BEMER spendet 5.000 € zugunsten Menschen mit Muskelerkrankungen

Bei der B20-Jubiläumsveranstaltung in Graz am 15. September 2018 spendete die BEMER Int. AG 5.000 € für den guten Zweck. Freuen konnte sich der 33-jährige Toni Aichenauer, der selbst an einer spinalen Muskelatrophie leidet und sich für andere Muskelerkrankte engagiert.

Mit der B20-Tour will das liechtensteinische Unternehmen bisherigen Nutzern und interessierten Gästen einen tiefen Einblick in die Geschichte der Physikalischen Gefäßtherapie zu geben. Seit der Firmengründung 1998 ist die sowohl gesundheitliche als auch soziale Förderung von Menschen ein wichtiger Aspekt der Unternehmensgeschichte. Das beweist auch die am 15. September organisierte Spende von 5.000€ an Toni Aichenhauer und der Harley-Davidson Charity Tour.

„Seit einigen Monaten werde ich von Markus Grabner und Harald Krois von BEMER Österreich betreut. Sie unterstützen mich zudem bei meinem Engagement für die Harley-Davidson Charity Tour “, erklärt Toni Aichenhauer, der wie etwa 20.000 weitere Menschen an einer chronischen Muskelerkrankung leidet. Seit seinem ersten Lebensjahr ist er an spinaler Muskelatrophie erkrankt und ist seither auf einen Rollstuhl angewiesen. Während ihm die Ärzte damals nur eine Lebenserwartung von zwei bis drei Jahren gaben, kämpfte sich Toni zusammen mit seinen Eltern und zahlreichen Unterstützern zurück ins Leben. Seit 2010 engagiert sich der Österreicher selbst für die Belange von Menschen mit körperlichen Einschränkungen und konnte bereits tausende Euros an Spendengeldern sammeln. „Es wichtig, dass sich die Betroffenen trotz der Einschränkungen nicht hängen lassen. Nur wenn wir uns öffnen, werden wir auch in der Gesellschaft wahrgenommen“, so Toni Aichenauer. Seit März 2018 nutzt er auch die BEMER Therapie und wird von Harald Krois, BEMER Partner, regelmäßig betreut: „Toni ist ein Pfundskerl. Es ist beeindruckend welchen Lebensmut er hat. Aus der regelmäßiger Betreuung mit dem BEMER, ist eine wertvolle Begegnung und Freundschaft entstanden.“

Die Spende organisierte Markus Grabner, Organisationsdirektor der BEMER Int. AG und Verantwortlicher für die B20-Veranstaltung in Graz. „Toni, ist ein ganz besonderer Mensch, nicht nur mit seiner Lebensgeschichte, sondern mit mit seiner positiven Ausstrahlung und seinem Engagement sich für andere Menschen einzusetzen. Er hat nicht nur unser aller Respekt im BEMER Team gewonnen, sondern auch unsere Herzen.“, freut sich Markus Grabner aus Österreich. Der Spendenbeitrag von 5.000€ kam einerseits durch die Versteigerung eines von der Künstlerin Monika Pammer gemalten Bildes, als auch durch einen Zusatz von Firmengründer Peter Gleim sen. zustande. „Ich danke BEMER für die Einladung zur Veranstaltung in Graz und natürlich auch Monika Pammer, dass sie ihr Bild zur Versteigerung angeboten hat“, ergänzt Toni Aichenauer.

Über die BEMER Int. AG

Die BEMER Int. AG mit Sitz in Triesen in Liechtenstein ist ein internationales Unternehmen der Gesundheitsbranche. BEMER ist ein technologisch führender Hersteller im Bereich der Physikalischen Gefäßtherapie. Die Kernkompetenz des Unternehmens sind die Behandlungsoptionen für kleinste Blutgefäße, BEMER arbeitet u.a. auch mit aktiven und ehemaligen Spitzensportlern wie Marc Girardelli, Axel Schulz, Denise Schindler oder Charly Steeb zusammen. BEMER® ist mehrfach patentiert und kommt in verschiedenen Produktlinien für Mensch und Tier zum Tragen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BEMER Int. AG
Austrasse 15
FL9495 Triesen
Telefon: +423 / 399 39 99
http://www.bemergroup.com

Ansprechpartner:
Katja Hofmann
Öffentlichkeitsarbeit/PR
Telefon: +423 / 399 39 99
E-Mail: katja.hofmann@bemergroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.