Die Gefahr lauert auf dem Autodach: Mangelhafte Dachboxen können zum Sicherheitsrisiko werden

Nur die Hälfte der insgesamt acht getesteten Dachboxen schließt den Test von AUTO MOTOR UND SPORT mit der Bewertung „Empfehlenswert“ ab. Dabei schließt die Atera Certo 460 den umfangreichen Test als beste Dachbox ab. Die beiden günstigsten Boxen des Checks, Junior Altro 500 und /G3 Reef 580 – die auch unter dem Label „Cartrend“ verkauft wird – weisen dagegen erhebliche Sicherheitsmängel auf und fallen durch. Das berichtet AUTO MOTOR UND SPORT in seiner aktuellen Ausgabe 22/2018.

Die Dachboxen wurden nicht nur bei voller Beladung den Anforderungen des City-Crash nach DIN 75302 mit einem simulierten Frontalaufprall bei 30 km/h unterzogen, sondern auch bei Slalomfahrten sowie mehreren Vollbremsungen aus 100 km/h geprüft. Zudem floss in die Bewertung mit ein, wie einfach sich die jeweilige Box montieren und wie gut sich die Ladung sichern lässt. Für die offizielle Zulassung im Straßenverkehr gibt es aber keine einheitliche Prüfnorm. „Der Industrie hilft das sogar, die Anforderungen bei ihren eigenen Dachboxentests immer niedriger anzusetzen“, so das Fachmagazin. So dürfen trotz der mangelhaften Bewertungen die beiden Testverlierer weiter verkauft werden – trotz eines hohen Sicherheitsrisikos bei Unfällen. Die Dachbox von Junior ist im Test von AUTO MOTOR UND SPORT komplett vom Träger gerissen. Im realen Verkehr wären die Folgen durch die umherfliegende Box samt Ladung verheerend.

Weitere Hintergründe und eine Übersicht gibt es in der neuen Ausgabe von AUTO MOTOR UND SPORT.

www.auto-motor-und-sport.de

Über Motor Presse Stuttgart

Die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 100 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Mehrheitsgesellschafter ist mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.