Knochenmarkspenden Firmen-Registrierungsaktion bei IDS

Die IDS Imaging Development Systems GmbH hat am Hauptsitz in Obersulm eine firmenweite DKMS-Registrierungsaktion zur Bekämpfung von Blutkrebs durchgeführt. Mit Erfolg: Die Resonanz hat die Erwartungen der Organisatoren weit übertroffen.

Mehr als 15% der Mitarbeiter nutzten das Angebot, sich vor Ort registrieren zu lassen. Die DKMS wertet schon eine Beteiligung von 10 % der Belegschaft als Erfolg. „Tolle Aktion, aber ich bin schon registriert“, war eine häufige Reaktion auf die Einladung zur Registrierung. „Ich hatte es schon immer vor, aber es fehlte der Anstoß“, eine andere. „Jeden Tag eine gute Tat, das war heute meine“, sprach schließlich eine Spenderin aus, was viele dachten. Denn alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs. Für zahlreiche Patienten ist die Stammzelltransplantation die einzige Überlebenschance, doch jeder siebte Patient findet keinen passenden Spender. Ziel der DKMS ist es, das zu ändern und IDS hat sie dabei gerne unterstützt. Kein großer Aufwand, weder in der Vorbereitung, noch in der Durchführung. „Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein.“ heißt das Motto – passend zur IDS Unternehmensphilosophie „It’s so easy“!   

ÜBER DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen lebensbedrohliche Blutkrebserkrankungen verschrieben hat. Ziel ist es, so vielen Patienten wie möglich eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. Dabei ist die Organisation weltweit führend in der Versorgung von Patienten mit lebensrettenden Stammzelltransplantaten. Die DKMS ist außer in Deutschland in den USA, Polen, UK und Chile aktiv. Gemeinsam wurden mehr als acht Millionen Lebensspender registriert. Darüber hinaus betreibt die DKMS wissenschaftliche Forschung und setzt in ihrem Labor, dem DKMS Life Science Lab, Maßstäbe bei der Typisierung neuer Stammzellspender.

Über die IDS Imaging Development Systems GmbH

Der Industriekamerahersteller IDS Imaging Development Systems GmbH entwickelt modulare Konzepte leistungsstarker, besonders leicht zu handhabender USB, GigE und 3D Kameras mit großer Sensor- und Variantenvielfalt. Das nahezu unbegrenzte Anwendungsspektrum erstreckt sich über verschiedenste nicht-industrielle sowie industrielle Branchen des Geräte-, Anlagen- und Maschinenbaus. Neben den erfolgreichen CMOS-Kameras hat das Unternehmen Vision App-basierte Sensoren und Kameras im Portfolio. Die neuartige Bildverarbeitungsplattform IDS NXT ist frei programmierbar und extrem wandlungsfähig.

Seit der Gründung 1997 als Zwei-Mann-Unternehmen hat sich IDS zu einem unabhängigen, ISO-zertifizierten Familienunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern weiterentwickelt. Der Hauptsitz in Obersulm, Baden-Württemberg, ist sowohl Entwicklungs- als auch Produktionsstandort. Mit Niederlassungen in den USA, Japan, Südkorea und UK sowie weiteren Repräsentanzen in Europa ist IDS international vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IDS Imaging Development Systems GmbH
Dimbacher Str. 6-8
74182 Obersulm
Telefon: +49 (7134) 96196-0
Telefax: +49 (7134) 96196-99
http://www.ids-imaging.de

Ansprechpartner:
Silke von Gemmingen
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (7134) 96196-155
E-Mail: s.gemmingen@ids-imaging.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.