HR 2018 oder Was bewegt derzeit die Personalabteilung?

Welche Entwicklung beschäftigt Sie gerade am stärksten? Das ist der zurzeit am häufigsten geäußerte Satz, wenn Personaler, HR Manager und das Management sich mit neuen Strategien für ihr Unternehmen und die Belegschaft auseinandersetzen oder auf den relevanten Messen und Events aufeinandertreffen. Meist wird dann als Antwort das allseits bekannte Thema Digitalisierung oder Fachkräftemangel erwartet. Aber ist dies tatsächlich das Kernthema vieler Organisationen?

Auf der diesjährigen Herbst Online Fokus Konferenz HR 2018, welche vom 16. bis 18. Oktober 2018 stattfindet, geht es ins Detail, ohne dabei den Praxisblick und Zukunftsorientierung aus dem Blick zu verlieren.

Der Erfolg der Online HR Konferenz im April 2018 und die hohe Teilnehmerfrequenz sowie positives Feedback seitens Personalmanagement und Unternehmensleitung haben die Veranstalter und Referenten besonders motiviert und das Format weiterentwickeln lassen. Das Konzept der Onlinekonferenz überzeugt, mit der „Online Fokus Konferenz HR“ werden Webinare und Onlineevents für Personaler und Personalverantwortliche auf ein neues Niveau gehoben. Denn es geht hier um Zukunftsthemen und Problemstellungen, die für die tägliche HR-Arbeit in den nächsten Jahren wirklich relevant sein werden. Wer Personalarbeit von morgen und nicht von gestern praktizieren will, bekommt bei der Konferenz Antworten und Lösungsansätze. Die Auswahl der Fachreferenten erfolgt nach hohen Qualitätsmaßstäben und orientiert sich am Nutzwert für die Teilnehmer aus Personalmanagement, Training, Geschäftsführung, Weiterbildung und Teamleitung.

Die Schwerpunktthemen der Herbstwoche an den drei Konferenztagen sind wie folgt aufgeteilt:

16.10.2018 – Automatisierung von HR-Prozessen: Wo macht sie wirklich Sinn
17.10.2018 – Talentmanagement: Potenziale finden und binden
18.10.2018 – Recruiting 4.0: Neue Wege in der Personalbeschaffung

An allen drei Tagen werden zudem relevante Pilotmodelle und neueste Studien aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt.

Referenten sind unter anderem: Judith Raab vom  LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG, Prof. Dr. Rene Ziegler vom InMiBe – Institut für Mitarbeiter-Befragungen & Universität Tübingen, Prof. Dr. Wolfgang Jäger, DJM│Consulting GmbH & Hochschule RheinMain sowie zahlreiche namhafte Experten aus der Praxis.

Auf die Nachfrage bei den Experten: Welcher Trend beschäftigt Sie am meisten? gibt es folgende Einschätzungen:

  • Dr. Wolfgang Jäger definiert hier ganz eindeutig das Recruiting 4.0 und wie es Unternehmen und Dienstleistern gelingen kann durch Data Driven Recruiting mehr Bewerber zu adressieren.
  • Bernd Hatje stellt unter anderem zum Thema Recruiting fest „Zufriedene Mitarbeiter geben Empfehlungen weiter und sind so eine wichtige Unterstützung im Recruiting.“ Und er kommentiert weiterhin: „Oftmals haben gerade Mittelständler das Problem, dass Sie nicht über scheinbar endlose Budgets verfügen, um sich so großflächig zu präsentieren, wie Konzerne. Sie brauchen also Ideen und Anknüpfungspunkte für ihr Recruiting, die zu ihrem Unternehmen, ihrer Kultur und ihrem Budget passen.“
  • „Intelligente Stelleninserate, die mittels künstlicher Intelligenz und Chatbot-Funktion dem Bewerber die Möglichkeit geben interaktiv Informationen zum Unternehmen zu bekommen, werden ein wesentlicher Trend in HR 4.0“ so die Einschätzung von Reginald Zenta.
  • Nicht nur die Frage „Stimmen unsere Checklisten noch?“ kann derzeit mit gutem Gewissen beantwortet werden und kaum ein Rechtsgebiet unterliegt so regelmäßig wiederkehrenden Änderungen, wie der Bereich der Personalverwaltung und –verrechnung. Und kann man künftig Arbeitsrechtfragen wegdigitalisieren? Judith Raab vom  LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG beschäftigen diese Fragen.
  • Benedikt Lell wiederum sieht einen großen Trend im Bereich KI: „Robotic Process Automation (RPA) ermöglicht es einen großen Teil der administrativen und repetitiven HR Aufgaben vollständig zu automatisieren – und das mit Technologien, die bereits heute existieren.“, so seine Einschätzung. 

Der Veranstalter der Online Fokus Konferenz HR 2018 ist die B2B Insider GmbH, die über zehn Jahre Erfahrungswissen in IT, HR und B2B Marketing verfügt. Alle Marken und Plattformen unter www.b2b-insider.com.

Das gesamte Programm und Anmeldeformalitäten sind unter dem Link: www.online-fokus-konferenz.com zusammengefasst.

Über die B2B Insider GmbH

Die Unternehmensgruppe rund um die B2B Insider GmbH wurde 2009 gegründet und adressiert mit ihrem Know-how und der Expertise für HR, Training und Weiterbildung, MarCom/Sales und B2B Themen sowie Online Marketing die gesamte DACH-Region.

Unter der Marke B2B Insider werden zahlreiche Wissens- und Internetplattformen betrieben, darunter unter anderem www.personal-wissen.de, www.personalmanagement.info. Seit 2018 organisiert B2B Insider auch die HR Online-Fokus-Konferenz. Das Unternehmen agiert zudem als professionelles Netzwerk für Unternehmen, die ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten bezüglich neuer Contentformate, Vermarktungsansätze und Retargetingmodelle auf den neuesten Stand bringen möchten und liefert Entscheidern aktuelle Trendanalysen und Kennzahlen.

Infos: www.b2b-insider.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B2B Insider GmbH
Grubweg 16
A5522 St. Martin
Telefon: +43 (720) 303876-0
Telefax: +43 (720) 303876-99
http://www.b2b-insider.com

Ansprechpartner:
Presseteam B2B Insider
Telefon: +49 (30) 20188-565
E-Mail: press@b2b-insider.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.