „sehr gut“

Eine der Tecnaro-Basisformeln ist der Biokunststoff ARBOBLEND®. Er wird u. a. für Artikel verwendet, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, und unterliegt daher besonders strengen Auflagen. Bei der Beurteilung der Lunchbox Ajaa aus ARBOBLEND® vergab die Zeitschrift Öko-Test nach ausgiebiger Prüfung im Juni 2018 das selten vergebene Gesamturteil
„sehr gut – nichts auszusetzen“.

Kaffeekapseln haben sich etabliert

Kaffeekapseln haben sich seit 2005 sukzessive etabliert. Lag der Verbrauch im Lebensmitteleinzelhandel (inklusive Online-Handel) anfänglich bei 800 Tonnen pro Jahr, so hat er sich bis heute mit rund 18.000 Tonnen mehr als verzwanzigfacht (Grafik/Quelle: Deutscher Kaffeeverband). Für die Verarbeitung der Kaspeln werden gut 4.000 Tonnen Aluminium benötigt – ein Metall, das niemals verrottet. „Terracaps und Natur Tec Cap aus ARBOBLEND® sind dabei die Kaffeebranche zu erobern. Es gibt kein vernünftiges Argument, das dagegen spricht – ganz im Gegenteil“ so Pfitzer und Nägele.

Das Alles und noch viel mehr!

Bereits nächste Woche präsentiert TECNARO vom 16. – 20.10.2018 auf der großen Kunststofffachmesse FAKUMA 2018 in Halle A1 Stand A1-1201 TERRACAPS uns Natur Tec Cap und viele weitere spektakuläre neue Anwendungen aus ARBOFORM®, ARBOBLEND® und ARBOFILL®

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tecnaro GmbH
Bustadt 40
74360 Ilsfeld
Telefon: +49 (7062) 97687-0
Telefax: +49 (7062) 97687-101
https://www.tecnaro.de

Ansprechpartner:
Jürgen Pfitzer
Geschäftsführender Gesellschafter
Telefon: +49 (7062) 97687-0
Fax: +49 (7062) 97687-101
E-Mail: juergen.pfitzer@tecnaro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.